Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Wie man eine benutzerdefinierte Archivseite in WordPress erstellt

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Das Erstellen einer individuellen Seite für Archive in WordPress kann die Navigation und Auffindbarkeit von Inhalten auf Ihrer Website erheblich verbessern.

Bei WPBeginner haben wir unsere eigene individuelle Archive Seite implementiert, um den Besuchern den Zugang zu unserer umfangreichen Sammlung von Beiträgen und Tutorials zu erleichtern.

Eine gut gestaltete Seite mit Archiven kann die Benutzererfahrung verbessern, das Engagement steigern und sogar bei der Suchmaschinenoptimierung helfen, indem sie eine klare Struktur der Website bietet. Sie ist nützlich für inhaltsreiche Websites, Blogs und Online-Magazine, auf denen die Besucher bestimmte Themen vertiefen möchten.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie eine benutzerdefinierte Archivseite in WordPress erstellen können.

How to create a custom archives page in WordPress

Warum eine benutzerdefinierte Archivseite in WordPress erstellen?

Eine Archivseite soll eine chronologische Liste Ihrer früheren Beiträge anzeigen, damit die Besucher Ihre Inhalte anhand des Veröffentlichungsdatums leichter erkunden können.

Wenn Sie ein Blogger sind, ist eine Archivseite ein Muss. Sie bietet den Nutzern eine bequeme Möglichkeit, auf ältere Beiträge zuzugreifen, ohne durch den gesamten Blog scrollen zu müssen.

Sie können eine benutzerdefinierte Archivseite erstellen, wenn Ihr aktuelles Theme keine Vorlage für eine Archivseite enthält. Selbst wenn dies der Fall ist, möchten Sie sie vielleicht an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Bei WPBeginner verwenden wir eine benutzerdefinierte Archivseite, die einen Button enthält, der die Nutzer zu unserer WPBeginner Guide-Sammlung führt. Auf diese Weise können neue Leser einfach darauf klicken, um unsere ultimativen Ratgeber-Ressourcen zu sehen.

Außerdem ordnen wir alle unsere Blogbeiträge nach Jahren und Monaten, damit die Leser leicht erkennen können, welche Artikel in einem bestimmten Zeitraum veröffentlicht wurden.

The WPBeginner custom archive

Hier haben wir auch die Kategorien und Tags unserer Website zur benutzerdefinierten Archivseite hinzugefügt.

Auf diese Weise können Besucher leicht ältere Beiträge finden, die sie interessieren könnten. Wenn Sie dies für Ihren eigenen Blog tun, haben Sie bessere Chancen, Ihre Seitenaufrufe zu erhöhen und Ihre Absprungrate zu verringern.

The WPBeginner custom archive

Sehen wir uns also an, wie Sie eine benutzerdefinierte Archivseite in WordPress erstellen können, unabhängig davon, welches Theme Sie verwenden.

Verwenden Sie einfach die nachstehenden Links, um direkt zur gewünschten Methode zu gelangen.

Methode 1: Erstellen eines individuellen Templates für Archive mit dem Block-Editor (kein Plugin)

Wenn Sie ein Block-Theme verwenden, können Sie mit dem vollständigen Site-Editor ganz einfach eine benutzerdefinierte Archiv-Seitenvorlage erstellen.

Diese Methode funktioniert nicht mit jedem Theme. Wenn Sie also kein blockbasiertes WordPress-Theme verwenden, empfehlen wir, stattdessen einen Page Builder zu verwenden.

Erstellen Sie zunächst eine neue Seite oder öffnen Sie eine bestehende Seite, die Sie als Archiv verwenden möchten. Klicken Sie im rechten Menü auf die Registerkarte „Seite“ und wählen Sie dann den Link neben „Vorlage“. Der genaue Linktext kann je nach der von Ihnen verwendeten Vorlage variieren.

How to create a new custom archives template

Es erscheint nun ein Popup mit Ihrer aktuellen Vorlage.

