Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Wie man eine benutzerdefinierte Seite in WordPress erstellt

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Möchten Sie eine eigene Seite in WordPress erstellen?

Mit einer benutzerdefinierten Seite können Sie ein anderes Layout als für den Rest Ihrer Website verwenden. Viele WordPress-Websites verwenden benutzerdefinierte Seitenlayouts für ihre Verkaufsseiten, Landing Pages, Webinar-Seiten und mehr.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach eine benutzerdefinierte Seite in WordPress erstellen können.

How to create a custom page in WordPress

Warum eine benutzerdefinierte Seite in WordPress erstellen?

Jedes Mal, wenn Sie eine neue Seite erstellen, steuert Ihr WordPress-Theme mithilfe einer Vorlagendatei, wie diese Seite aussehen soll.

Diese page.php-Vorlage betrifft alle einzelnen Seiten, die Sie in WordPress erstellen. Vielleicht möchten Sie aber nicht jedes Mal das gleiche Design verwenden.

Landingpages haben oft einen anderen Inhalt als normale Seiten, z. B. ein großes Heldenbild oder einen Aufruf zum Handeln (CTA). Das bedeutet, dass sie oft völlig anders aussehen als der Rest Ihrer Website.

Der Versuch, mit der Standardseitenvorlage einzigartige Designs zu erstellen, kann jedoch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Außerdem sind Sie durch die page.php-Vorlage eingeschränkt und können möglicherweise nicht genau das Design erstellen, das Sie wünschen. Das kann es schwierig machen, gute Ergebnisse zu erzielen. Wenn Sie zum Beispiel eine Verkaufsseite erstellen, kann es sein, dass Sie aufgrund eines schlechten Seitendesigns nicht viele Konversionen erzielen.

Sehen wir uns also an, wie Sie eine benutzerdefinierte Seite in WordPress erstellen können, mit genau dem Design, Layout und Inhalt, den Sie wünschen. Verwenden Sie einfach die unten stehenden Links, um direkt zur gewünschten Methode zu springen.

Methode 1. So erstellen Sie eine benutzerdefinierte Seite in WordPress mit dem Block-Editor (kein Plugin erforderlich)

Mit dem Block-Editor können Sie ganz einfach Ihre eigenen Vorlagen mit den Ihnen bereits vertrauten Werkzeugen erstellen.

Dies ist eine gute Wahl, wenn Sie dasselbe Design auf mehreren Seiten wiederverwenden wollen, da Sie einfach dieselbe Vorlage verwenden können. Wenn Sie ein völlig einzigartiges Design erstellen möchten, besteht eine weitere Möglichkeit darin, die Seite ganz normal zu erstellen und dann ihr Layout mit dem Full-Site-Editor zu bearbeiten, was wir in Methode 2 behandeln werden.

Beachten Sie jedoch, dass diese Methoden nur mit blockbasierten Themes wie ThemeIsle Hestia Pro oder Twenty Twenty-Three funktionieren. Wenn Sie kein blockbasiertes Theme haben, empfehlen wir, stattdessen einen Page Builder zu verwenden.

Öffnen Sie dazu einfach eine beliebige Seite oder einen Beitrag. Wählen Sie dann die Registerkarte „Seite“ im rechten Menü und klicken Sie auf den Text neben „Vorlage“.

How to create a custom theme using the built-in WordPress template

Die Optionen, die Sie sehen, können je nach WordPress-Theme variieren, aber der Text zeigt normalerweise „Seite“, „Standardvorlage“ oder ähnliches.

Klicken Sie in dem daraufhin erscheinenden Popup auf das Symbol „Vorlage hinzufügen“.

How to create a custom WordPress template

Geben Sie in dem daraufhin erscheinenden Popup einen Namen für Ihre Vorlage ein und klicken Sie dann auf „Erstellen“.

Der Name dient nur als Referenz, Sie können also alles verwenden, was Sie wollen.

Creating a new template in the WordPress block editor

Dadurch wird der Vorlageneditor gestartet, der ähnlich wie der WordPress-Inhaltseditor funktioniert.

Um dem benutzerdefinierten Seitendesign Blöcke hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf die blaue Schaltfläche „+“. Sie können dann per Drag & Drop Blöcke hinzufügen.

