Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Hinzufügen von Social-Media-Symbolen in der WordPress-Seitenleiste

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Fragen Sie sich, wie Sie Social-Media-Symbole in Ihre WordPress-Seitenleiste einfügen können?

Das Hinzufügen von Symbolen für soziale Netzwerke auf Ihrer Website ist eine einfache Möglichkeit, Ihr Publikum über Ihre Präsenz in den sozialen Medien zu informieren. Auf diese Weise können sie leicht Ihre sozialen Profile besuchen und Ihnen online folgen.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Social-Media-Symbole in Ihre WordPress-Seitenleiste einfügen können.

How to Add Social Media Icons in Your WordPress Sidebar

Warum sollten Sie Ihrer WordPress-Seitenleiste Social Media-Symbole hinzufügen?

Eine WordPress-Seitenleiste ist ein Bereich auf Ihrer Website, der nicht zu Ihrem Hauptinhalt gehört. Hier können Sie zusätzliche Informationen anzeigen, die für die Leser von Interesse sein könnten, z. B. Ihre neuesten Blogbeiträge und Links zu Ihren sozialen Profilen.

Das Hinzufügen von Links zu sozialen Netzwerken in Ihrer WordPress-Seitenleiste ist eine gute Idee, da die Nutzer so über Ihre Konten in den sozialen Medien informiert werden. So können sie diese besuchen, Ihnen folgen und Ihnen helfen, Ihre Anhängerschaft in den sozialen Medien zu vergrößern.

Darüber hinaus kann die Anzeige Ihrer Konten in den sozialen Medien ein Gefühl der Glaubwürdigkeit vermitteln und als sozialer Beweis dienen. Wenn Besucher sehen, dass Sie eine aktive Präsenz in den sozialen Medien haben, zeigt dies, dass Ihre Website vertrauenswürdig ist.

Viele beliebte WordPress-Blogs zeigen Symbole für soziale Medien in ihren Seitenleisten an, wie WPBeginner:

WPBeginner's social media icons on the sidebar

Hinweis: Social-Media-Symbole unterscheiden sich von Social-Share-Buttons in WordPress-Beiträgen. Wenn Sie Schaltflächen zum Teilen von Beiträgen hinzufügen möchten, lesen Sie unseren Leitfaden für Einsteiger zum Hinzufügen von Social-Sharing-Symbolen in WordPress.

Schauen wir uns also an, wie man Follower-Symbole für soziale Medien in die Seitenleiste einer WordPress-Website einfügt.

Die Methode, die Sie verwenden sollten, hängt von dem WordPress Theme und dem Editor ab, den Sie verwenden. Wenn Sie zu einem bestimmten Abschnitt springen möchten, können Sie diese schnellen Links verwenden:

Methode 1: Hinzufügen von sozialen Symbolen mit dem vollständigen Site-Editor (Block-Themes)

Wenn Sie ein Block-Theme verwenden, können Sie mit dem Social Icons-Block Schaltflächen für soziale Medien zu Ihrer WordPress-Seitenleiste hinzufügen.

Beachten Sie, dass der Vorgang je nach verwendetem Thema unterschiedlich ist. Einige Blockthemen enthalten standardmäßig eine Seitenleiste, zu der Sie dann den Block Soziale Symbole hinzufügen können. Manche haben auch ein Kopfzeilenmuster, das wie eine Seitenleiste funktioniert, und manche haben gar keine Seitenleiste.

In diesem Beispiel verwenden wir ein Standard-WordPress-Block-Theme und zeigen Ihnen, wie Sie eine Seitenleiste für alle Ihre Seiten oder Beiträge erstellen, in die Sie den Social Icons-Block einfügen können.

Gehen Sie zunächst in Ihrem WordPress-Administrationsbereich auf Darstellung “ Editor.

Selecting the Full-Site Editor from the WordPress admin panel

Als nächstes müssen Sie „Vorlagen“ auswählen.

Dadurch gelangen Sie auf eine Seite, auf der Sie die Vorlage für Ihre Seiten und Beiträge bearbeiten können.

Choosing the Templates menu on WordPress Editor

Hier können Sie eine der Seitenvorlagen auswählen. Es kann entweder „Seiten“ oder „Einzelne Beiträge“ sein, je nachdem, wo Sie die Seitenleiste haben möchten.

