Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Wie man WordPress in einem Unterverzeichnis installiert (Schritt für Schritt)

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Die Installation von WordPress in einem Unterverzeichnis kann sehr nützlich sein. So können Sie mehrere WordPress Websites unter der gleichen Domain betreiben.

Dieses System ist ideal für die Organisation von Inhalten. Es hilft auch, verschiedene Projekte zu verwalten, ohne die Haupt Website zu beeinträchtigen.

In dieser Anleitung zeigen wir Ihnen, wie Sie WordPress in einem Unterverzeichnis installieren können. Der Prozess ist unkompliziert und hat keine Auswirkungen auf Ihre übergeordnete Domain.

Am Ende haben Sie eine neue WordPress Website, die in einem Unterverzeichnis läuft.

Installing WordPress in a subdirectory or folder

Subdomain vs. Unterverzeichnis: Was ist besser für SEO?

Normalerweise würden Sie eine WordPress-Website unter einem eigenen Domainnamen starten (z. B. wpbeginner.com).

Es kann jedoch vorkommen, dass Sie weitere Websites unter demselben Domänennamen erstellen möchten.

Dies kann entweder durch die Installation von WordPress in einer Subdomain (http://newebsite.example.com) oder als Unterverzeichnis (http://example.com/newwebsite/) geschehen.

Eine Frage, die uns immer wieder gestellt wird, ist die, welche für SEO besser ist.

Suchmaschinen behandeln Subdomains anders als Root-Domain-Namen und vergeben Rankings als separate Websites.

Zum Beispiel betrachten Suchmaschinen WPBeginner und unsere WPBeginner Videos Websites als separate Websites.

Andererseits profitieren Unterverzeichnisse direkt von der Domain-Autorität der Root-Domain und rangieren daher in den meisten Fällen höher.

Eine Möglichkeit, separate WordPress-Sites in beiden Subdomains oder Unterverzeichnissen zu erstellen, ist die Installation eines WordPress-Multisite-Netzwerks.

Wenn Sie jedoch zwei Websites getrennt verwalten möchten, können Sie verschiedene Instanzen von WordPress installieren.

Sie können auch WordPress-Site-Management-Tools verwenden, um ein einziges Dashboard für die Verwaltung mehrerer WordPress-Installationen einzurichten.

Voraussetzungen für die Installation von WordPress in einem Unterverzeichnis

Für die Installation von WordPress in einem Unterverzeichnis sind keine besonderen Anforderungen erforderlich. Wenn Sie bereits eine WordPress-Website in der Stammdomäne haben, können Sie loslegen.

Wenn Sie jedoch eine statische (nicht WordPress-) Website haben, müssen Sie möglicherweise bei Ihrem Hoster nachfragen, ob er WordPress unterstützt.

Wenn nicht, müssen Sie Ihre Website zu einem anderen Hosting-Unternehmen umziehen.

Wir empfehlen die Nutzung von Bluehost. Sie bieten WPBeginner-Nutzern einen großzügigen Rabatt auf das Hosting mit einem kostenlosen Domainnamen.

Wenn Sie einen anderen Hosting-Anbieter verwenden, können Sie bei allen führenden WordPress-Hosting-Anbietern ganz einfach mehrere WordPress-Websites mit demselben Hosting-Konto installieren.

Wenn Sie zum Beispiel Bluehost nutzen, können Sie eine neue WordPress-Website über Ihr Hosting-Dashboard hinzufügen.

Bluehost add new site

Bitte denken Sie jedoch daran, dass die meisten Shared-Hosting-Konten nur über begrenzte Serverressourcen verfügen.

Ein plötzlicher Anstieg des Datenverkehrs auf einer Ihrer Websites wirkt sich auf die Leistung und Geschwindigkeit aller anderen Websites desselben Kontos aus.

Wenn Sie gerade erst anfangen, dann können Sie das mit Shared Hosting tun. Denken Sie daran, dass Sie auf verwaltetes WordPress-Hosting aufrüsten müssen, wenn Ihr Unternehmen wächst.

