Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

WordPress Navigationsmenüs gestalten (aktualisiert)

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Möchten Sie das Navigationsmenü Ihrer WordPress-Website gestalten?

Ein gut gestaltetes Menü kann einen großen Unterschied machen. Es kann den Gesamteindruck Ihrer Website verbessern, es den Besuchern erleichtern, das Gesuchte zu finden, und sie sogar ermutigen, auf bestimmte Seiten zu klicken.

Hier bei WPBeginner haben wir alle Arten von kreativen Möglichkeiten zur Gestaltung von Menüs gesehen, daher möchten wir Ihnen mitteilen, was in verschiedenen Situationen am besten funktioniert.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr WordPress-Navigationsmenü auf 5 verschiedene Arten gestalten können.

How to Style WordPress Navigation Menus

Warum sollten Sie Ihr WordPress Navigationsmenü gestalten?

Ihr WordPress-Navigationsmenü ist der Fahrplan Ihrer Website, der die Besucher zu den wichtigsten Seiten führt. Es erscheint oben auf den meisten Websites und ist damit ein wichtiger Ort, um Aufmerksamkeit zu erregen und zu beeinflussen, wie Benutzer Ihre Inhalte erkunden.

Bei der Gestaltung Ihres Navigationsmenüs geht es nicht nur darum, es hübsch aussehen zu lassen. Es kann die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website erheblich verbessern und damit auch Ihre Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Wenn Ihr Navigationsmenü schwer zu lesen ist, finden die Besucher möglicherweise nicht, wonach sie suchen, und verlassen Ihre Website frustriert. Andererseits kann ein klares und optisch ansprechendes Menü sie dazu ermutigen, sich zu den verschiedenen Abschnitten durchzuklicken und mehr Zeit auf Ihrer Website zu verbringen.

So können Sie die Zahl der Seitenaufrufe auf Ihrer Website erhöhen und die Absprungrate verringern.

In diesem Leitfaden werden verschiedene Methoden für die Gestaltung Ihres Navigationsmenüs beschrieben, je nach Ihrem WordPress Theme und Ihrem Komfortniveau. Sie können die Links unten verwenden, um durch dieses Tutorial zu navigieren und die Methode zu finden, die für Sie am besten funktioniert:

Methode 1: Passen Sie Ihr Navigationsmenü mit dem Full-Website-Editor an (Block-Themes)

Wenn Sie ein Block-Theme verwenden und das Navigationsmenü Ihrer Website mit dem Full-Website-Editor gestalten möchten, ist dies die richtige Methode für Sie.

Gehen Sie zunächst zu Ihrem WordPress-Dashboard und navigieren Sie zu Design “ Editor.

Selecting the Full-Site Editor from the WordPress admin panel

Hier sehen Sie Optionen, mit denen Sie verschiedene Teile Ihres Block-Themes individuell anpassen können.

Klicken Sie auf ‚Navigation‘.

Selecting Navigation in WordPress Full Site Editing

Klicken Sie auf der nächsten Seite auf das Bleistiftsymbol „Bearbeiten“.

Dadurch wird der Block-Editor geöffnet.

Clicking the pencil edit button for Navigation in WordPress Full Site Editing

Wenn Sie im Block-Editor sind, klicken Sie auf den Block „Seitenliste“, der die Seiten Ihrer WordPress-Website als Optionen im Menü anzeigt.

Klicken Sie dann auf „Bearbeiten“.

Editing the page list block

Es erscheint nun ein Popup-Fenster, das Ihnen mitteilt, dass Sie den Block Seitenliste jetzt bearbeiten können. Sie können den Block bearbeiten, entfernen, neu anordnen und neue Menüpunkte hinzufügen.

Klicken Sie auf „Bearbeiten“, um fortzufahren.

Confirming to edit the page list block

Der Block-Editor für das Navigationsmenü funktioniert so, wie wenn Sie eine Seite oder einen Beitrag bearbeiten. Fühlen Sie sich frei, andere Menüelemente wie individuelle Links, einen Call-to-Action Button, ein Suchformular, ein Website-Logo und vieles mehr hinzuzufügen.

Wenn Sie einen tieferen Einblick in die Verwaltung von Menüs mit dem Full-Site-Editor erhalten möchten, lesen Sie den Abschnitt über die Bearbeitung Ihres Navigationsmenüs in unserem Leitfaden zur Full-Site-Bearbeitung. In diesem Abschnitt geht es auch darum, Untermenüs zu erstellen.

Adding menu elements to the navigation menu in FSE

Kommen wir nun zum Styling. Klicken Sie auf einen beliebigen Block, um zu beginnen.

Je nach Block bietet die Werkzeugleiste einige Optionen zur individuellen Anpassung. Wenn Sie zum Beispiel einen Link zu einer Seite auswählen, können Sie ihn fett, kursiv und durchgestrichen darstellen und bei Bedarf neu anordnen.