Editing a WordPress template using the block-based editor

Sie können einem Block Inhalte hinzufügen oder seine Formatierung mit den bekannten WordPress-Bearbeitungswerkzeugen ändern. Sie können beispielsweise Text in einen „Überschrift“-Block eingeben, fett formatieren oder Text von H2 in H3 ändern.

Sie können eine benutzerdefinierte Seite auch mithilfe von Mustern erstellen. Muster sind Sammlungen von Blöcken, die häufig zusammen verwendet werden, z. B. eine Liste von Ereignissen, ein Bild mit einer Beschriftung oder eine Preistabelle.

Welche Muster Sie sehen, hängt von Ihrem WordPress-Theme ab, aber Sie können sehen, welche Muster verfügbar sind, indem Sie auf die Registerkarte „Muster“ klicken.

A selection of patterns in the WordPress editor

Sie können ein Blockmuster entweder per Drag & Drop auf Ihr Layout ziehen oder auf das Muster klicken, um es am unteren Rand Ihrer Vorlage hinzuzufügen. Wenn Sie mit dem Aussehen der Vorlage zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Veröffentlichen“ und dann auf „Speichern“.

Sie können diese Vorlage nun auf jede beliebige Seite anwenden. Öffnen Sie einfach die Seite im Editor, und klicken Sie dann auf den Text neben „Vorlage“.

Wählen Sie in dem daraufhin angezeigten Popup die Vorlage aus, die Sie gerade erstellt haben.

Changing the WordPress template

Danach können Sie der Seite wie jeder anderen WordPress-Seite Inhalte hinzufügen.

Methode 2. So erstellen Sie eine benutzerdefinierte Seitemit dem Full-Site-Editor (nur bei blockbasierten Themes)

Wenn Sie ein blockbasiertes Thema verwenden, können Sie auch eine benutzerdefinierte Seite mit dem Full-Site-Editor erstellen. Damit können Sie das Layout einer einzelnen Seite ändern, ohne eine benutzerdefinierte Vorlage zu erstellen.

In diesem Sinne ist dies eine gute Wahl, wenn Sie ein völlig einzigartiges Design erstellen möchten, das Sie auf keiner anderen Seite wiederverwenden werden.

Um loszulegen, erstellen Sie die Seite ganz normal, indem Sie auf Seiten Neu hinzufügen gehen. Sie können dann einen Titel eingeben, Kategorien und Tags hinzufügen, ein Bild hochladen und alle anderen gewünschten Änderungen vornehmen.

Wenn Sie mit der Basisseite zufrieden sind, speichern Sie Ihre Änderungen und gehen Sie dann zu Erscheinungsbild Editor.

Opening the WordPress full-site editor (FSE)

Standardmäßig wird im vollständigen Site-Editor die Home-Vorlage Ihres Themas angezeigt.

Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf „Seiten“.

Editing a page layout using the full-site editor (FSE)

Sie sehen nun alle Seiten, die Sie auf Ihrer WordPress-Website erstellt haben.

Suchen Sie einfach die Seite, die Sie umgestalten möchten, und klicken Sie sie an.

Create a custom page design using the full-site editor (FSE)

WordPress zeigt nun eine Vorschau des Designs an.

Um diese Vorlage zu bearbeiten, klicken Sie auf das kleine Bleistiftsymbol.

Create a custom page design using the block-based editor

Sie können nun das Layout der Seite mit den Werkzeugen des Full-Site-Editors bearbeiten. Sie können zum Beispiel auf die blaue „+“-Schaltfläche klicken, um neue Blöcke hinzuzufügen, oder Sie können einen beliebigen Block auswählen, den Sie anpassen möchten.

Wenn Sie mit den vorgenommenen Änderungen zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern“.

Create a custom page design using the block-based editor

Wenn Sie nun diese Seite auf Ihrer Website besuchen, sehen Sie das neue Seitendesign in Aktion.

Methode 3. Erstellen einer benutzerdefinierten Seite in WordPress mit SeedProd (empfohlen)

In der Vergangenheit haben Sie eine benutzerdefinierte Seite durch das Schreiben von Code erstellt, was nicht sehr anfängerfreundlich war. Wenn Sie einen Fehler in Ihrem HTML-, CSS- oder PHP-Code gemacht haben, kann dies zu häufigen WordPress-Fehlern führen oder sogar Ihre Website komplett zerstören.