Sehen wir uns also an, wie man WordPress ganz einfach in einem Unterverzeichnis installiert.

Schritt 1: Erstellen eines Unterverzeichnisses unter dem Root-Domänennamen

Zunächst müssen Sie ein Unterverzeichnis oder einen Ordner unter der Haupt-Website erstellen. Hier werden Sie die WordPress-Dateien installieren.

Verbinden Sie sich mit Ihrem WordPress-Hosting-Account über einen FTP-Client oder den Dateimanager im cPanel.

Sobald die Verbindung hergestellt ist, wechseln Sie zum Stammordner Ihrer Website, der in der Regel der Ordner /public_html/ ist.

Sie werden Ihre WordPress-Dateien und -Ordner sehen, wenn Sie WordPress bereits im Stammverzeichnis installiert haben.

Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste und wählen Sie im Menü „Neues Verzeichnis erstellen“.

Create new directory

Bei der Wahl des Namens für Ihr Unterverzeichnis müssen Sie vorsichtig sein. Dieser wird Teil der URL Ihrer neuen WordPress-Website sein und das, was Ihre Nutzer in ihren Browsern eingeben werden, um diese Website zu erreichen.

Wenn Sie dieses Verzeichnis zum Beispiel travel-guides nennen, lautet die Adresse Ihrer WordPress-Website:

http://example.com/travel-guides/

New subdirectory created

Schritt 2: WordPress-Dateien hochladen

Ihr neu erstelltes Unterverzeichnis ist im Moment noch leer. Lassen Sie uns das ändern, indem wir WordPress-Dateien hochladen.

Zunächst müssen Sie die Website WordPress.org besuchen und auf die Schaltfläche „Herunterladen“ klicken.

Download WordPress

Ihr Browser wird nun die Zip-Datei mit der neuesten WordPress-Software auf Ihren Computer herunterladen.

Nachdem Sie die Datei heruntergeladen haben, müssen Sie sie auswählen und entpacken.

Mac-Benutzer können auf die Datei doppelklicken, um sie zu extrahieren, und Windows-Benutzer müssen mit der rechten Maustaste klicken und dann die Option „Alle extrahieren“ wählen.

Extract WordPress

Nach dem Entpacken der Zip-Datei sehen Sie einen Ordner „wordpress“.

Innerhalb des WordPress-Ordners finden Sie alle WordPress-Kerndateien und -Ordner.

WordPress files

Laden wir nun diese Dateien in Ihr neues Unterverzeichnis hoch.

Stellen Sie mit einem FTP-Client eine Verbindung zu Ihrer Website her und wechseln Sie zu dem Unterverzeichnis, das Sie im ersten Schritt erstellt haben.

Wechseln Sie im Fenster „Lokale Dateien“ Ihres FTP-Clients zum Ordner „wordpress“, den Sie gerade entpackt haben.

Wählen Sie alle Dateien in dem Ordner aus und laden Sie sie dann in Ihr neues Unterverzeichnis hoch.

Upload WordPress files

Schritt 3: Erstellen einer neuen Datenbank

WordPress speichert alle Ihre Inhalte in einer Datenbank. Sie müssen eine neue Datenbank erstellen, in der Ihre neue WordPress-Site in einem Unterverzeichnis installiert ist.

Loggen Sie sich zunächst in das Dashboard Ihres WordPress-Hosting-Kontos ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“ unterhalb Ihrer Website.

Bluehost site settings

Wechseln Sie anschließend im oberen Menü auf die Registerkarte „Erweitert“.

Scrollen Sie ein wenig nach unten zum Abschnitt cPanel und klicken Sie dann auf „Verwalten“.

Launch cPanel dashboard in Bluehost

Dadurch wird das cPanel oder das erweiterte Hosting-Kontrollzentrum gestartet.