Mit diesen Werkzeugen können Sie bestimmte Menüpunkte vom Rest abheben.

The block toolbar settings for a page link in menu

Wechseln Sie im Einstellungsfeld auf der rechten Seite zum Tab „Block“ und navigieren Sie darunter zum Tab „Stile“.

Hier können Sie die Farbe, Typografie, Abmessungen, Ränder und Schatten Ihres Blocks individuell anpassen.

The block styles tab for block elements in navigation menu

Blöcke haben in der Regel Standard-Stileinstellungen. Wenn Sie z. B. einen Link zu einer Seite bearbeiten, sehen Sie möglicherweise nur Optionen wie „Schriftgröße“ und „Breite“.

Aber keine Sorge. Klicken Sie einfach auf das Drei-Punkte-Menü neben diesen Optionen, um weitere individuelle Anpassungsmöglichkeiten zu aktivieren, z. B. das Ändern der Schriftfamilie und des Buchstabenabstands.

Enabling more styling features in the block styles tab

Ähnlich verhält es sich mit einem Button-Block in Ihrem Navigationsmenü: Wenn Sie darauf klicken, erhalten Sie Optionen, um Stil, Text, Hintergrundfarbe, Typografie, Abmessungen, Rand und sogar Schatten individuell anzupassen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung zum Hinzufügen eines Call-to-Action Buttons.

Adding a drop shadow to the call-to-action button

Wenn Sie die Hintergrundfarbe Ihres Navigationsmenüs ändern möchten, müssen Sie dazu das Template für den Header Ihres Themes bearbeiten.

Um es zu öffnen, klicken Sie einfach auf das Befehlssuchfeld am oberen Rand, auf dem „Navigation“ steht. Geben Sie dann „Header“ ein und drücken Sie die Eingabetaste.

Navigating to the header template in FSE

Öffnen Sie nun die Listenansicht und wählen Sie Gruppe.

Diese Gruppe besteht aus dem Titel der Website und dem Navigationsmenü Ihres Headers.

Selecting Group in List View in FSE

Öffnen Sie dann den Tab „Stile“ in der Seitenleiste „Blockeinstellungen“ und klicken Sie im Abschnitt „Farbe“ auf „Hintergrund“.

Danach wählen Sie einfach eine Hintergrundfarbe für Ihr Header Template.

Changing the background color of the header in FSE

Wenn Sie mit dem Stil Ihres Navigationsmenüs zufrieden sind, klicken Sie einfach auf den Button „Speichern“, und Ihr neues Menü und Ihr Header werden auf Ihrem WordPress-Blog oder Ihrer Website angezeigt.

So sieht unser Navigationsmenü auf unserer Website aus:

Example of a navigation menu styled with FSE

Denken Sie daran, dass die Optionen, die Ihnen zur Verfügung stehen, von den allgemeinen Optionen Ihres Themes abhängen.

Wenn Sie die globalen Stile Ihres Themes individuell anpassen möchten, klicken Sie auf den Button „Stile“ in der oberen rechten Ecke.

Opening the global styles tab in FSE

Von hier aus können Sie die Typografie, die Farben und das Layout für die gesamte Website ändern.

Hinweis: Denken Sie daran, dass sich die hier vorgenommenen Änderungen nicht nur auf Ihr Navigationsmenü, sondern auch auf andere Teile Ihres Themes auswirken werden.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt über die Änderung der globalen Stile Ihrer Website in der Anleitung zur vollständigen Bearbeitung der Website.

Methode 2: Individuelles Anpassen des Navigationsmenüs mit dem Theme Customizer (klassische Themes)

Diese Methode ist für Benutzer mit klassischen WordPress Themes gedacht, die ihr Navigationsmenü mit dem eingebauten Theme Customizer individuell gestalten wollen.

Like with the previous method, we’ll focus on styling the menu’s appearance rather than managing the menu items itself.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Menüs erstellen und in klassischen Themes verwalten können, lesen Sie unseren Leitfaden zum Hinzufügen eines Navigationsmenüs in WordPress. Darin geht es um das Erstellen von Menüs mit dem Customizer, die Zuweisung zu verschiedenen Menüpositionen und das Hinzufügen von Menüs als Widgets.

Um den Theme Customizer zu verwenden, gehen Sie zu Ihrem WordPress-Dashboard und navigieren Sie zu Design “ Anpassen.

The WordPress theme customizer

Hier finden Sie Optionen, mit denen Sie verschiedene Aspekte Ihres Themes individuell anpassen können, je nachdem, welches Theme Sie verwenden. In den meisten Fällen haben WordPress Themes eine Option „Menüs“, aber Entwickler von Drittanbietern können auch andere Einstellungen hinzufügen.

Das Theme Astra verfügt zum Beispiel über einen speziellen Header Builder zur individuellen Anpassung des Menüs. Schauen Sie in der Dokumentation Ihres Themes nach, ob es spezielle Menüeinstellungen gibt.