Klicken Sie einfach auf das Symbol „Neue Vorlage“.

Creating a custom archives template

Geben Sie in dem Popup-Fenster einen Namen für die benutzerdefinierte Seitenvorlage ein. Der Name der Vorlage dient nur als Referenz, Sie können also jeden beliebigen Namen verwenden.

Klicken Sie dann auf „Erstellen“, um den Vorlageneditor zu starten.

Naming a WordPress custom archive template

Der Vorlageneditor funktioniert ähnlich wie der Standard-WordPress-Blockeditor.

Um Blöcke zu Ihrer benutzerdefinierten Archivseite hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf die blaue Schaltfläche „+“. Sie können dann per Drag & Drop Blöcke zu Ihrem Layout hinzufügen.

Adding blocks to the full site editor

Da wir eine benutzerdefinierte Archivseite erstellen, werden Sie in der Regel mit dem Hinzufügen eines Archivblocks beginnen. Dieser WordPress-Block ermöglicht es Besuchern, Ihre Beiträge nach Jahr, Monat, Woche oder Tag zu durchsuchen.

Das folgende Bild zeigt zum Beispiel einen Archivblock, in dem die Beiträge in monatlichen Archiven organisiert sind.

How to add an archives block to a custom template

Wenn der Besucher auf einen dieser Links klickt, wird er auf eine neue Seite weitergeleitet, auf der alle in diesem Zeitraum veröffentlichten Beiträge angezeigt werden.

Um einen Archivblock hinzuzufügen, suchen Sie ihn einfach im linken Menü und ziehen ihn auf Ihr Layout. Nachdem Sie einen Block hinzugefügt haben, sollten Sie sich seine Einstellungen im rechten Menü ansehen.

Configuring the archives WordPress block

Zu Beginn können Sie die Anordnung der Beiträge ändern, indem Sie das Dropdown-Menü „Gruppieren nach“ öffnen und eine Option aus der Liste auswählen.

Wenn Sie z. B. nur eine geringe Anzahl von Beiträgen haben, kann es sinnvoll sein, diese nach Tagen anzuzeigen.

Wenn Sie jedoch viele Inhalte haben, sollten Sie in der Regel „Monat“ oder sogar „Jahr“ wählen, damit Sie die Besucher nicht mit einer langen Liste überfordern.

Grouping archived posts by date

WordPress zeigt die archivierten Beiträge standardmäßig in einer Aufzählung an, aber Sie können sie auch als Dropdown-Menü darstellen.

Dies kann nützlich sein, wenn Sie nur über sehr wenig Platz verfügen und ein kompaktes Archiv erstellen müssen. Um zum Dropdown-Format zu wechseln, klicken Sie einfach auf den Schieberegler „Als Dropdown anzeigen“, um ihn zu aktivieren.

Displaying posts as a dropdown menu

Der Archivblock kann auch die Gesamtzahl der Beiträge neben jeder Überschrift anzeigen.

Dies kann den Besuchern die Entscheidung erleichtern, welchen Teil des Archivs sie zuerst ansehen möchten.

Creating a custom archive page in WordPress

Vielleicht möchten Sie auch ein Kategoriearchiv hinzufügen, damit die Besucher Ihre Beiträge nach ihrem Inhalt und nicht nur nach dem Datum durchsuchen können. Dies kann Besuchern helfen, interessante Inhalte zu finden, was sie länger auf Ihrer Website hält und Ihre WordPress-SEO verbessert.

Um diesen Block hinzuzufügen, klicken Sie einfach auf die blaue Schaltfläche „+“ und geben Sie „Kategorienliste“ ein. Wenn der richtige Block angezeigt wird, fügen Sie ihn durch Ziehen und Ablegen zu Ihrem Layout hinzu.

Adding a Categories List to a custom archives page

Auch hier müssen Sie möglicherweise einige Änderungen an den Einstellungen des Blocks vornehmen.