Von dort aus müssen Sie unter dem Abschnitt Datenbanken auf „MySQL-Datenbanken“ klicken.

cPanel mysql database

Hinweis: Ihr Hosting-Dashboard sieht möglicherweise anders aus als auf dem Screenshot oben. Sie müssen lediglich den Abschnitt „Datenbanken“ finden.

Geben Sie auf dem nächsten Bildschirm den Namen Ihrer neuen Datenbank ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Datenbank erstellen“, um fortzufahren.

Create new MySQL database

Ihr cPanel-Dashboard wird nun die neue MySQL-Datenbank erstellen. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Zurück“, um zur Seite „Datenbanken“ zurückzukehren.

Als nächstes müssen Sie einen Benutzernamen und ein Passwort für die Datenbank hinzufügen.

Blättern Sie einfach zum Abschnitt „MySQL-Benutzer“ und geben Sie einen neuen Benutzernamen und ein Passwort ein. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Benutzer erstellen“, um fortzufahren.

Adding new MySQL user

Als Nächstes müssen Sie diesem neu erstellten Benutzer Rechte für die Arbeit an der Datenbank geben, die Sie zuvor erstellt haben.

Blättern Sie nach unten zum Abschnitt „Benutzer zur Datenbank hinzufügen“. Wählen Sie Ihren MySQL-Benutzernamen und dann die neu erstellte Datenbank aus.

Add user to database

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“, um fortzufahren.

Cpanel wird dem MySQL-Benutzer nun volle Rechte für Ihre neu erstellte Datenbank gewähren.

Schritt 4: WordPress installieren

Nun, da alles an seinem Platz ist, können Sie WordPress installieren.

Rufen Sie das Verzeichnis, das Sie zuvor erstellt haben, in einem Webbrowser auf, indem Sie die URL wie folgt eingeben:

http://example.com/your-subdirectory-name/

Daraufhin wird der WordPress-Installationsassistent aufgerufen. Wählen Sie zunächst die Sprache für Ihre WordPress-Website aus und klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“.

WordPress select language

Als Nächstes werden Sie aufgefordert, den Namen Ihrer WordPress-Datenbank, den Benutzernamen der Datenbank, das Passwort und den Host anzugeben.

Geben Sie die Datenbankdaten ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Senden“.

WordPress database details

WordPress wird nun eine Verbindung zu Ihrer Datenbank herstellen.

Nachdem eine Verbindung hergestellt wurde, sehen Sie eine Erfolgsmeldung wie diese:

Database connected

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Run the install“, um fortzufahren.

Auf dem nächsten Bildschirm werden Sie aufgefordert, einen Titel für Ihre Website anzugeben und einen Administrator-Benutzernamen, ein Passwort und eine E-Mail-Adresse zu wählen.

Enter website details

Nachdem Sie die Details Ihrer Website eingegeben haben, klicken Sie auf die Schaltfläche „Installation ausführen“, um fortzufahren.

WordPress wird nun Ihre Website einrichten und Ihnen eine Erfolgsmeldung anzeigen:

WordPress install finished

Sie können sich nun bei Ihrer neuen WordPress-Website anmelden, die in dem Unterverzeichnis installiert ist.

Schritt 5: Permalinks reparieren

Wenn Sie eine separate WordPress-Installation im Stammverzeichnis haben, verursachen die .htaccess-Dateien Ihres Unterverzeichnisses einen Konflikt. Dies wird zu 404-Fehlern auf Ihrer Website führen.