The Header Builder menu in Astra

Wenn Ihr Theme nicht über solche Optionen zur individuellen Anpassung verfügt, machen Sie sich keine Sorgen. Wir können das Menü ganz einfach mit individuellem CSS anpassen.

Klicken Sie zunächst auf den Abschnitt „Menüs“.

Selecting Menus in Theme Customizer

Klicken Sie auf der nächsten Seite auf das Zahnrad „Einstellungen“ und wählen Sie dann „CSS-Klassen“.

Auf diese Weise können Sie jedem Menüpunkt eine eindeutige CSS-Klasse zuweisen und so die individuelle Gestaltung aktivieren.

Adding CSS classes to menu items

Blättern Sie dann im Bedienfeld nach unten.

Öffnen Sie dann Ihr Hauptmenü.

Selecting the primary menu in Theme Customizer

Suchen Sie nun den Menüpunkt, den Sie ändern möchten, und klicken Sie darauf, um ihn zu erweitern.

Es wird eine neue Option zum Hinzufügen einer individuellen CSS-Klasse angezeigt. Im folgenden Beispiel fügen wir die CSS-Klasse "contact-us" zu unserer Seite „Kontakt“ hinzu.

Adding a CSS class to a menu item

Sobald Sie Ihren Menüelementen CSS-Klassen zugewiesen haben, kehren Sie zum Hauptmenü im Theme Customizer zurück.

Klicken Sie dann auf „Zusätzliches CSS“.

Opening the Additional CSS tab in Theme Customizer

Hier können Sie individuellen CSS-Code hinzufügen, um Ihr Navigationsmenü zu gestalten.

Schauen wir uns einige Beispiele an, und ändern Sie ruhig die CSS-Klassen und den Hex-Farbcode:

Ändern der Hintergrundfarbe des Menüelements

Das folgende Codeschnipsel ändert die Hintergrundfarbe des Menüelements mit der CSS-Klasse contact-us in ein Grün (#E3FFA8) und fügt abgerundete Ecken hinzu (border-radius: 5px):

.contact-us {
  background-color: #E3FFA8;
  border-radius: 5px;
}
Adding a background color to a menu item with CSS

Standard-Menü-Link-Farbe ändern

Dieses Codeschnipsel ändert die Farbe aller Menülinks innerhalb der primären Menüliste(#primary-menu-li a) in Rot (#ff0000):

.primary-menu li a {
    color: #ff0000; 
}

Beachten Sie, dass die CSS-Klasse für das Hauptmenü Ihres Themes anders aussehen kann als unsere.

Changing the link colors in navigation menu with CSS

Um zu sehen, welche CSS-Klasse das primäre Menü Ihres Themes hat, können Sie das Inspektionstool für den Bereich Ihres Navigationsmenüs verwenden.

Suchen Sie dann nach einem HTML-Code, auf dem „menu“ oder „navigation-menu“ steht. Daneben sollte sich eine CSS-Klasse befinden, die das Menü definiert.

The CSS class for primary menu

Hinzufügen von Mauszeigerkontakten zu Menüpunkten

Dieses Codeschnipsel zielt auf alle Menüpunkte innerhalb der primären Menüliste(#primary-menu li) und fügt einen Mauszeigerkontakt hinzu:

.primary-menu li a:hover {
  background-color: #a6e4a5;
	color: #666;
	border-radius: 5px;
	}

Wenn ein Benutzer bei Mauszeigerkontakt über den Menüpunkt fährt, ändert sich die Hintergrundfarbe in ein helles Grün (#a6e4a5), die Textfarbe ändert sich in ein dunkles Grau (#666), und es werden abgerundete Ecken hinzugefügt (Eckenradius: 5px).

Adding hover effects to menu items with CSS

Transparente Navigationsmenüs in WordPress erstellen

Mit diesem CSS-Code-Snippet können Sie Ihr Navigationsmenü transparent machen:

#site-navigation { 
background-color:transparent; 
}

Wenn Sie diesen Effekt verwenden, wird er mit dem Hintergrundbild verschmelzen und Ihrer Website ein sauberes, modernes Aussehen verleihen.

Transparent Navigation Menus

Weitere Anregungen finden Sie in diesen hilfreichen Tutorials:

Denken Sie daran, dass dies nur ein paar Beispiele sind, die Ihnen den Einstieg erleichtern sollen. Wenn Sie dieselben Methoden anwenden möchten, aber den Abschnitt „Additional CSS“ nicht finden können, lesen Sie unsere Anleitung, wie Sie das Problem des fehlenden Theme Customizers beheben können.

Diese Methode ist perfekt für diejenigen, die mehr Kontrolle über das Aussehen ihres Navigationsmenüs haben möchten, aber dennoch eine einsteigerfreundliche Erfahrung bevorzugen. Es ist auch eine großartige Option, wenn Sie sich noch in der Anfangsphase der Erstellung Ihrer Website befinden und sie noch nicht veröffentlicht haben.