Wenn Sie möchten, dass die Seitenleiste sowohl auf Ihren statischen Seiten als auch in Ihren Beiträgen angezeigt wird, können Sie beide später bearbeiten. Sie können auch die Homepage-Vorlage anpassen, falls Sie die Seitenleiste auch dort benötigen.

In diesem Fall werden wir „Seiten“ auswählen.

Selecting Pages on the WordPress Editor Templates page

Klicken Sie anschließend auf die Bleistift-Schaltfläche im linken Feld neben der Schaltfläche mit den drei Punkten.

Daraufhin wird der WordPress-Editor geöffnet.

Clicking the pencil edit button on Pages inside the WordPress editor

Wie Sie sehen können, verfügt das Standardthema noch nicht über eine Seitenleiste in der Seitenvorlage, also müssen wir eine erstellen.

Bewegen Sie dazu den Mauszeiger über die Stelle, an der Sie die Seitenleiste hinzufügen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche „+“, wenn sie erscheint. Suchen Sie dann „Spalten“ und wählen Sie sie aus.

Selecting the Columns block on WordPress editor

Es werden einige Varianten zur Auswahl stehen.

In diesem Beispiel verwenden wir die Option „66 / 33“, um das Standardaussehen einer rechten Seitenleiste zu imitieren.

Choosing one of the variations of the Columns block in WordPress editor

Anschließend können Sie den Block „Post Content“ auf die linke Seite des Blocks „Columns“ ziehen und ablegen.

Ihre Seitenvorlage sollte in etwa so aussehen wie in der folgenden Abbildung, wobei die rechte Spalte leer ist.

Moving the Post Content block to the left side of the Columns block

Klicken Sie nun auf die rechte Spalte und wählen Sie die Schaltfläche „+“, um einen Block hinzuzufügen.

Suchen Sie dann nach dem Block Soziale Symbole.

Searching for the Social Icons block to add to the Columns block

Sie können nun damit beginnen, dem Block Ihre sozialen Medienplattformen hinzuzufügen. Klicken Sie einfach erneut auf die Schaltfläche „+“ und fügen Sie Ihre Schaltflächen für soziale Medien nacheinander hinzu.

Benutzen Sie die Suchfunktion, um alle Optionen der sozialen Netzwerke zu durchsuchen.

Adding a social profile to the Social Icons block

Sobald Sie alle Buttons hinzugefügt haben, können Sie damit beginnen, individuelle Links zu Ihren sozialen Profilen hinzuzufügen.

Sie brauchen nur auf ein soziales Symbol zu klicken und Ihre Profil-URL einzugeben.

Entering an Instagram account link to the Social Icons block

In diesem Stadium können Sie das Aussehen der Symbole anpassen.

Wenn die Größe der Schaltflächen nicht groß oder klein genug ist, können Sie die Option „Größe“ in der Symbolleiste des Blocks verwenden.

Customizing the buttons' sizes using the Social Icons block toolbar

In den Blockeinstellungen auf der linken Seite können Sie die Ausrichtung, Orientierung, Linkeinstellungen und Beschriftungen der Symbole anpassen.

Wir empfehlen, die Links in einer neuen Registerkarte zu öffnen, damit die Nutzer Ihre Website nicht verlassen müssen, um Ihre sozialen Profile zu besuchen.

Social Icons Block Settings

Wenn Sie zur Registerkarte Blockstile wechseln, können Sie die Stile und Farben der Symbole an das Design Ihrer WordPress-Website anpassen.

Je nach Vorliebe können Sie alle Symbole in verschiedenen Farben oder in der gleichen Farbe darstellen, wie unten dargestellt.

Configuring the Social Icons color and styles in the Block Styles tab

Wenn Sie auf der gleichen Registerkarte nach unten blättern, finden Sie die Einstellungen für die Abmessungen, mit denen Sie den Blockrand und den Abstand anpassen können.

Diese Einstellungen können hilfreich sein, wenn Sie den Abstand zwischen dem Social Icons-Block und anderen Blöcken in der Seitenleiste anpassen möchten.