Aus diesem Grund empfehlen wir, stattdessen einen Page Builder zu verwenden.

SeedProd ist der beste Drag-and-Drop Page Builder für WordPress. Es wird mit mehr als 350 Vorlagen geliefert, mit denen Sie benutzerdefinierte Seiten erstellen können, ohne Code zu schreiben.

Wenn Sie eine benutzerdefinierte Seite verwenden, um mehr Konversionen zu erzielen, dann arbeitet SeedProd mit vielen beliebten Tools von Drittanbietern zusammen, die Sie möglicherweise bereits verwenden, um Konversionen zu erzielen. Dazu gehören führende E-Mail-Marketingdienste, WooCommerce, Google Analytics und mehr.

Zunächst müssen Sie SeedProd installieren und aktivieren. Weitere Details finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress-Plugins.

Hinweis: Es gibt auch eine kostenlose Version von SeedProd, mit der Sie unabhängig von Ihrem Budget individuelle Seiten erstellen können. Für diesen Leitfaden werden wir jedoch SeedProd Pro verwenden, da es viel mehr Vorlagen bietet und mit den besten E-Mail-Marketingdiensten integriert werden kann.

Nach der Aktivierung des Plugins wird SeedProd Sie nach Ihrem Lizenzschlüssel fragen.

SeedProd license key

Sie finden diese Informationen unter Ihrem Konto auf der SeedProd-Website. Nachdem Sie den Schlüssel eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Schlüssel überprüfen“.

Wählen Sie eine benutzerdefinierte Seitenvorlage

Wenn Sie das getan haben, gehen Sie zu SeedProd “ Landing Pages und klicken Sie auf die Schaltfläche „Add New Landing Page“.

SeedProd's page design templates

Sie können nun eine Vorlage für Ihre benutzerdefinierte Seite auswählen.

Die Templates von SeedProd sind in verschiedene Kampagnentypen wie „Lead“,„Squeeze“ und„Coming Soon“ unterteilt. Sie können auf die Tabs am oberen Rand der Ansicht klicken, um Templates nach Kampagnentyp zu filtern.

The SeedProd template library

Wenn Sie bei Null anfangen wollen, bietet SeedProd auch eine leere Vorlage, die Sie verwenden können.

Um einen Entwurf genauer zu betrachten, fahren Sie einfach mit der Maus über die Vorlage und klicken Sie auf das Lupensymbol.

Previewing a ready-made template

Wenn Sie ein Design gefunden haben, das Ihnen gefällt, klicken Sie auf „Diese Vorlage auswählen“. Wir verwenden die Vorlage „Kurs-Verkaufsseite“ für alle unsere Bilder, aber Sie können jede Vorlage verwenden, die Sie möchten.

Geben Sie als Nächstes einen Namen für die benutzerdefinierte Seite ein. SeedProd erstellt automatisch eine URL, die auf dem Titel der Seite basiert, aber Sie können diese URL nach Belieben ändern.

Eine beschreibende URL hilft auch den Suchmaschinen zu verstehen, worum es auf der Seite geht, so dass sie sie den richtigen Nutzern anzeigen können, was Ihre WordPress-SEO verbessern wird.

Damit Ihre benutzerdefinierte Seite die besten Chancen hat, in relevanten Suchergebnissen zu erscheinen, sollten Sie alle Schlüsselwörter hinzufügen, die in der URL fehlen. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserem Leitfaden für die Keyword-Recherche.

Creating a custom page for your WordPress website

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern und mit der Bearbeitung der Seite beginnen“.

Gestalten Sie Ihre eigene Seite

SeedProd öffnet nun die von Ihnen gewählte Vorlage in seinem benutzerfreundlichen Drag-and-Drop-Editor. Auf der rechten Seite sehen Sie eine Live-Vorschau Ihrer Seite und auf der linken Seite einige Blockeinstellungen.