Mit einem Page-Builder Plugin können Sie das Layout Ihrer Website per Drag-and-drop visuell gestalten, ohne Code schreiben zu müssen. Das macht es ideal für absolute Anfänger.

In diesem Abschnitt werden wir SeedProd als Plugin für den Page-Builder verwenden. SeedProd bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und enthält zusätzliche Blöcke und Funktionen, um Ihr Navigationsmenü hervorzuheben.

Hinweis: Wir werden SeedProd Pro verwenden, da die Funktion zur Erstellung von Themes nur in der Pro-Version verfügbar ist. Sie können jedoch auch die kostenlose Version verwenden, um zu sehen, wie SeedProd funktioniert.

Schritt 1: Installieren und aktivieren Sie SeedProd

Installieren und aktivieren Sie zunächst das SeedProd Plugin auf Ihrer WordPress Website. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung zur Installation eines WordPress Plugins.

Nach der Aktivierung navigieren Sie von Ihrem WordPress-Dashboard zu SeedProd “ Einstellungen. Geben Sie dann Ihren SeedProd-Lizenzschlüssel ein und klicken Sie auf den Button „Schlüssel überprüfen“.

Adding the SeedProd license key to your WordPress website

Schritt 2: Wählen Sie ein SeedProd Theme Template Kit

Gehen Sie nun zu SeedProd “ Theme Builder. Hier können Sie ein individuelles WordPress Theme von Grund auf erstellen.

Klicken Sie auf den Button ‚Theme Template Kits‚, um durch eine Galerie mit vorgefertigten Templates zu blättern.

Accessing SeedProd's Theme Template Kits

Für dieses Tutorial werden wir das Smile Craft Medical Website Theme verwenden. Sie können jedoch jedes Template wählen, das zu Ihrem Unternehmen passt.

Klicken Sie auf das Lupensymbol, um eine Vorschau der Templates zu erhalten und zu sehen, welches Template zum Stil Ihrer Website passt.

Wenn Sie eine Theme-Vorlage gefunden haben, die Ihnen gefällt, klicken Sie auf das orangefarbene Häkchen, um die Teile der Vorlage zu importieren.

Choosing a theme template kit in SeedProd

SeedProd erstellt nun die wesentlichen Abschnitte der Website wie Header, Footer, Homepage usw. Diese können alle mit dem Drag-and-drop-Builder visuell bearbeitet werden.

Schritt 3: Das Navigationsmenü individuell anpassen

Sobald das Template des Themes installiert ist, kehren Sie zur Seite Theme-Builder zurück.

In einem SeedProd Theme Template befindet sich das Navigationsmenü im Header Template Teil.

Um Ihr Template für den Header zu bearbeiten, fahren Sie einfach mit dem Mauszeigerkontakt darüber und klicken Sie auf den Link „Design bearbeiten“. Dadurch wird das Template im Drag-and-drop Editor geöffnet.

Editing a SeedProd theme header

Sie sehen nun eine Kopfzeile, die aus dem Nav Menu-Block (dem Navigationsmenü) und anderen Blöcken besteht, je nach Theme.

Um das Menü zu bearbeiten, klicken Sie auf den Block Nav Menu. In der linken Seitenleiste sehen Sie dann eine Liste der Blockeinstellungen.

Editing the Nav Menu block

Standardmäßig verwendet SeedProd das Menü „Einfach“, um ein Menü zu erstellen, das auf dem von Ihnen verwendeten Template des Themes basiert. Sie können jedoch auch die Option „WordPress-Menü“ wählen, um ein bereits vorhandenes Menü zu verwenden, das Sie mit dem Standard-Editor für WordPress-Menüs erstellt haben(Erscheinungsbild “ Menüs).

Schauen wir uns den Unterschied zwischen den beiden Methoden an. Mit der einfachen Methode können Sie Links direkt in der Oberfläche des Page-Builders hinzufügen, bearbeiten und entfernen.

Um einen neuen Menüpunkt zu erstellen, klicken Sie auf den Button ‚+ Neuen Eintrag hinzufügen‘.

Editing the Simple Nav Menu in SeedProd

Hier können Sie die Textbeschriftung und die URL des Links eingeben.

Wählen Sie dann aus, dass der Link in einem neuen Fenster geöffnet werden soll, und fügen Sie ein nofollow-Attribut hinzu (falls erforderlich). Like this:

Configuring a new menu item in SeedProd Simple Menu

Sie können die Menüpunkte auch neu anordnen, indem Sie auf den dreizeiligen Button neben einem Punkt klicken und ihn nach oben oder unten ziehen.

Um einen Menüpunkt zu löschen, fahren Sie einfach mit dem Mauszeigerkontakt über ihn und klicken Sie auf das Papierkorbsymbol neben ihm.