Ähnlich wie beim Archiv-Block können Sie der Liste die Anzahl der Beiträge hinzufügen oder die Kategorien als Dropdown-Menü statt als Aufzählungsliste anzeigen.

Standardmäßig werden in diesem Block alle Kategorien und Unterkategorien auf genau dieselbe Weise angezeigt.

A list of categories and subcategories on a custom archives page

Sie können es vorziehen, die untergeordneten Kategorien eingerückt unter ihren übergeordneten Kategorien anzuzeigen.

Um diese Änderung vorzunehmen, klicken Sie einfach auf den Schalter „Hierarchie anzeigen“.

Showing indented subcategories on a custom WordPress archive

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, untergeordnete Kategorien vollständig auszublenden, indem Sie die Option „Nur Kategorien der obersten Ebene anzeigen“ aktivieren.

Vielleicht möchten Sie auch eine Tag-Cloud hinzufügen, die Besuchern helfen kann, interessante verwandte Inhalte zu finden. Suchen Sie dazu einfach „Tag Cloud“ im linken Menü und ziehen Sie es auf Ihr Layout.

Adding a tag cloud to the archive page

Sie können nun den Block auswählen und ihn über die Einstellungen im rechten Menü konfigurieren.

Die Tag Cloud hat zunächst zwei Stile: Standard und Gliederung. Sie können zwischen diesen beiden Stilen wechseln, indem Sie auf das kleine Kreissymbol klicken und dann eine der Optionen unter „Stile“ auswählen.

Adding a tag cloud to a custom archives page

Sie können auch die Gesamtzahl der Beiträge neben den einzelnen Tags anzeigen lassen und die Anzahl der Tags ändern, die in der Wolke enthalten sind.

Klicken Sie einfach auf das kleine Zahnradsymbol und nehmen Sie dann Ihre Änderungen in diesem Bereich vor.

Changing the tag cloud settings

Trotz des Namens können Sie auch Kategorien in der Tag Cloud anzeigen. Vielleicht gefällt Ihnen das Design des Tag Cloud-Blocks besser als das des Kategorien-Blocks.

Um stattdessen die Kategorien Ihrer Website anzuzeigen, öffnen Sie einfach das Dropdown-Menü „Taxonomie“ und wählen Sie dann „Kategorien“.

Showing categories in a tag cloud

Archive sollen den Besuchern einen einfachen Zugang zu allen Ihren Inhalten ermöglichen.

Sie können aber auch die neuesten Beiträge Ihrer Website hervorheben, indem Sie einen Block Neueste Beiträge hinzufügen.

Showing a list of latest posts

Standardmäßig zeigt dieser Block nur den Titel jedes Beitrags, aber Sie können den Autor, das Veröffentlichungsdatum und das Bild hinzufügen.

Verwenden Sie einfach die Kippschalter im rechten Menü, um diese Änderungen vorzunehmen.

Showing your most recent posts on the archive page

Sie können auch den Auszug eines Beitrags anzeigen, damit die Besucher verstehen, worum es in den einzelnen Beiträgen geht.

Um die Auszüge hinzuzufügen, klicken Sie auf den Schalter „Inhalt posten“, um ihn zu aktivieren.

How to show post content and excerpts on the custom archive page

Wählen Sie anschließend die Schaltfläche „Auszug“.

Standardmäßig zeigt WordPress maximal 55 Wörter im Auszug an. Um mehr oder weniger Wörter anzuzeigen, verwenden Sie einfach die Einstellungen „Maximale Anzahl von Wörtern im Auszug“.

Danach blättern Sie zum Abschnitt „Sortieren und Filtern“.

Hier sehen Sie, dass der Block die Beiträge in der Reihenfolge der neuesten bis ältesten Beiträge anordnet. Sie können dies ändern, indem Sie das Dropdown-Menü „Reihenfolge“ öffnen und eine andere Option wählen, z. B. „A-Z“.

Organizing the latest posts on your WordPress archive page

In diesem Bereich können Sie auch festlegen, dass Beiträge eines bestimmten Autors oder einer bestimmten Kategorie angezeigt werden.