Um dieses Problem zu lösen, müssen Sie die .htaccess-Datei in Ihrem Unterverzeichnis WordPress install bearbeiten. Ersetzen Sie den Code in Ihrer .htaccess-Datei durch den folgenden Code:

# BEGIN WordPress
<IfModule mod_rewrite.c>
RewriteEngine On
RewriteBase /your-subdirectory/
RewriteRule ^index\.php$ - [L]
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule . /your-subdirectory/index.php [L]
</IfModule>
 
# END WordPress

Vergessen Sie nicht, /Ihr-Unterverzeichnis/ durch den Namen Ihres Unterverzeichnisses zu ersetzen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, WordPress in einem Unterverzeichnis zu installieren. Vielleicht interessiert Sie auch unsere ultimative Schritt-für-Schritt-Anleitung für WordPress-SEO für Anfänger.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

85 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Prem Krishnan P says

    I have installed WordPress on the subdirectory. (i.e)www.example.com/blog) and now I created a test post (i.e.)www.example.com/blog/test. Is it possible to remove the subdirectory from the url? Looking something like this example.com/test (i.e)www. Rootsitename.com/Postname

    • WPBeginner Support says

      If you want to do that then we do not have a specific recommendation to achieve that and it would likely be best to place the post on your primary domain to achieve that.

      Admin

    • Jiří Vaněk says

      This can be done using the .htaccess file, which is the Linux apache configuration file. It is possible to upload rules to this file, which can be used to rewrite URL addresses in the browser. However, it is a relatively complex topic and it is necessary to approach such an intervention sensitively.

  3. Mangkutak says

    is this type of wordpress installation still can enable multisite feature if i want it to enable for my wordpress site. i heard that before long time ago that’s not possible, is that still the case today?

  4. Mohammed says

    hello,
    I did the same steps, once I installed WordPress and do some tests I found that cannot make save posts or publish them. an error message appears
    Updating failed. The response is not a valid JSON response.
    please help.

  5. alan says

    Thanks for this tutorial. I wasn’t sure if I had to previously create the database or make it during the install process.

  6. Giwa says

    Hello, this steps are self explanatory but in my case, our main website doesn’t run on WordPress however we want to run WordPress on a sub-directory /blog.
    How do we go about this
    the main website runs on NodeJs

  7. Abid Hasan says

    Today I’ve set up my new WordPress inside sub-directory. Didn’t need to change the .htaccess file. I think WP is so smart now that can handle this automatically.

    • WPBeginner Support says

      Thanks for sharing, your hosting provider may have also set it up for you when installing as certain hosts set that up for you now. :)

      Admin

  8. Sam says

    Thank you for this guide.

    We are planning to have subdirectories on our next website. This guide really cleared the air.

    One question though,

    Is there a limited to how many subdirectories a WordPress website can have?

  9. Swetha says

    Hi.. thanks for this article… am unable to upload the folders wp-admin, wp-content and wp-includes in the sub directory… rest other files are uploaded.. how do I upload all of these???

    • WPBeginner Support says

      It would depend on why you are unable, if you reach out to your hosting provider they should be able to assist but it may be a permissions issue with your user.

      Admin

  10. Arinze says

    Thanks it worked.
    Is it possible to the subdirectory name on the URL, for example example.com/seo/how-to-rank to example.com/how-to-rank

    • WPBeginner Support says

      If you would like your URLs not to have the subdirectory in the URL we would recommend installing the site on your primary domain rather than creating redirects to remove it from the URL.

      Admin

  11. Arinze says

    Thanks for this article. It is very insightful.
    Will the installation of WordPress on the sub folder affect the overall speed of the site.

  12. dennis wille says

    there is an apparent error in your htaccess code example

    should be
    # BEGIN WordPress

    RewriteEngine On
    RewriteBase /your-subdirectory/
    RewriteRule ^index\.php$ – [L]
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
    RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
    RewriteRule . /your-subdirectory/index.php [L]

     
    # END WordPress

    note rewriterule line 5 change

  13. Deddy Hidayat says

    I want to build a web with a wordpress subdirectory, the first web is domain.com, and the second web is domain.com/blog … as far as I know wordpress uses domain.com/blog as the default post … will it hurt SEO?

    • WPBeginner Support says

      WordPress does not use /blog as a default, that is only the most common URL to use. Using blog for a subdirectory should not have a major effect on SEO.