Deleting or reordering menu items in SeedProd

Der Nachteil dieser Option ist, dass Sie keine Dropdown-Menüs erstellen können. Deshalb heißt sie ja auch „Einfach“.

Andererseits können Sie mit der Option „WordPress-Menü“ keine Menüpunkte direkt im Editor von SeedProd verwalten. Das müssen Sie im Menü-Editor tun.

Die gute Nachricht ist, dass Sie Ihr bereits vorhandenes Menü mit dieser Methode anzeigen können, wenn es ein Dropdown-Menü ist.

Unabhängig davon, für welche Methode Sie sich entscheiden, können Sie die Schriftgröße und die Abstände zwischen den Menüpunkten individuell anpassen, eine Texttrennlinie hinzufügen oder die Ausrichtung anpassen.

Choosing the WordPress Menu option in SeedProd

Der Tab „Erweitert“ bietet noch mehr Optionen für die individuelle Anpassung.

Sie können das Listenlayout von horizontal auf vertikal ändern, die Typografie anpassen, Text- und Mauszeigerkontakte ändern und sogar Textschatten hinzufügen.

Switching to the Advanced tab in SeedProd

Wenn Sie nach unten scrollen, können Sie Innenabstände und Außenabstände für Desktop-, Tablet- und Mobilgeräte einstellen.

Auf diese Weise ist Ihr Menü auf jeder Ansicht leicht zu navigieren.

Configuring the menu's padding and margins for mobile in SeedProd

Sie möchten Ihre Speisekarte aufwerten?

Mit SeedProd können Sie Animationen hinzufügen, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhöhen. Lesen Sie unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Hinzufügen von CSS-Animationen in WordPress für weitere Informationen.

Adding animation effects in SeedProd

Wenn Sie einen neuen Call-to-Action Button in Ihre Navigation einfügen möchten, können Sie den Button-Block von SeedProd verwenden.

Öffnen Sie einfach den Block-Finder in der linken Seitenleiste und suchen Sie den Button-Block in der linken Seitenleiste.

Adding a button in SeedProd

Ziehen Sie den Block dann irgendwo in Ihren Header.

Anschließend passen Sie einfach die Aufforderung zum Handeln, den Link, das Styling und andere Einstellungen des Buttons individuell an.

Changing the button template in SeedProd

Sie können auch ein Menü erstellen, das oben gehalten wird, wenn der Benutzer nach unten scrollt. Auf diese Weise müssen sie nicht jedes Mal nach oben gehen, wenn sie eine andere Seite aufrufen möchten.

Bewegen Sie dazu einfach den Mauszeigerkontakt über den Abschnitt, bis eine lila Linie erscheint, und klicken Sie dann auf das Zahnradsymbol „Einstellungen“.

Clicking Section Settings in SeedProd

Wechseln Sie nun zum Tab „Erweitert“.

Blättern Sie dann nach unten zum Menü „Position“.

Selecting the Position tab in the Advanced menu in SeedProd

Wählen Sie hier ‚Oben gehalten‘.

Danach fügen Sie eine Null für den oberen Versatz und eine hohe z-Index-Zahl (z. B. 999) hinzu. Damit soll sichergestellt werden, dass der Header immer direkt über der Seite erscheint.

Creating a sticky header in SeedProd

Wenn Sie mit Ihrem individuell angepassten Navigationsmenü zufrieden sind, klicken Sie auf den Button ‚Speichern‘.

Schritt 4: Veröffentlichen Sie Ihr individuelles WordPress Theme

Jetzt können Sie Ihr neues individuelles WordPress Theme verwenden. Um es zu aktivieren, gehen Sie zurück zur Seite „Theme Builder“ und klicken Sie auf den Button „Enable SeedProd Theme“.

Enabling the SeedProd theme in WordPress

Jetzt müssen Sie nur noch Ihre Website anzeigen und sich Ihr neues individuelles Navigationsmenü ansehen.

So sieht unser Navigationsmenü auf unserer Website aus:

Example of navigation menu made with SeedProd

Methode 4: Passen Sie Ihr Navigationsmenü mit dem visuellen CSS Editor an (mehr individuell anpassbar)

Diese Methode bietet mehr Optionen zur individuellen Anpassung als die eingebauten Funktionen von WordPress, ist aber nicht ganz so flexibel wie die Verwendung eines Page-Builder-Plugins. Dennoch ist es eine gute Lösung, wenn Sie Ihr Navigationsmenü anpassen möchten, ohne Ihr Theme komplett zu ersetzen.

Diese Methode ist auch eine gute Alternative für diejenigen, die klassische Themes verwenden, denen es an Styling-Optionen mangelt, die aber mit der CSS-Bearbeitung in Methode 2 nicht vertraut sind.

Hier führen wir Sie durch die Verwendung eines Premium-Plugins für den visuellen WordPress Editor CSS Hero. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Website visuell zu gestalten, ohne Code zu schreiben. Es sind keine HTML- oder CSS-Kenntnisse erforderlich.