Configuring the Dimensions settings of the Social Icons block

Es ist auch eine gute Idee, einen Call-to-Action-Text über dem Social Icons-Block einzufügen, um die Buttons hervorzuheben und die Benutzer zu ermutigen, Follower oder Abonnenten zu werden.

Fügen Sie dazu über die Schaltfläche „+“ einen Absatzblock hinzu. Achten Sie darauf, dass er sich über den sozialen Symbolen befindet.

Adding a Paragraph block on top of the Social Icons block

Einige Beispiele für Aufforderungen zum Handeln sind „Folgen Sie uns“, „Schließen Sie sich mehr als X Lesern an“ oder „Erhalten Sie die neuesten Updates“.

Wenn Sie dies noch nicht getan haben, können Sie auch weitere Elemente in die Seitenleiste einfügen, z. B. Ihre vorgestellten Beiträge und die letzten Kommentare.

Klicken Sie nun einfach auf die Schaltfläche „Speichern“ in der oberen rechten Ecke der Seite.

Clicking the Save button on the WordPress editor

Und das war’s!

Wenn Sie Ihre WordPress-Website aufrufen, sollten Sie nun eine Seitenleiste mit einigen sozialen Links sehen.

Example of what the Social Icons block looks like on the front end

Wenn Sie einzigartige Seitenleisten für verschiedene Seiten oder Beiträge erstellen möchten, die alle einen Block mit sozialen Symbolen enthalten, empfehlen wir, ein WordPress-Muster oder einen wiederverwendbaren Block für Ihre Seitenleiste zu erstellen.

Weitere Informationen finden Sie in unseren Anleitungen für Anfänger zur Verwendung von WordPress-Blockmustern und zum Hinzufügen wiederverwendbarer Blöcke.

Methode 2: Hinzufügen von Social-Media-Symbolen mit WordPress-Widgets (klassische Themes)

Die nächste Methode ist für Leute, die ein klassisches WordPress-Theme mit Widget-fähigen Seitenleistenbereichen verwenden.

Um Schaltflächen für soziale Medien zu Ihrer Seitenleiste hinzuzufügen, gehen Sie einfach in Ihrem WordPress-Dashboard auf Darstellung “ Widgets .

Navigieren Sie dann zu dem WordPress-Widget-Bereich, in dem Sie das Social Icons-Widget hinzufügen möchten. In unserem Beispiel wählen wir „Sidebar“, aber der Name kann je nach dem von Ihnen verwendeten Theme anders lauten.

Navigating to the Appearance Widgets menu and selecting Sidebar on WordPress admin panel

Klicken Sie nun oben links neben „Widgets“ auf die Schaltfläche „+“, um den Block hinzuzufügen.

Hier können Sie nach dem Block Soziale Symbole suchen.

Choosing the Social Icons block in the WordPress Widgets settings

Danach müssen Sie auf dieses Sidebar-Widget klicken oder es per Drag & Drop an eine beliebige Stelle im Bearbeitungsbereich ziehen.

Im Allgemeinen ist es am besten, die Symbole Ihrer sozialen Netzwerke in der Nähe des oberen Bereichs des Widgets einzufügen. Auf diese Weise können sie die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher von dem Moment an erregen, in dem sie auf der Seite landen.

Dann können Sie, ähnlich wie bei der vorherigen Methode, auf die Schaltfläche „+“ klicken, um dem Widget nach und nach neue Schaltflächen für soziale Medien hinzuzufügen.

Im folgenden Beispiel haben wir den Block „Soziale Symbole“ unter dem Block „Suche“ platziert. Wir fügen auch ein WhatsApp-Symbol hinzu.

Placing the Social Icons widget below the Search widget and adding the WhatsApp icon

An diesem Punkt können Sie mit dem Hinzufügen Ihrer sozialen Links beginnen.

Für WhatsApp können Sie „wa.me/“ eingeben und Ihre WhatsApp-Nummer daneben schreiben. Sie brauchen das +-Symbol nicht zu verwenden, aber stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Landesvorwahl hinzufügen, wie in diesem Screenshot.

Adding a WhatsApp number in the Social Icons block

Im rechten Bereich haben Sie außerdem Zugriff auf die Optionen Blockeinstellungen und Stile.