      Admin

  14. Shashank Dubbewar says

    is it necessary to install and manage same plugins separately if I installed wordpress on main domain and sub directory each and manage wordpress sites separately ?

  15. Mohd Kaleem says

    Hello Sir, Can I create Subdirectory without login Cpanel. I forgot My Hosting Details. But I have WP details, is it possible to create subdirectory using wordpress any plugin or other way?

    • WPBeginner Support says

      You would need access to your hosting, you should be able to reach out to your hosting provider for assistance in being able to log back into your account.

      Admin

  16. Nicoleiver says

    Hi, I would like to ask is it possible to copy all the file from my current folder to the sub directory? Because I want to have the same template and plugin for my sub directory site.

  17. John Doe says

    What if the I created a new subdirectory from another subdirectory, should the fix permalink still be relevant and work with no problem?
    For example, I have firstwebsite.com/firstsubdir/ the second subdirectory will be firstwebsite.com/firstsubdir/secsubdir/ should I still use the same fix for the permalink?

    Sorry English is not my first language.

    • WPBeginner Support says

      You would need to include the second subdirectory in the permalink change and it should still work.

      Admin

  18. keram says

    Thanks for a clear tutorial.

    Is it possible to install WP in a subdirectory but use the main domain URL to access it and still have the main URL displayed in the browser address bar?
    To clarify:
    I would install WP in mydomain.com/sub/ but would like to access it by opening mydomain.com and have mydomain.com displayed in the browser so that visitors can bookmark my URL.

    Is it possible to set it up?

    • WPBeginner Support says

      It is possible but would depend on your hosting provider to see if it is allowed. If you reach out to your hosting provider they should be able to assist.

      Admin

  19. Ghulam Mujtaba says

    Salam, I just finished reading the article and i have question, how can i have the same header and footer from the wordpress installation in parent directory? I’ll be glad and thankful to you if you give me a clue, Thanks…

  20. Sohail says

    Really helpful! One question please.

    Do I have to add this line:

    RewriteBase /your-subdirectory/

    for every install in a sub directory in main WordPress installation?

    Thanks

  21. Alex says

    Hi. I manually copied my WordPress files to the root folder, without the plugin. I then copied the original database in a new one, where I replaced the siteurl to reflect the new location, the root folder. In the wp-config file at the root folder, I changed WP_HOME and WP_SITEURL to remove the /wordpress.

    As a result, I was able to reach the wp-login for my new location, but no further.

    And when I visited my site, I was getting a warning „too many redirections“.

    Any advice?

  22. Abhishek mahajan says

    Thanks a lot for WP subfolders step by step guide. One thing that i never undersatnd is how to create a exact Google news xml sitemap in WordPress?

    • WPBeginner Support says

      Most SEO plugins should add the required markup for you to be able to be added to Google News. If you are using an SEO plugin you would want to reach out to the plugin’s support for what they recommend for setttings.

      Admin

  23. Hesam says

    Thanks for your article. I have a question about transforming this sub domain or sub directory installed word press to main root of website and replace it with the main site. what should I do?

  24. Umesh Yellaboina says

    Hi Team, Thanks for this post, not only these… all the other posts in your blog are very helpful to us, I really appreciate your works. Thanks a lot for these.

    And need a little help, actually did the same as in this post, installed wordpress in a sub directory, but I’m face a little issue, i.e. I’m unable to receive the emails from contact form, when it was on sub-domain it’s working fine, but when it is installed on sub-directory not receiving the form submissions, it’s going on loading but not getting submitted. Please help me with this. Thank you.

  25. David says

    Thanks for the info. I read every post you write.

    Just I’ve a doubt. I created a new WP Install trough my Host provider, but searching, there is no .htaccess file in the subdirectory. It’s mandatory to have a new .htaccess file? it’s going to create errors in the future?