Hinweis: Lesen Sie unseren CSS Hero Test, um mehr über die Funktionen zu erfahren. WPBeginner Benutzer können auch bis zu 34% auf CSS Hero mit unserem exklusiven Gutscheincode sparen.

Installieren Sie zunächst das CSS Hero Plugin in WordPress. Weitere Informationen finden Sie in unserer Anleitung zur Installation eines WordPress Plugins.

Sobald Sie das CSS Hero Plugin aktiviert haben, sehen Sie einen neuen Button namens „CSS Hero“ in Ihrer WordPress Werkzeugleiste. Klicken Sie auf diesen Button, um den visuellen Editor zu starten.

Opening CSS Hero in WordPress

CSS Hero verwendet eine WYSIWYG-Schnittstelle. Wenn Sie auf den Button klicken, wird Ihre Website neben dem CSS Hero-Fenster auf der linken Seite Ihrer Ansicht geöffnet.

Um Ihr Navigationsmenü zu bearbeiten, können Sie mit der Maus darüber fahren. CSS Hero wird es dann mit einem Rand hervorheben. Klicken Sie auf den hervorgehobenen Bereich, um mit der individuellen Anpassung des Menüs zu beginnen.

Clicking on the navigation menu in CSS Hero

Mit CSS Hero können Sie verschiedene Aspekte Ihres Containers für das Navigationsmenü bearbeiten, darunter Hintergrund, Typografie, Ränder, Abstände, Listen und sogar zusätzliche Effekte.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie möchten die Hintergrundfarbe ändern. Wenn Sie auf „Hintergrund“ klicken, öffnet sich eine benutzerfreundliche Oberfläche, auf der Sie eine neue Farbe, einen Farbverlauf oder ein Bild auswählen können.

Wenn Sie Änderungen vornehmen, werden diese live in der Website-Vorschau auf der rechten Seite angezeigt.

Changing the menu's background color in CSS Hero

Oder Sie können Ihre Menüpunkte mit einem Box-Schatten versehen, um sie auffälliger zu machen.

Navigieren Sie dazu zum Tab „Extra“.

Opening the Extra tab in CSS Hero

Klicken Sie dann auf „Schatten erstellen“.

Hier können Sie die Schatteneinstellungen bearbeiten.

Clicking Make Shadow in CSS Hero

Jetzt können Sie einfach damit spielen, wie der Schatten aussieht.

Sie können die Ausrichtung des Schattens, die Qualität der Unschärfe und der Streuung sowie die Position beliebig verändern.

Creating a shadow effect in CSS Hero

Sie können mit der Benutzeroberfläche von CSS Hero alles ändern, was Sie wollen. So können Sie experimentieren, um herauszufinden, was für Ihre Website am besten funktioniert.

Profi-Tipp: Wenn Sie die Schritte in Methode 2 befolgt haben, um CSS-Klassen zu Ihren einzelnen Menüelementen hinzuzufügen, können Sie auch CSS Hero verwenden, um diese spezifischen Menüelemente gezielt anzupassen und so eine noch genauere Kontrolle über das Aussehen Ihres Navigationsmenüs zu erhalten.

Wenn Sie mit Ihrem individuell angepassten Menü zufrieden sind, klicken Sie auf den Button ‚Speichern‘, um Ihre Änderungen zu speichern.

Saving changes in CSS Hero

Lesen Sie diese Anleitungen, um mehr darüber zu erfahren, was Sie mit CSS Hero tun können:

Methode 5: Individuelles Anpassen des Navigationsmenüs mit Code (Fortgeschrittene)

Diese Methode ist eher für Benutzer geeignet, die mit Code vertraut sind. Sie ermöglicht es Ihnen auch, ein individuelles Menü zu erstellen, wenn Ihr Theme nicht standardmäßig eines enthält.

DasHinzufügen individueller Codeschnipsel mag auf den ersten Blick entmutigend erscheinen, da es die Bearbeitung von Theme-Dateien wie functions.php und header.php erfordert. Es gibt jedoch Möglichkeiten, es einfacher zu machen.

Wir empfehlen die Verwendung eines Plugins namens WPCode. Es bietet eine sichere und benutzerfreundliche Möglichkeit, individuellen Code zu Ihrer WordPress Website hinzuzufügen, ohne die Kerndateien zu verändern.

Unsere Anleitung zum Hinzufügen eines individuellen Navigationsmenüs in WordPress-Themes führt Sie durch die Schritte zum Erstellen eines Menüs mit WPCode.

Inserting a custom navigation menu using the WPCode WordPress plugin

Sobald Sie das Menü erstellt haben, können Sie sich mit diesen Anleitungen beschäftigen.

Jedes enthält eine Methode zur individuellen Anpassung des Menüs mit WPCode.