The SeedProd courses template

Um einen Block anzupassen, wählen Sie ihn einfach im Seiteneditor aus. In der linken Symbolleiste werden dann alle Einstellungen für diesen Block angezeigt.

In der folgenden Abbildung ändern wir den Text innerhalb eines „Headline“-Blocks.

Editing the headline for your custom page

Über die Einstellungen im linken Menü können Sie den Text formatieren, seine Ausrichtung ändern, Links hinzufügen und vieles mehr.

Es ist auch einfach, Bilder mit dem SeedProd-Seitenerstellungsprogramm zu bearbeiten. Klicken Sie einfach auf einen „Bild“-Block und verwenden Sie die Einstellungen, um Alt-Text hinzuzufügen, ein neues Bild hochzuladen oder andere Änderungen vorzunehmen.

Editing images in a custom page design

Wenn Sie einen Block aus der benutzerdefinierten Seite entfernen möchten, klicken Sie einfach auf diesen Block, um ihn auszuwählen.

Klicken Sie dann auf das Mülleimersymbol in der Minisymbolleiste.

Removing a block from a SeedProd custom page

Um neue Blöcke zu Ihrem Entwurf hinzuzufügen, suchen Sie einfach einen Block im linken Menü und ziehen ihn in den Editor.

Sie können dann den Block durch Anklicken auswählen und im linken Menü Änderungen vornehmen.

Adding a social sharing block to WordPress

SeedProd verfügt auch über „Sektionen“, d. h. Zeilen und Blockvorlagen, mit denen Sie schnell eine benutzerdefinierte Seite erstellen können. Wenn Sie beispielsweise eine Google-Anzeigen-Landingpage entwerfen, könnten Sie die vorgefertigten Sektionen „Held“, „Aufruf zum Handeln“ oder „Merkmale“ von SeedProd verwenden.

Um alle verfügbaren Abschnitte zu sehen, klicken Sie einfach auf die Registerkarte „Abschnitte“.

SeedProd's ready-made sections

Wenn Sie sich einen Abschnitt genauer ansehen möchten, fahren Sie mit der Maus darüber und klicken Sie dann auf das Lupensymbol.

Wenn Sie einen Abschnitt gefunden haben, den Sie Ihrem Entwurf hinzufügen möchten, bewegen Sie einfach die Maus darüber und klicken dann auf das kleine „+“-Symbol.

Adding a section to a custom page

Dadurch wird der Abschnitt am unteren Rand Ihrer Seite hinzugefügt. Sie können sowohl Abschnitte als auch Blöcke per Drag & Drop in Ihrem Entwurf verschieben.

Wenn Sie einen Fehler machen oder Ihre Meinung ändern, ist das kein Problem. Sie können Ihre letzte Änderung rückgängig machen, indem Sie auf die Schaltfläche „Rückgängig“ am unteren Rand der linken Symbolleiste klicken.

Hier finden Sie auch eine Schaltfläche „Wiederholen“, einen Änderungsverlauf, eine Layout-Navigation und globale Einstellungen.

The SeedProd global settings bar

Mit diesen zusätzlichen Schaltflächen können Sie ganz einfach eine benutzerdefinierte Seite in WordPress erstellen.

Unten in der Symbolleiste finden Sie auch eine Schaltfläche für die mobile Vorschau, mit der Sie die mobile Version der benutzerdefinierten Seite anzeigen können.

Previewing a custom page on mobile

So können Sie eine benutzerdefinierte Seite entwerfen, die auf mobilen Geräten genauso gut aussieht wie auf Ihrem Computer.

Wenn Sie mit der benutzerdefinierten Seite zufrieden sind, können Sie sie veröffentlichen, indem Sie auf den Dropdown-Pfeil neben „Speichern“ klicken und dann die Option „Veröffentlichen“ auswählen.

Publishing a custom page

Ihre benutzerdefinierte Seite wird nun in Ihrem WordPress-Blog live geschaltet.

Wenn Sie die benutzerdefinierte Seite zu einem beliebigen Zeitpunkt bearbeiten möchten, gehen Sie einfach zu SeedProd “ Landing Pages in Ihrem WordPress-Dashboard. Sie können dann die Seite finden, die Sie ändern möchten, und auf den Link „Bearbeiten“ klicken.

