Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Wie man die Anzeige von WordPress-Archiven in der Seitenleiste anpasst

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Für viele Blogger und Medienpublikationen ist ein Abschnitt „Archive“ in der Seitenleiste eine gute Möglichkeit, um Benutzern die Entdeckung älterer Inhalte zu erleichtern.

Die Standard-Anzeige kann jedoch oft unübersichtlich und erdrückend sein, was Besucher davon abhalten kann, sich weiter umzusehen. Ein gut gestalteter Abschnitt mit Archiven kann dagegen die Beteiligung der Benutzer und die Verweildauer auf Ihrer Website deutlich erhöhen.

Wir von WPBeginner wissen, wie wichtig es ist, jedes Element Ihrer WordPress Website benutzerfreundlich und effektiv zu gestalten.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie die Anzeige von WordPress Archiven in Ihrer Seitenleiste individuell anpassen können.

How to Customize the Display of WordPress Archives in Your Sidebar

Warum sollten Sie die Anzeige von WordPress Archiven in Ihrer Seitenleiste individuell anpassen?

In denArchiven von WordPress werden Ihre Beiträge automatisch nach Datum geordnet, so dass Besucher ältere Beiträge leicht finden können.

Viele Website-Besitzer fügen ihrer WordPress-Website eine Seitenleiste hinzu und integrieren in diesem Bereich ein Archiv-Widget für den schnellen Zugriff auf frühere Beiträge.

Die Standard-Anzeige der Archive in Ihrer Seitenleiste ist jedoch oft zu lang und nicht sehr benutzerfreundlich, insbesondere bei Websites mit umfangreichen Inhalten. Eine einfache Liste von Monaten und Jahren kann schnell überwältigend und unattraktiv für Benutzer werden.

Indem Sie die Seitenleisten-Archive auf Ihrer WordPress Website individuell anpassen, können Sie verhindern, dass die Archiv-Liste zu lang und einschüchternd wird.

Ein gut gestalteter Abschnitt des Archivs kann auch die Benutzererfahrung verbessern und die Besucher ermutigen, mehr von Ihren Inhalten zu entdecken.

Sehen wir uns also an, wie Sie die Anzeige von WordPress Archiven in Ihrer Seitenleiste individuell anpassen können:

Profi-Tipp: Möchten Sie eine atemberaubende WordPress Website, ohne dass Sie sich darum kümmern müssen? Überlassen Sie dies unserem WPBeginner Pro Services Team. Unsere erfahrenen Designer können eine individuelle, professionelle Website erstellen, die auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, komplett mit Funktionen wie einem Archiv-Abschnitt.

Option 1: Individuelles Anpassen des Standard-Blocks für Archive (kein Plugin)

Der Standard-Block oder das Standard-Widget von WordPress für Archive enthält Optionen, mit denen Sie das Aussehen der Archive individuell anpassen können.

Wenn Sie ein klassisches Theme verwenden, können Sie diese Einstellungen sehen, indem Sie unter Design „ Widgets den Block-basierten Editor für Widgets öffnen.

Klicken Sie dann auf den Button ‚+‘, um den Block ‚Archive‘ in der Seitenleiste von WordPress hinzuzufügen.

Adding Archives block to the sidebar

Im Einstellungsbereich des rechten Blocks finden Sie Optionen zur Anzeige der Archive als Dropdown-Menü, zur Anzeige des Archiv-Labels und zur Anzeige der Anzahl der in jedem Zeitraum veröffentlichten Beiträge.

Sie können sich die Archive auch nach Jahr, Monat, Woche oder Tag anzeigen lassen.

Configuring the Archives block settings in the sidebar

Wenn Sie mit dem Aussehen der Archive in Ihrem WordPress-Blog zufrieden sind, können Sie auf „Aktualisieren“ klicken.

So sehen die Standard WordPress Archive in der Seitenleiste Ihres Blogs aus, wenn Sie sie individuell anpassen:

An example of the Archives block on the front end

Wenn Sie ein Block-Theme verwenden, können Sie einfach den gleichen Block „Archive“ verwenden und ihn in das Template einfügen, das eine Seitenleiste im Editor für vollständige Websites hat. Die Einstellungen sind genau dieselben.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leitfaden zur vollständigen Website-Bearbeitung mit WordPress.

Diese Standardeinstellungen mögen für ein einfaches Blog gut sein. Sie reichen jedoch nicht aus, wenn Sie viele Inhalte zu verwalten haben oder mehr Optionen zur individuellen Anpassung wünschen.

Wenn Sie nach weiteren Möglichkeiten suchen, die Anzeige der Archive individuell anzupassen, dann lesen Sie weiter.