Ultimative Anleitungen zum individuellen Anpassen des WordPress Navigations-Menüs

Nachdem Sie nun die Grundlagen der Gestaltung Ihres WordPress-Navigationsmenüs kennengelernt haben, finden Sie hier einige weitere Anleitungen, die Sie lesen können, um Ihr Menü auf die nächste Stufe zu heben:

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, zu lernen, wie man WordPress Navigations-Menüs gestaltet. Vielleicht möchten Sie auch unsere Expertenauswahl der besten WordPress Plugins für Kontaktformulare und unseren Leitfaden für Einsteiger zum Erstellen einer individuellen Seite in WordPress lesen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

74 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Sydney Peason says

    The „Menu“ option has disappeared under my „Appearance“ menu option > is there another way to see the container CSS of my menu and options?

    Thanks!

  3. Kristyna says

    Hello, I need advice, please:

    I have successfully added CSS to make one of my menu items different in color. However, when I scroll down, my fixed navigation primary menu comes down with me, and the changed color of that one item changes back to its original – How do I keep the new color of that one item even when scrolling down?

    Thanks!

  4. Venkat Vavilala says

    Hi,

    I want to increase menu font size. How can I do this?
    If it is default, then how can I customize?

    Please show me easy method to increase the menu font size

    • WPBeginner Support says

      It would depend on which method from this article you plan on using. As an example, if you use the CSS method then you would use inspect element the same as under method 2’s examples and modify the font-size

      Admin

  5. Trish says

    I am wanting to create a menu on the shop page of my woo commerce site, horizontally, that has all the categories of product that is sold. How can I do that, please? Thank you all for your help in advance.

  6. Kushal Sonwane says

    Though it was a great task to do, but after reading this article, it is very simple to customise navigation menus.
    Thanks.

  7. Lisa says

    I am very new to doing this and I am creating a site in WP using the theme Oceanwp. I have done as you have suggested by clicking on CCS from the menu. I am trying to remove the arrow on my drop down menu and nothing I try works at removing it.

    Thanking you in advance for any help.

  8. Anirudhya says

    sir which theme you are using. iam starting a wordpress blog,i want a simple layout blog for my educational purpose.

  9. Bobby says

    Hi, how about with HTML code?
    I want to add a header to the neseted menus. But I don’t kow where or how to put it.

    • Daniela says

      Hi,

      I Would like to change the appearance of only the menu I have added for my salespage. I would like to change the height and add a logo.

      I am not a pro and I have tried some things to see if anything changes in the menu, but it doesn’t. This is what I have tried:

      #Salespage-menu {
      background:#2194af;
      height:40px;
      }

      Can you please help me on my way?

      Thank you so much for your effort!

  10. Eugene says

    Hi Guys,

    I have an issue with my nav menu that I really would be glad of some help with pleas… The primary menu itself is perfect looking, the problem is with the submenu which drops down with a large gap approx 100px or so in size between it and the parent above.

    When I try to navigate onto the submenu it simply disappears from view.

    I have tried everything I can think of so far to move it directly up under the parent menu so that it will remain open and clickable but I have failed so far.

    This is the Custom CSS being used for the Point Theme:

    #logo {
    margin: 0;
    }
    .site-branding {
    padding: 0;
    }

    .post-info {
    display: none;
    }

    #navigation ul li a {
    min-height: 22px;
    padding: 5px 10px 5px 10px;
    }

    .post-date {
    display: none;
    }

    Thanks and Regards.

  11. Rida says

    if you want to use bootstrap you simply add the css classes of your own with simple one line code on your header.php

    ‚primary‘, ‚container‘ => ‚div‘, ‚container_class‘ => ‚collapse navbar-collapse‘, ‚menu_class‘ => ’nav navbar-nav pull-right‘, ‚menu_id‘ => ‚primary-menu‘ ) ); ?>

    • WPBeginner Support says

      Hi Dhany,

      Thanks for the feedback. At WPBeginner, our target audience is mostly beginner level users. Most of them are not familiar with CSS, HTML, PHP, etc. Plugins make it easier for them to get things done without breaking their websites.

      Admin

  12. Malin says

    Hi! I desperately need help with my menu on the site using Baskerville theme. With the latest update the menu has gone completely bananas! Please HELP!

    Malin

  13. Raymond says

    This helped me a lot when I was trying to figure out how to get my styles from a bootstrap theme to work in WordPress. Thank you

  14. Samseen says

    Nice Post here,

    However, how can one target a particular item in the list. I actually did a work-around at this time, but I will want to target that particular menu item.

    Say for example, I want to have a different background color for the menu of that particular item. How can this be done?

  15. benjamin says

    Hello guys am new in coding, please I need real help here I have a WordPress site and my site theme is Baskerville , this theme support only one menu am trying to create navigational menus to my curious pages, please if there is code for doing that please where can I place it ,please I’ll so much appreciate a reply thank you.

  16. Andika Amri says

    Hello wpbeginner, nice tuts!

    I am using vantage theme, already put custom class in one of my menu = „.menu-about“, but when i’m styling it stylesheet.css, its not applicable at all, do you have any suggestion at all?

    thanks!