Schließlich können Sie die Anzahl der Beiträge, die WordPress im Block anzeigt, ändern, indem Sie entweder eine neue Zahl in den Abschnitt „Anzahl der Beiträge“ eingeben oder den Schieberegler verschieben.

Changing the order of your latest posts

Sie können Ihre Archivseite weiter bearbeiten, indem Sie weitere Blöcke hinzufügen und diese dann im rechten Menü konfigurieren.

Sie können zum Beispiel einen Bildblock hinzufügen und ein benutzerdefiniertes Logo anzeigen oder eine Suchleiste hinzufügen, damit die Besucher nach einem bestimmten Beitrag suchen können.

Wenn Sie mit dem Aussehen der Vorlage zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Veröffentlichen“ und dann auf die Schaltfläche „Speichern“.

Die Seite, die Sie zuvor erstellt haben, verwendet nun die neue Archivvorlage. Sie können die Seite entweder aktualisieren oder veröffentlichen und dann Ihre WordPress-Website besuchen, um die benutzerdefinierte Archivseite live zu sehen.

Weitere Informationen zur Verwendung des WordPress-Site-Editors finden Sie in den folgenden Anleitungen:

Mit dem blockbasierten Editor können Sie eine einfache benutzerdefinierte Archivseite erstellen. Allerdings funktioniert er nicht mit jedem Theme, und Sie sind auf die integrierten WordPress-Blöcke und -Tools beschränkt.

Wenn Sie eine vollständig benutzerdefinierte Archivseite erstellen möchten, die mit jedem WordPress-Theme funktioniert, empfehlen wir stattdessen die Verwendung eines Page Builders.

SeedProd ist der beste Drag-and-Drop Page Builder für WordPress. Es kommt mit mehr als 180 Vorlagen und vorgefertigten Blöcken, einschließlich eines Blocks, der alle Beiträge auf Ihrer Website anzeigt.

Zunächst müssen Sie SeedProd installieren und aktivieren. Weitere Details finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress-Plugins.

Hinweis: Es gibt eine kostenlose Version von SeedProd, mit der Sie benutzerdefinierte Seiten erstellen können, wenn Sie nur über ein kleines Budget verfügen und gerade erst anfangen. Für diesen Leitfaden werden wir jedoch SeedProd Pro verwenden, da es viel mehr Vorlagen und Blöcke bietet.

Nach der Aktivierung des Plugins wird SeedProd Sie nach Ihrem Lizenzschlüssel fragen.

Adding the SeedProd license key

Sie finden diese Informationen unter Ihrem Konto auf der SeedProd-Website. Nachdem Sie den Schlüssel eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Schlüssel überprüfen“.

Sobald Sie dies getan haben, gehen Sie zu SeedProd “ Landing Pages und klicken Sie auf die Schaltfläche „Add New Landing Page“.

Creating a new SeedProd page

Sie können nun eine Vorlage für die benutzerdefinierte Archivseite auswählen.

Die Vorlagen von SeedProd sind in verschiedene Kampagnentypen unterteilt, z. B. Lead Squeeze, Maintenance Mode und Coming Soon. Sie können auf die Registerkarten am oberen Rand des Bildschirms klicken, um die Designs nach Kampagnentyp zu filtern.

SeedProd's professionally-designed templates

Um eine Vorschau eines Entwurfs zu sehen, fahren Sie einfach mit der Maus über die Vorlage.

Klicken Sie dann auf das Lupensymbol, das erscheint.

Previewing a SeedProd template

Wenn Sie ein Design gefunden haben, das Ihnen gefällt, klicken Sie auf „Diese Vorlage auswählen“. Wir verwenden die „Leere Vorlage“, weil wir damit mit einer weißen Weste beginnen können, aber Sie können jede Vorlage verwenden, die Sie möchten.