Um diese Optionen zu öffnen, können Sie auf das Symbol „Einstellungen“ in der oberen rechten Ecke klicken.

Selecting the Settings icon on the Widgets page

Zusätzlich können Sie einen Absatzblock über dem Social Media Widget für Ihren Call-to-Action-Text hinzufügen.

Wir empfehlen, die Blöcke „Absatz“ und „Soziale Symbole“ zu einer Gruppe zusammenzufassen, damit sie in der Seitenleiste nicht getrennt erscheinen.

Wählen Sie dazu einfach den Absatz und die sozialen Symbole zusammen aus. Danach klicken Sie auf das Symbol „Transformieren“ in der Blocksymbolleiste und wählen „Gruppieren“.

Grouping the Social Icons and Paragraph blocks

Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Aktualisieren“, um die Änderungen in allen Ihren Seitenleisten zu übernehmen.

So sollte das Endergebnis aussehen:

An example of what the Social Icons widget looks like on the website

Methode 3: Hinzufügen von benutzerdefinierten Symbolen für soziale Medien mit SeedProd (benutzerdefinierte Themen)

Wenn Sie SeedProd verwenden, haben Sie mehr Kontrolle darüber, wie Ihre Schaltflächen für soziale Medien in Ihrer Seitenleiste aussehen. Wenn Sie zum Beispiel eine soziale Plattform verwenden, für die WordPress kein Symbol hat, können Sie selbst eine Schaltfläche dafür erstellen.

Außerdem können Sie den Abstand der Symbole speziell für mobile Geräte anpassen.

Wenn Sie neu bei SeedProd sind und es nutzen möchten, müssen Sie das Plugin zunächst installieren und aktivieren. Sie benötigen die Pro-Version, um auf die Funktion „Soziale Profile“ zugreifen zu können.

Weitere Informationen zur Installation eines Plugins finden Sie in unserer Anleitung zur Installation eines WordPress-Plugins.

Dann können Sie dieser Anleitung folgen, um Ihr Thema mit SeedProd einzurichten.

Um nun die sozialen Symbole in die Seitenleiste einzufügen, müssen Sie zu SeedProd “ Theme Builder gehen. Bewegen Sie dann den Mauszeiger über die Vorlage „Sidebar“ und klicken Sie auf „Design bearbeiten“.

Clicking Edit Design on the Sidebar template inside SeedProd

Sie befinden sich nun im SeedProd Page Builder. Der Block „Soziale Profile“ sollte standardmäßig zur Themenvorlage hinzugefügt worden sein.

Wenn dies nicht der Fall ist, können Sie die Suchleiste im linken Bereich verwenden und „Soziale Profile“ eingeben. Ziehen Sie den Block dann einfach per Drag & Drop an die für Sie passende Stelle.

Selecting the Social Profiles block on SeedProd

Vergessen Sie nicht, einen Textblock über den Schaltflächen hinzuzufügen und einen Call-to-Action-Text zu schreiben.

Auf diese Weise lenken Sie die Aufmerksamkeit der Besucher auf die Schaltflächen für soziale Medien in der Seitenleiste.

Creating a Follow Us text on top of the Social Profiles block on SeedProd

Um das Aussehen der Profilsymbole der sozialen Medien anzupassen, klicken Sie einfach auf das Element „Soziale Profile“. Hier sehen Sie verschiedene Registerkarten zum Anpassen der Schaltflächen.

Auf der Registerkarte „Inhalt“ können Sie weitere Symbole hinzufügen und den Symbolstil, die Symbolgröße und die Ausrichtung ändern.

Configuring the Content tab of the Social Profiles block in SeedProd

Neben den Standardoptionen wie Instagram und Facebook verfügt SeedProd auch über Schaltflächen für Slack, Telegram, Github und mehr.

Um ein neues Symbol für ein soziales Medium hinzuzufügen, das in SeedProd nicht standardmäßig vorhanden ist, müssen Sie auf die Schaltfläche „+ Neue Freigabe hinzufügen“ klicken.

Wählen Sie anschließend „Benutzerdefiniert“ aus dem Dropdown-Menü.