Fine-tuning a custom page in WordPress

Dadurch wird das Muster im SeedProd-Editor geöffnet, so dass Sie Ihre Änderungen vornehmen können.

Methode 4. Verwendung von Thrive Architect zur Erstellung einer benutzerdefinierten Seite in WordPress

Sie können auch eine benutzerdefinierte Seite mit Thrive Architect erstellen. Thrive Architect ist ein weiterer beliebter Drag-and-Drop-Seitenersteller für WordPress.

Es enthält über 300 professionell gestaltete Vorlagen, die Ihnen helfen sollen, mehr Konversionen zu erzielen.

Custom page example built with Thrive Architect

Zunächst müssen Sie das Thrive Architect-Plugin installieren und aktivieren. Weitere Details finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress-Plugins.

Nach der Aktivierung gehen Sie in Ihrem WordPress-Admin-Dashboard auf Seiten “ Neu hinzufügen, um eine benutzerdefinierte Seite zu erstellen. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Thrive Architect starten“.

Launch Thrive Architect

Anschließend können Sie wählen, ob Sie eine normale Seite oder eine vorgefertigte Landing Page erstellen möchten.

Wir empfehlen, auf „Vorgefertigte Landing Page“ zu klicken, da Sie dann Zugriff auf alle Thrive-Landing Page-Vorlagen haben. Diese Vorlagen sind vollständig anpassbar, sodass Sie sie auf Ihre WordPress-Website abstimmen können.

Choose the Pre-built Landing Page option in Thrive Architect

Wenn Sie ein Set finden, das Ihnen gefällt, klicken Sie einfach darauf, um es auszuwählen.

In der folgenden Abbildung wählen wir „Intelligente Landing Page Sets“.

Pick a template for your custom page in Thrive Architect

Auf dem nächsten Bildschirm müssen Sie eine bestimmte Vorlage aus dem Set auswählen.

Wählen Sie eine Vorlage aus, indem Sie sie anklicken und dann auf die Schaltfläche „Vorlage anwenden“ klicken.

Apply Thrive Architect template

Dadurch wird die Vorlage im Thrive Architect Editor geöffnet. Von hier aus können Sie die Seitenvorlage ganz einfach an Ihren Blog, Ihre Website oder Ihren Online-Shop anpassen.

Sie können z. B. die Überschrift ändern, indem Sie darauf klicken und dann Ihre eigene Nachricht eingeben.

Customize page elements in Thrive Architect

Im linken Menü sehen Sie nun alle Anpassungsoptionen. Hier können Sie die Typografie, Schriftgröße, Farbe, Formatierung und mehr ändern.

Im linken Bedienfeld können Sie auch andere Einstellungen für Ihre benutzerdefinierte Seite vornehmen, z. B. das Layout, den Hintergrundstil, die Rahmen, die Animationen und das Bildlaufverhalten, um nur einige zu nennen.

Customize page settings in Thrive Architect

Ähnlich wie die Blöcke von SeedProd enthält Thrive Architect viele vorgefertigte Elemente, die Sie zu Ihrer benutzerdefinierten Seite hinzufügen können.

Um der Seite ein neues Element hinzuzufügen, klicken Sie auf die Schaltfläche „Element hinzufügen (+)“ auf der rechten Seite des Bildschirms.

Click the Add Element button

Sie können jetzt aus Elementen wie Bildern, Schaltflächen, Formularen zur Lead-Generierung, Preistabellen, Countdown-Timern und mehr wählen.

Um ein Element hinzuzufügen, ziehen Sie es einfach aus dem rechten Menü und legen es auf Ihrer Seite ab.

Drag and drop elements onto your page

Auch hier können Sie jedes der neuen Elemente, die Sie Ihrer Seite hinzufügen, bearbeiten, indem Sie darauf klicken.

Wenn Sie mit dem Aussehen der Seite zufrieden sind, klicken Sie auf die Pfeilschaltfläche (^) neben der Schaltfläche „Arbeit speichern“. Klicken Sie dann auf die Option „Speichern und zurück zum Beitragseditor“.

Save custom page in Thrive Architect

Sie können die Seite dann als Entwurf speichern oder sie veröffentlichen, damit sie auf Ihrer WordPress-Website erscheint.