Als nächstes geben Sie einen Namen für die benutzerdefinierte Seite ein. SeedProd erstellt automatisch eine URL, die auf dem Titel der Seite basiert, aber Sie können diese URL ändern, wenn Sie möchten.

Wenn Sie mit den eingegebenen Informationen zufrieden sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Speichern und mit der Bearbeitung der Seite beginnen“.

How to create a custom archive using SeedProd

Dadurch wird die Oberfläche des SeedProd-Seitenerstellungsprogramms geladen. Es handelt sich um einen einfachen Drag-and-Drop-Builder, der rechts eine Live-Vorschau Ihrer Seite anzeigt.

Auf der linken Seite sehen Sie auch die Blockeinstellungen.

How to create a custom archive using SeedProd

Zu Beginn müssen Sie ein Layout wählen, mit dem Sie Ihren Inhalt in Spalten organisieren.

Klicken Sie im Abschnitt „Wählen Sie Ihr Layout“ einfach auf das Layout, das Sie verwenden möchten. Sie können ein beliebiges Layout wählen, aber wir verwenden für alle unsere Bilder das Vollbild-Layout.

Choosing a layout for your custom archive page

Nachdem Sie ein Layout ausgewählt haben, können Sie damit beginnen, der Archivseite Blöcke hinzuzufügen.

Das Menü auf der linken Seite zeigt alle verschiedenen Blöcke an, die Sie auf Ihr Design ziehen können. Da wir eine benutzerdefinierte Archivseite erstellen, fügen wir einen Block „Beiträge“ hinzu.

Geben Sie im linken Menü in die Suchleiste den Begriff „Beiträge“ ein. Wenn der richtige Block angezeigt wird, ziehen Sie ihn auf Ihr Layout und legen ihn ab.

Adding a 'Posts' block to a custom page using SeedProd

In diesem Block wird nun der Titel für alle Ihre Beiträge angezeigt.

Außerdem gibt es einen „Continue Reading“-Link, auf den die Besucher klicken können, um jeden Beitrag vollständig zu lesen.

How to add posts to a custom archive page in WordPress

Standardmäßig werden in diesem Block alle Ihre Beiträge angezeigt. Sie können dies jedoch so ändern, dass nur Beiträge angezeigt werden, die einer bestimmten Kategorie oder einem bestimmten Tag zugeordnet sind, oder Beiträge, die von einem bestimmten Autor veröffentlicht wurden.

Um diese Änderung vorzunehmen, wählen Sie einfach den Block „Beiträge“ in Ihrem Layout aus und verwenden dann die Einstellungen im linken Menü.

In der folgenden Abbildung werden zum Beispiel nur Beiträge aus der Kategorie „Marketing“ angezeigt.

Filtering your archive posts based on category

Sie können auch ändern, wie die Beiträge im Block angeordnet sind. Sie können zum Beispiel Beiträge nach dem Veröffentlichungsdatum oder der Anzahl der Kommentare anzeigen.

Um die Reihenfolge Ihrer Beiträge zu ändern, scrollen Sie einfach zum Feld „Sortieren nach“ und wählen Sie eine neue Option. Standardmäßig zeigt SeedProd die Beiträge in der Reihenfolge „ASC“ an, was für „aufsteigend“ steht.

Um Ihre Beiträge stattdessen in absteigender Reihenfolge anzuordnen, öffnen Sie einfach das Dropdown-Menü „Reihenfolge“ und wählen Sie „DESC“.

Showing posts in descending order

Danach können Sie zum Abschnitt „Layout“ blättern und die Anzeige der Liste der Beiträge ändern.

Sie können zum Beispiel die Beiträge in mehrere Spalten aufteilen, indem Sie eine neue Zahl in das Feld „Spalten“ eingeben.

Creating a multiple column archive page

Sie können auch ändern, wie viele Beiträge in die Liste aufgenommen werden, die Beitragsauszüge hinzufügen oder ausblenden und den Text „Weiter lesen“ ändern.