Creating a Custom social media button on SeedProd

Um die Schaltfläche zu bearbeiten, klicken Sie auf das Symbol für die Zahnradeinstellungen neben der Pfeilschaltfläche.

Wenn Sie das getan haben, wählen Sie einfach „Symbol auswählen“.

Clicking the Choose Icon for the custom social media button on SeedProd

Nun werden Sie zur Icon Library weitergeleitet, in der Hunderte von Markensymbolen zur Auswahl stehen, die von Font Awesome Icons zur Verfügung gestellt werden.

In diesem Beispiel werden wir Airbnb verwenden. Aber es gibt auch andere Möglichkeiten für Plattformen wie LinkedIn oder Tumblr.

Choosing the Airbnb icon on SeedProd

Sobald Sie ein Symbol ausgewählt haben, können Sie die Farbe anpassen und den Link zur Social-Media-Seite hinzufügen.

Hier haben wir uns für die Markenfarbe von Airbnb entschieden. Achten Sie beim Einfügen des Links für das soziale Konto darauf, dass Sie auch das „https://“ einfügen.

Configuring the Airbnb icon design on Social Profiles block inside SeedProd

Als nächstes folgt die Registerkarte „Vorlagen“.

Wenn Sie zu dieser Registerkarte wechseln, können Sie das Design des Symbols anpassen. Sie können es je nach Ihren Vorlieben quadratischer, kreisförmiger und/oder einfarbiger gestalten.

Editing the Templates setting for the Social Profiles block in SeedProd

Die Registerkarte „Erweitert“ schließlich bietet weitere Möglichkeiten zur Anpassung Ihrer Schaltflächen für soziale Medien.

Im Bereich „Stile“ können Sie den Stil, die Farbe, die Größe, den Abstand zwischen den Symbolen und den Schatteneffekt der Symbole ändern.

The Styles tab in the Social Profiles block settings in SeedProd

Unter „Abstand“ können Sie den Rand und die Polsterung des Blocks bearbeiten. Das Tolle an SeedProd ist, dass Sie den Rand und das Padding für Desktop- und Mobilgeräte unterschiedlich einstellen können.

Um den Rand und die Auffüllung zu bearbeiten, wählen Sie einfach eines der Gerätesymbole aus und fügen Sie die Maße für Rand und Auffüllung wie folgt ein:

Configuring the Social Profiles block spacing in SeedProd

Wenn Sie nach unten blättern, finden Sie Gerätesichtbarkeit und Animationseffekte.

In der ersten Einstellung können Sie festlegen, dass der Block auf dem Desktop oder auf mobilen Geräten ausgeblendet wird. Dies kann notwendig sein, wenn Sie den Block „Soziale Profile“ in einem anderen Bereich Ihrer Website verwenden und keine doppelten Symbole für soziale Profile haben möchten.

Mit Animationseffekten können Sie einen Animationsstil für den Block auswählen, wenn die Symbole auf der Webseite geladen werden. Dieser Effekt ist nicht notwendig, wenn Sie den Besucher nicht zu sehr vom Hauptinhalt ablenken wollen.

SeedProd's Device Visibility and Animation Effect settings for the Social Profiles block

Wenn Sie den Block „Soziale Profile“ nach Ihren Wünschen konfiguriert haben, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Speichern“ in der oberen rechten Ecke.

Oder klicken Sie auf die Schaltfläche „Vorschau“, um zu sehen, wie die Seitenleiste zuerst aussieht.

Clicking the Save button on SeedProd

Und das war’s! Sie haben den Block für soziale Profile mit SeedProd erfolgreich hinzugefügt.

So könnte das Endergebnis aussehen:

Example of what the social media icons in the sidebar look like if made with SeedProd

Bonus-Tipp: Binden Sie Ihre Social-Media-Profile auf Ihrer WordPress Website ein

Das Hinzufügen von Social-Media-Symbolen in Ihre Seitenleiste ist ein guter erster Schritt, um die Zahl Ihrer Follower zu erhöhen und einen sozialen Beweis zu liefern. Sie können aber auch Ihre Feeds für soziale Medien direkt auf Ihrer WordPress Website einbetten.