  17. shaon says

    I am using twenty Twelve theme. Already made changes to my menu with different colors. But i cant move the navigation menu position on the header, it got too much space at bottom from the baseline of the header . I want it touching the bottom of the header.

  18. Niveditha says

    Hi,

    I have created a main menu in header and a footer menu using the wordpress codex. Now my two menus sit vertically on my page. How to code them for horizontal menus?
    Please help out, this is real urgent!
    TIA

  19. Judy says

    I would kill for an infographic for what all those classes actually modify. Like:

    .current-page-ancestor
    .current-menu-parent
    .current_menu_parent
    .current-page-parent
    .current_page_parent
    .current-menu-ancestor

    and what the difference is between the dashes/underscores like in .current-menu-parent vs .current_menu_parent

    i will make one for you if you explain it to me!
    thank you…

  20. Yogesh Kumar says

    hey i want to ask a very important thing
    Like the bar shown on your website’s nav bar above for the link Blog shows 8 links as we move our cursor on that …now my site’s are also showing in the same style but i want them to be displayed in such a manner that when i will move my cursor over it will show the 8 links side by side means 4-4……Please sir i am in a great need of this …please reply to this asap…

    • Editorial Staff says

      Usually menus are organized in unordered lists ul. When you have sub navigation or dropdowns, then are its own unordered list inside a list element. So an example CSS class that you would be modifying would be like:

      ul.menu li ul{width: 220px;}
      ul.menu li li{float: left; width: 100px;}

      Now this would set each second level list item to have an exact width and float left.

      Admin

  21. Jim says

    Great article, thanks.

    I never new about that CSS class feature, at least I know now.

    Its really going to benefit me.

    Thanks.

  22. Nilamkumar Patel says

    This is very helpful. Prior to this, I had understanding that we can’t add custom classes in wordpress from admin and I always used to do it in functions.php, but this is awsome. These people are rockers. And many thanks to Sayed for this helpful post :)

  23. wiseroner says

    great tutorial!! but how do i do something as simple as change the font size? what do i enter in to change the font size? thank you! :)

  24. wpbeginner says

    @mriulian Look in the tutorial above… the classes for current pages are already defined…

    In the header code, you need to define the menu container ID and container class… follow the article as it says, and it will work.

  25. mriulian says

    Just trying to be more clear, this is my code:

    // in the function page

    if (function_exists(‚register_nav_menus‘)) { register_nav_menus( array( ‚mainNav‘ ) ); }

    // in the header page

    ‚main_nav_menu‘)); ?>

    // in the css file

    .current{ background-color: #0188AA; color: #fff; text-decoration: none; }

    How do I apply this class to my navigation? ( very easy in a static html page but apparently pretty complicated in wordpress).

    Thanks in advance

  26. mriulian says

    This is what I did but it doesn t work. I registered my menu in the
    functions page and then I called it from the header page as my main
    navigation. Now, I have a . current class in my stylesheet to be applied
    to the current page but it is not obvious how to do that.
    Can you help with a suggestion?

  27. iirimina says

    Thank you for mentioning about the css classes in the screen options panel. The problem that I have with my navigation is how to style the nav menu so that each menu item gets a specific background color when you arrive at a certain page. You mention creating a class such as .current_page_item{} in your style sheet. But how to apply this class in the header.php?

  28. Rick says

    Where can I get further more detailed info on how to add the icons to the menu names. Whats a real good css guide for doing alot of these things you outlined here?

    Thanks

  29. Francisco says

    Hello. I absolutely loved this post and found it very useful, particularly the option to set individual CSS classes, so many thanks for this information.
    What I was wondering is if it would be possible to dynamically assign CSS classes from the php wp_nav_menu function call to certain types of elements, for instance, to parent menu items only. That way, you wouldn’t have to manually add that class in the Menu Screen every time a new type element (in the example, a new parent item) is created.
    Any thoughts on that would be greatly appreciated, :-)

  30. Jayesh says

    nice article.

    I want to change out put of wp_nav_menu().
    I do not like HTML generated by wp_nav_menu().
    I have my own nice HTML for Menu I want.
    so I wanted to modify HTML structure generated by wp_nav_menu().

    is this possible ?

    Kindly advise asap.

  31. Kalid says

    hi, thank for the tutorial. it would be nice if you guide me to have the nav menu used in your theme. Id like to have a drop-down menu like yours. tnks!

    • Editorial Staff says

      The WordPress default navigation menu lets you have drop down menus. Just drag them a little to the right of the main item, and it is possible. If you use a framework like Genesis, it already has Fancy Drop down option available, so you can simply select that. Or you can utilize jQuery techniques like SuperFish to do this. We may add a tutorial in the future.

      Admin

  32. Eli says

    I’m not sure in what you should place the first php wp_nav_menu code. Would it be in the functions file or header or…?

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.