Wenn Sie mit dem Aussehen der Beitragsliste zufrieden sind, können Sie weitere Blöcke zu Ihrer Archivseite hinzufügen und diese Blöcke dann über die Einstellungen im linken Menü anpassen.

So können Sie zum Beispiel mit einem Block „Soziale Profile“ andere dazu ermutigen, Ihnen in den sozialen Medien zu folgen.

Adding social profiles to a custom page

Wenn Sie mit der Einrichtung der Seite zufrieden sind, können Sie sie veröffentlichen, indem Sie auf den Pfeil neben „Speichern“ klicken und dann „Veröffentlichen“ wählen.

Ihre benutzerdefinierte Seite wird nun im Frontend Ihres WordPress-Blogs angezeigt.

Publishing your SeedProd custom archive page

Um Besuchern das Auffinden der Archivseite zu erleichtern, können Sie sie in Ihr Navigationsmenü oder in die Fußzeile Ihrer Website aufnehmen.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre WordPress-Beiträge organisieren können

Die Erstellung einer individuellen Seite für Archive ist nur eine Möglichkeit, Ihre WordPress-Inhalte zu organisieren. Hier sind einige weitere Methoden, die Ihren Besuchern helfen, Ihre Beiträge besser zu entdecken und zu navigieren:

Wir hoffen, dieser Artikel hat Ihnen geholfen, eine individuelle Seite für Archive in WordPress zu erstellen. Vielleicht möchten Sie auch unseren Artikel über die besten Beispiele für baldige Seiten und unsere Expertenauswahl der besten Plugins für verwandte Beiträge in WordPress lesen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

80 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Martin says

    Great article.

    I have maybe a silly question. Is there any SEO benefit if I have a custom archive page or even archive.php. in the theme folder?

    Or is it the same as creating a new page with url mydomain/archive and listing all my posts and pages based on the categories I want. This is what I would prefer.

    Thank you

    • WPBeginner Support says

      Having a custom archive would not give an SEO benefit, it would be personal preference and you can use your second method if you wanted.

      Admin

  3. Aileen says

    Hi–my site is using the Genesis framework an it has a child theme. I tried to implement the page-archive.php, but I skipped the part where I copy the page design from page.php and I’d hope it would work regardless.
    So when I tried implementing this, when I go to my Archive place, it gives an Internal error, ie. 505 and cannot find the page itself.
    How does this work with Genesis?

    • WPBeginner Support says

      Adding a custom page template would be the same as with any other theme, it seems like there may be a problem with the code you’re using to create the archive page.

      Admin

  4. Rahul Lakra says

    Firstly, Thank you so much. But I can’t see any sidebar in this page. In normal pages it is visible. I will be so happy if you can help me out to display sidebar here too. Thanks In advance!

    • WPBeginner Support says

      For the sidebar, sadly that is theme specific for what needs to be added, if you reach out to your theme’s support they should be able to let you know how they have the sidebars added to the templates.

      Admin

  5. Vijay Sundaram says

    Hi,

    This was a great tutorial. However, the CSS code for the categories does not seem to work. It is shown as a list with categories and subcategories. Where do I embed the code that you have given in the style.css file? What is meant by make it appear inline? It would be great if you could help me resolve this?
    Regards,
    Vijay Sundaram

  6. Woolker Cherenfant says

    Thank you for this helpful tutorial. I do follow along and have my custom archive page up. However, I still get the default WP archive under my custom settings. Could you please have a look and tell me what have I done wrong?

    Thanks for your kind reply.

    —Woolker Cherenfant

  7. Neil says

    I wonder if anyone can help?
    hopefully someone might be able to help with an unusual problem that I have noticed – and it appears to have been occurring since Nov 2017 or before…
    For example…
    this url has been generated/created and I don’t know how or why… it seems that with two categories if I take a ‚whole‘ url and copy and paste that after the category part only url then it will resolve… (and has been indexed!)

    ie

    I think this has only happened with (archive) pages…

    To make matters worse these urls have been indexed by Google. I don’t know if a plugin has caused this or something else…

    Note the single ‚/‘ in the second part of the url…

  8. Nyx says

    Wonderful tutorial! Thanks so much.