    • WPBeginner Support says

      WordPress should generate the htaccess file if you resave your permalinks. If you still don’t see it you may not have the option to show hidden files enabled :)

      Admin

  26. Eulises Quintero says

    Hello, I successfully installed WordPress in a subdirectory around 3 weeks ago, I already uploaded a theme, some plugins and made some posts. Question, can I change the name of my subdirectory? How? the name is Chose for my subdirectory and what shows after my original website URL is español, I want to make it es, I want to change this because I read somewhere that characters like ñ might cause some issues in terms of SEO….so now I’m worried, thank you for your time

  27. Mosiur Rahman says

    Hey, I just followed the process except i haven’t changed the htaccess file. My site is still working properly. I am using hostinger.

    is changing the htaccess mandatory ? will it cause error in the future?

    • WPBeginner Support says

      Your host may have set up the redirect for you, if you reach out to your host they should be able to let you know.

      Admin

  28. Owaiz Yusufi says

    Just got it to work but little bit worried, does it increases my load time of both pages. I mean to say that

    ( currently I have made this on localhost for test but I am going to implement it in one or two days on my main server )

    I have two website but single domain

    Just want to know that does this will increase the bandwidth useage and load time.

    Let’s suppose if I my main webpage size 1 mb and my second website size is also 1 mb so when someone load the main page does it loads all the 1+1 2mb size.

    • WPBeginner Support says

      Hi Owaiz,

      Yes it will increase bandwidth usage depending on your traffic. Since both WordPress installs share the resources, traffic load on one website will affect the performance of other website as well.

      Admin

  29. Karen says

    Hello, I dont understand something. What is the difference between installing wordpress in a subdirectory and just creating multiple pages???

    I am a noob

  30. Simson says

    I think I did everything as shown in your instructions. But the trouble I’m having is when I’m trying to customize my theme on the subdirectory it taking me to the root domain wp customizer. What should I do then… ?

  31. Yoki andika says

    Hello, can you help me?

    I installed my local wordpress to the subdir with ftp but the problem is the css doesn’t work properly, and i don’t know what’s wrong with my wordpress, because i follow this step.
    Maybe Anyone can help?

    Thank you

  32. Kandra says

    Hi,

    I am following the steps that you have recommended in creating the sub directory, but than I see the following error,

    When I trying to open the URL after uploading all the files to the folder through FTP,
    I see the URL redirecting to wp-admin/setup-config.php & throwing an server error 500 (This page isn’t working
    simplyrent.in is currently unable to handle this request.
    HTTP ERROR 500)

  33. Jyotishman Nath says

    I have heard that subdirectories are treated as part of root domain in terms of ranking.But my subdirectory is not ranking, even for exact match keyword search.I have indexed Subdirectory using Fetch as Google Tool.I don’t know what is the problem?

    I have submitted it to Search Console, Created separate robot.txt and sitemap (Sitemap is pending from last two days).

    Should I give more time to Google to Crawl by Subdirectory?

    Please Replay.
    Thanks!

  34. Layon says

    Thank you for this tutorial. It saved me after hours trying to understand why I was getting 404 errors all day long.

  35. TH says

    Question: Login for main and subdirectory

    Hi. I created a subdirectory with a separate WP install.
    It looks like the user has to create an account for the main and subdirectory and to login for both the main and subdirectory.

    Is there a way to let a user who has login to either the main or subdirectory site to have access to the other site without having to login again? i.e if user has login into main site, he/she does not need to login to the subdirectory site. and vice versa.

    Thanks.

    TH

  36. Dragos says

    By default, if you are using softaculous, you are installing wordpress to the default directory named wp. You don’t need to install manually WordPress in a directory/ subdomain, you only need to change the name of the directory where you want Softaculous to install WordPress and it will also make a database and so on. :)

  37. medmouncef says

    Thanks for this tutorial.
    It would be interesting to show, when you have a little time of course, how to configure cPanel redirects to this subdirectory. For example, I can’t redirect my domain name to a WordPress subdirectory créé sous /public-html.

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.