Sobald Ihre benutzerdefinierte Seite veröffentlicht ist, können Sie Ihre Website besuchen, um sie in Aktion zu sehen.

Publish custom page

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat zu lernen, wie man eine benutzerdefinierte Seite in WordPress erstellt. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unseren Leitfaden zur Steigerung der Besucherzahlen in Ihrem Blog und unsere Expertenauswahl der besten Kontaktformular-Plugins für WordPress.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

233 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Hemant Kuswah says

    Hiii, Thanks for the information.

    I have a little problem/confusion. I had made the custom page as you described in the tutorial above. But i want to add custom php code to fetch data from other place and display on the custom page i just created.

    There will be a dropdown on the custom page and on selecting a value it will display some data on the same page which is either coming from database or from some other website.

    How can i do that ?

    Any suggestion :) ?
    Thanks

  3. Jared says

    Hi – I was wondering how I can avoid including other plugins css and js files such as woocommerce and various others in my template.

    Thanks,

    J.

  4. Valerio says

    What if the theme has a kind of wrapper base.php? I would like to create a new custom page template but I always get also what is in the main wrapper base.php. Did I make myself clear enough?

  5. Dre says

    how about this one,

    I want the sidebar on the very right and all the other content “full width” on the page. How can I do this?

    When I choose “Full Width” in the WordPress-Site-Settings, the sidebar of course is gone and my content still isn’t full width.

    you can see my page here:
    thank you!

  6. Yiani says

    Nothing shows up in the drop down in Page Attributes? I am using Storefront theme for Woocommerce. What is the solution? Is Storefront not allowing custom page templates? Any help is much appreciated. Thanks.

  7. Henry says

    Very educative indeed, thanks alot. However, I have a rather unique situation and after reading your post felt I should ask. I have two lovely pages I long to add to my wordpress theme, but sadly they are static HTML pages with commenting, voting as well as sharing system. Is there a way I can get them into my existing wordpress theme and also get them to use the wordpress commenting, voting and sharing systems?

  8. Natacha says

    Thank you for the tutorial. I am happy to learn new stuff step by step.
    But, When I preview the page with the new template, I don’t have a white page, I have my default theme loaded.

    How can I change that?

  9. Tim says

    I just want to THANK YOU for posting this. I’ve been trying to get a static front page to work with my custom template and I just couldn’t find a straight and simple answer until stumbling upon this article. Much appreciated.

  10. hamed ahmed says

    thanks, the google search console requires to save .html file to my wordpress website , but .html will not be appeared in the website , can any one help please because i want to register my website to search console

  11. KH says

    I don’t see the template option in the Page Attributes section of my wp page – is there something I need to do to see this?

  12. Luis says

    Thanks for the post! It was so difficult to find this simple answer in the wordpress codex. One suggestion, though. Please add to your post that when users create their ‚custom_page.php‘ file to add a header tag, i.e. with a text title so they don’t get a white page on the first go. It’s just a quick way of making sure the page is really working. Again, thanks a lot for making this so easy!

  13. AltisB says

    I m trying to embed some javascipt or html codes into the blank page… how should i do that? Because i now have the blank page but when i embed the embedded codes onto the editor it doesnt seems to work.

  14. Altisb says

    „Once you have added the code, save the file to your desktop as, custompaget1.php.“
    My notepad save the file as .txt
    How to you even save it as .php file???

    • WPBeginner Support says

      Hello,

      Try using ‚Save as‘ instead of save option from the file menu. When using save as write full name for your file. You can also rename the existing custompaget1.php.txt file to custompaget1.php

      Admin

  15. Ben says

    I’m truly a beginner and found the steps easy to follow. I created my new .php file following the instructions, pasting the page.php text at the end of my new .php file. I’m to the point where my new custom page template is available in the drop down when I create a new page. I select the new template for the new page, and when I make changes to the new page in the customizer (delete a text widget from the sidebar), the changes are applied to the other pages that have the default template selected as well, not to just my new page with the new custom template selected. Any ideas?

  16. Marshall says

    I found this really helpful. However, I did have one problem. When I go to the new page
    there is a 32px top margin on it which does not show on the other page.