    Quick, I hope, question: I used your instructions for adding „Adding a List of all Categories.“ How can I get my list itself to show justified inside the space, instead of left aligned. Thanks for any help.

  9. Dave Ward says

    This worked great, but I want to display an actual snippet of the archived pages instead of just a list. Is there a way to do that?

  10. Mohammad Kharoofa says

    Thanks for this useful article, I have one problem Add code to my theme’s style.css file, Where should I paste it exactly ? because I’ve tried to paste anywhere but nothing change!

  11. Emma says

    Can this be done with a free WordPress account, or do you need the customising options of one of the paid plans?

    Thanks if you can let me know :)

  12. Andry says

    Hi !

    I’m preparing a news site with WP theme but I have a GREAT question about archives, maybe you’d be able to give me your opinion thanks to your experience.
    The site must give a new version everyday (relating to the paper edition) and offer an archive page which allows to find the old editions as it was published the day ‚d‘. Plugins in WP allow only to have articles by date, so we have a list of the old artilces for a specific date but not the whole edition (a complete copy of the site as it was published at a ‚d‘ date). Do you know any plugin for WP to ‚make a copy‘ of a site so it’d be possible to link every ‚copy-date‘ with a date in the calendar table? or an archive plugin to have automaticly the old editions ? Is it possible to have a folder (in the WP repertory) which contains all the articles of an edition ? so I can link each folder to a date in my calendar table ?
    – Do you have in your favorite lists a good WP theme for newspaper ?
    Thanks in advance !

  13. Aaliya Thahseen says

    Upload the page-archive.php in your WordPress themes folder, and you have created an Archives page template.

    I am having difficulty with this part. How do I upload the page-archive,php in the wordpress themes folder?

  14. Kyran Wallace says

    Hi there

    This worked great for me! Thank you.

    One thing though, My list of archives will not show on mobile devices. I am currently running the WPTouch plugin for mobile users.

    Could you advise how to resolve this please?

    Thanks

  15. loic says

    Hello,

    I have registered different CPT.

    I have created a page template which list posts for a given CPT.

    I have put a query (query_posts(‚posts_per_page=-1&post_type=my_cpt_one‘); before the loop.

    Than I have selected the page template when creating the page archive of the given CPT.

    How to use the same page template for each CPT?

    For example, I want three page archive named „my cpt one“, ‚my cpt two“, „my cpt three“ which calls the same page template.

    Of course, i could use three page templates, but I’m looking for a way to use only one page template.

    My problem is to set in the query the post type slug.

    Is that possible?

    Cheers.

  16. WPBeginner Staff says

    That’s because template tag wp_list_categories generates a bulleted list of your categories by default. Child categories are displayed indented under their parent categories. You can use
    &lt?php wp_list_categories('title_li=&style=none'); ?> to display your categories with line breaks.

  17. yasinatagun says

    Cant we make it without plugin? I just want to list my all of posts in one page. No matter there is 10000 posts or 2 post. i just want to list ?

  18. Luca says

    I would like to create an yearly/monthly archive of a specific category. Is it possible using with a filter for a specific category?

  19. April says

    I am looking high and low for my themes folder… I know a
    little more than basic for coding, but working with WordPress has been
    difficult for me trying to find everything. Maybe it is not compatible with
    what I have.

    I am trying to have a page on my blog for a list of Archived
    blog posts that looks like this: https://www.wpbeginner.com/archives/ with year,
    month, and categories. I have a lot of posts. I tried the plugin http://wordpress.org/plugins/archives/
    for Archives and created a page and added [archives] and all I got was a whole
    list of all my blog post titles. It was long.

    I found this post https://www.wpbeginner.com/wp-tutorials/how-to-create-an-archives-page-in-wordpress/
    but I cannot locate a themes folder in wordpress. Maybe I have the wrong set
    up?