So können Besucher Ihre neuesten Inhalte sehen und direkt auf Ihrer Website mit Ihnen in Kontakt treten, was die Markenbekanntheit und das Engagement erhöhen kann.

Der einfachste Weg, Feeds von sozialen Medien in WordPress einzubetten, ist die Verwendung von Smash Balloon. Mit diesem Plugin für soziale Medien können Sie Ihre Website mit verschiedenen sozialen Plattformen verbinden und Feeds von diesen einbetten.

Und das Beste daran? Smash Balloon macht es Ihnen leicht, diese Feeds individuell anzupassen. Auf diese Weise passen Ihre Social Media Feeds hervorragend zum restlichen Design Ihrer Website.

Weitere Informationen finden Sie in diesen Tutorials:

Wir hoffen, dass diese Schritt-für-Schritt-Anleitung Ihnen geholfen hat zu lernen, wie Sie Social Media Icons zu Ihrer WordPress Seitenleiste hinzufügen können. Lesen Sie auch unseren Artikel über das Hinzufügen von Social Media Icons zu Ihrem WordPress-Menü und unsere Liste der unverzichtbaren WordPress Plugins für geschäftliche Websites.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

36 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. THANKGOD JONATHAN says

    Can I also use this WordPress Editor with Free themes? As they come with limited customizations for free users.

  3. Moinuddin Waheed says

    I have used social sharing plugin for adding social media link to my blog posts and pages.
    At times it becomes necessity to have one. This leads to increased traffic to our blog posts and lets the user to share with different platforms.
    This is something that every blog or businesses would need to have.
    Seedprod has very easy and smooth way to have social plugins to our blogs and sidebar widgets.
    Thanks wpbeginner for this guide.

  4. Jiří Vaněk says

    This was one of the first things I dealt with on the side panel: the availability of social media. I had links to social networks set up this way for quite a while. However, I found it graphically more appealing to use a floating bar on the other side. So, on the right, I had the classic right menu, and on the left side, which was unnecessarily empty (on the blog), I ended up using a plugin. There, I have floating bars with links to social networks, email, and a popup comment.

  5. Ahmed Omar says

    it looks a long process that needs attention
    Although I have my social media pages, but I did not add any icons on my site before.
    I will give it a try today as it worth the work, and with your detailed step by step explanation, it would be easy

  6. Ralph says

    I always like to read your tutorial guys. Straight to the point and multiple options. Having ability to customize icons is very nice and I will definitely use it to make my site looks better and more professional.

  7. Karen Footloose says

    This worked like a charm. Until–don’t laugh–I realized I had beautiful FOLLOW buttons while I was looking for SHARING buttons. How do I get those just as simple and customizable to go in a widget in the sidebar. I’ve looked, but haven’t found simple ones.

  8. Mathukutty P.V. says

    What is difference between jetpack social media icon and wp social media profile? jetpack have youtube provision wherea wp social media profile do not have youtube.

  9. Patrick Tuthill says

    Added a few social widgets to my current theme and it’s both do not render correctly? I am using the theme „Nisarg“ which is a basic free blog theme, adn I have heard these plugins adapt differently to various themes. It’s frustrating when these widgets are for ease of use but they haven’t saved me any time. Any feedback from anyone would help. I do plan to upgrade to Genesis framework, not sure if that matters.

  10. Lora says

    The icons are not appearing in the boxes when I installed this plugin. I just see tiny letters and numbers inside the squares. Help?

  11. Maggie says

    Thank you for the article.
    I am a new blogger and I have been using your website since the beginning.
    I have to admit, if there’s any problem I come across or I need some help, I could find the answer here.
    Good job!

  12. Lindsay says

    Thank you for this advice, but how do you get it to show the Facebook, LInkedIn, Twitter icons??? All I have is grey…….

    Thank you!!

  13. jerralyn says

    Nice post, thank you for sharing this useful tutorial on how to add social media on WordPress side bar. Can I use DigDig plug-in instead of Simple Social Icons plugin?

  14. Shahnawaz says

    Dear Syed Balkhi, Sir I would like to thanks you very much and you are my best and favorite personality in WordPress world. Dear sir I will pray for you that always you will write for us. I am using your this plugin and I am daily visit you site and got updates and I will try these updates on my blog. Thanks

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.