  17. Logan says

    Hello,

    I have an issue with my WP pages. I have a website up and running and I recently needed to add a new page and a new menu button. I’ve made a new menu button and created a new page (default template) and published it. However, on the website, after clicking on the new button under which this new page should be, it’s only showing header and footer. Not my new page.

    Could you be so kind and advise me on this? I’m a total WP beginner so building my own template page is out of the question and I was under the impression that simply adding a new page to my WP website should be only a few clicks away…

    Thanks

  18. Anish says

    Hi! I did as you said.
    I created a .php file with the same code snippet as given and uploaded it onto my /wp-content/themes folder. Now, when i go to the Page section on WordPress, there is no option for the Template choosing. What should i do ? Can you figure out where i might be going wrong ?

  19. Leonardo says

    Hi. I don’t know any php and I need to creature a custom page for my website.

    Is it possible to create an HTML page from scratch, include javascript to the page and put it into the .php file as described?

    Thanks.

  20. Dan says

    Hi,

    I’m trying to create a blank template to be used for a landing page. I succeded in creating the blank template, but now when I try to add content (using the WP editor or Visual Composer or even a CF7 contact form) no style is applied. Is there any way to tell the template to use the theme css style?

    Thanks

  21. Marco Milano says

    This isn’t a new post type but is a new template. They’re two different thing. In fact the you can call a template from a post whereas the custom post type has a personal space in admin panel.

  22. Julie says

    I followed all the steps and they worked until I tried to select it in the „Page Attributes“ part. The „CustomPageT1“ is just not an option in the drop down menu!

    What can I do so that WordPress and or my theme can pick up that it’s a template?

    Thanks in advance!

    Julie

  23. Uchenna says

    please can you help me out. I have two themes. one for my desktop view and the other for mobile. i used any mobile switcher to get the mobile view working. I designed a static page for desktop theme and this is where my problem begins because once i set from „reading“ to use static front page for the desktop theme, the mobile theme homepage stops displaying posts. please is there a way i can get this working? this is the site am talking about thanks in advnce

  24. Steven Denger says

    For a „beginner“ this was not helpful. You did not explain the steps more in detail, like „go to your current theme folder“ – how do I do this? And your FTP instructions were way to vague. If I was able to understand your instructions I wouldn’t have needed this wp-beginner in the first place as it is explained for those that have mor tech experience.
    These tutorals were not at all helpful and are just targeted for the more tech viewers.
    NO HELP HERE AT ALL!!

    • WPBeginner Support says

      Hi Steven,

      We are sorry that you didn’t find this article helpful. We will try to explain in comments.

      To connect to your theme folder you will need an FTP client. These are special software which allow you to connect to your webserver and upload, delete, and manage your files directly.

      When you sign up with a WordPress hosting provider, they send you an email with your FTP login credentials. If you did not receive this email then please contact your hosting provider via chat or email and then will send them to you right away.

      However, if using FTP seems a bit too difficult, then you can also use File Manager. It is a web based application available under your web hosting account. Login to your web hosting account and look for File Manager.

      Let us know if you need more help :)

      We will try to improve and make our articles even more beginner friendly in the future.

      Admin

  25. Chibuike Mba says

    Thank you very much, this your article about custom page have really pointed me in the right direction for I needed to override theme page in my plugin for some custom post types.

    Thank you once again.

  26. Wayne from Keys English says

    Hello,

    What can I do if I see the successful transfer of the custompageT1 to my FireFTP client, but when I go into WP admin – create a new page – scroll down to template, the custompageT1 is not in the drop down list to select?

    Thanks

    Wayne

  27. zamaan says

    Excellent, very useful. Thank you.
    but u fogot to tell where i want to add my custom php code in the template file :(

  28. Janet Fuller says

    This is really extra ordinary. Generally, I do add a page and then create that. But today, I have known something new.

  29. Radhakrishnan says

    Dear sir,

    I did what you say. but in my page edit screetn there no template comming in attribute. what i can do sir?

  30. Waleed Barakat says

    Thanks for the tutorial! actually i have a games WordPress template and every time i try to create a page treat it as a game and not show the page content as usual, but i think everything will be okay after reading and applying this tutorial on my website:

    Thanks again

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.