    I am hosted with one of the outside WordPress recommended
    hosts using WordPress for my blog. My theme is Twenty Ten.

    If someone could help me get the result I am looking for,
    that would help me a lot. Thanks!

    • Essekia Paul says

      If anyone is looking for an answer to this. The path is :

      WordPress root folder -> wp-content -> themes -> Twenty Ten

  20. Member At Blc says

    I have just added archive page to my site but want the posting pages, dates and categories hidden and only visible when you log in. My post pages currently show blocked but I see them in public view. Can these be hidden???

  21. Avinash says

    Works Perfectly, When I tried to add &show_count=1 then the count breaks the category listing .. can you help with the css needed for the count to display properly.

  22. Pawan Kesari says

    Very helpful. I have just added archive page to my blog site
    Question: Would this template file get deleted during theme upgrade?

  23. Nicole says

    I love this tutorial! However, I want my tag cloud to be separated by commas. Here’s the code I used for the tag cloud (I don’t want the font sizes to change so I kept the smallest and largest at the same size)…

    Tags

    Any tips?

  24. Thomas says

    Hi, thanks for the great tutorial!

    I did set-up the list of all categories which looks perfect. The only problem I have is that if I add any content to that page, the list of all categories is always placed at the bottom. Is there a way how I can set it to the top of the page?

  25. Nad' says

    Hello guys,
    First of all, thanks for this amazing website. I have used this post to create the archive but since yesterday the archive page is no longer working. I have not changed the code and now the only thing I see is By date. after that, I cannot see anything, not even the sidebar or the footer.
    My template is running locally as I am building it. Any idea what could have caused that?

    thanks

  26. meki says

    I copied your given code but my site is not showing any kind of archives. Your code has an error. 0n line # 16 you are closing ?>php then starting html, which will simply print html on page. I activated plugin, corrected the code but still my page is empty. Let me correct, thanks.

  27. Craig Parker says

    Awesome. I’ve got to bookmark it and come back, but an archves page is something I’ve been wondering about for a bit now.

  28. Kelly says

    Great tutorial. Could you clarify something before I begin. I’m using a child theme. Should I add the page-archive.php file within the folder of the actual „theme files“ or should I place it within the child-theme-folder? Likewise….Now we need to style this list, make it appear inline and improve their look. Add this to your theme’s style.css file. I’m going to assume I can add this within my child-theme as custom css; is that the correct approach?

  29. gary bvings says

    I’d like to combine the two archive display ideas above. I have two categories: Cars and Boats. I’d like to show the monthly archives ( with the Compact Archive plug-in) for each. What php do I use? Thanks.

  30. Maschil says

    Great tutorial — thanks :) It has worked perfect!

    I copy and pasted the css provided into my css file and it did not change the look at all. Thoughts?

  31. Kate Reid says

    Thanks so much for this really useful post. I’ve just started using a really minimal theme, so this custom archive page is perfect to help navigation. It’s looking good!

  32. nicole holgate says

    Hi,

    Great plugin and easy to use.

    I am trying to use it for a custom posts archive page (only the custom posts to be listed in years, by month.

    Does this work with custom post types at all? Currently it is only listing regular post types.

    With thanks :)

    Nicole

  33. Sheeba Yousuf says

    I have created Archives.php and when on the page i click on the archives i don’t get which template is the posts using (custom posts) ,its a mess actually. Could you please help.

  34. Chris Raymond says

    i see you are using the_content in the loop, but when you click on a month and see the posts, it is only showing a snippet. Is that controlled via another custom function? Could I instead use the_excerpt?

    TIA, very useful post

  35. Atanas says

    Well… This post is quite useful but I got problem… I have Thesis 1.8 theme and I am not able to find page.php file in my theme folder …. Sad… Any ideas…

  36. Syed Irfan says

    Syed, you are doing a great job for the beginners, and I think its a great service specially for the very non skilled just like me. Masha Allah and JazakAllah!

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.