Option 2: Erzeugen einer kompakten Anzeige des Archivs

Wenn Ihre Archivliste zu lang geworden ist, können Sie ein kompaktes Archiv erstellen, das Ihre Beiträge auf viel weniger Platz anzeigt.

Sie müssen das Compact Archives Plugin installieren und aktivieren. Wir haben dieses Plugin selbst entwickelt, und es hat sich bei über 2.000 Benutzern bewährt.

Weitere Anweisungen zur Installation finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Installation eines WordPress Plugins.

Sobald das Plugin aktiviert ist, können Sie die kompakten Archive in die Seitenleiste Ihres Themes einfügen, indem Sie den Block „WPBeginner’s Compact Archives“ verwenden. Dieser Block ist sowohl im blockbasierten Widget-Editor als auch im Editor für die gesamte Website verfügbar.

Adding the Compact Archives block in the sidebar

Sie können dann ändern, wie die kompakten Archive aussehen.

Sie können zum Beispiel die Anfangsbuchstaben des Monats, den ersten Buchstaben des Monats oder die Monatsnummer anzeigen lassen.

Configuring the Compact Archives settings in WordPress

Klicken Sie anschließend einfach auf „Aktualisieren“ oder „Speichern“.

Weitere Informationen über das Plugin finden Sie in unserer Anleitung zum Erstellen kompakter Archive in WordPress.

Compact archive preview in sidebar

Option 3: Anzeige der Archive in einem ausklappbaren Menü

Eine andere Möglichkeit, mit langen Archiv-Listen umzugehen, besteht darin, eine ausklappbare Übersicht über die Jahre und Monate anzuzeigen, in denen Sie Beiträge veröffentlicht haben.

Dazu müssen Sie das Plugin “ Collapsing Archives “ installieren und aktivieren.

Sobald das Plugin aktiviert ist, müssen Sie die Seite Design “ Widgets besuchen und das Widget ‚Collapsing Archives‘ zu Ihrer Seitenleiste hinzufügen.

Adding the Collapsing Archives block in the sidebar

In der Seitenleiste für die Blockeinstellungen können Sie die Anzahl der im Jahr oder im Monat veröffentlichten Beiträge anzeigen, die ausklappbaren Menüs automatisch erweitern, die Symbole für die ausklappbaren Menüs ändern und vieles mehr.

Weitere Informationen finden Sie unter Methode 1 in unserem Leitfaden zur Begrenzung der Anzahl der angezeigten Archivmonate in WordPress.

Configuring the Collapsing Archives block in WordPress

Wenn Sie mit der Anzeige der Archive zufrieden sind, klicken Sie auf „Aktualisieren“ oder „Speichern“.

So sieht es auf unserer Demo-Website aus:

Preview of a Collapsing Archive

Option 4: Begrenzung der Anzahl der angezeigten Archiv-Monate

Vielleicht gefällt Ihnen das Aussehen der Standard Archive von WordPress. Aber wenn Sie viele Inhalte haben, kann die Anzeige jedes Monats oder Jahres Ihre Seitenleiste zu lang werden lassen. Sie können das Problem beheben, indem Sie die Anzahl der Monate begrenzen, die in Ihrer Liste der Archive angezeigt werden.

Dazu müssen Sie individuellen Code in die Dateien Ihres WordPress-Themes einfügen.

Wenn Sie das noch nie gemacht haben, mag das einschüchternd wirken. Aber keine Sorge, Sie können WPCode verwenden, um es sicher zu machen.

WPCode ist ein Code Snippet Plugin, das das Hinzufügen und Verwalten individueller Code Snippets in WordPress erleichtert. Auf diese Weise können Sie verfolgen, welchen Code Sie in WordPress hinzugefügt haben und ihn mit wenigen Klicks deaktivieren, wenn der Code nicht funktioniert.

Für dieses Tutorial können Sie die kostenlose Version von WPCode verwenden. Allerdings bietet die Premium-Version viele Vorteile, wie z. B. einen KI-Code-Generator, mit dem Sie auch ohne technische Kenntnisse individuelle Codeschnipsel erstellen können.

Weitere Informationen finden Sie in unserer WPCode-Übersicht.

Installieren wir zunächst WPCode im WordPress-Dashboard. Sie können unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress Plugins lesen, wenn Sie eine Anleitung benötigen.

Gehen Sie dann zu Code Snippets “ + Snippet hinzufügen. Wählen Sie „Individuellen Code hinzufügen (neues Snippet)“ und klicken Sie auf den Button „+ Individuellen Code hinzufügen“.

Adding a new custom code snippet in WPCode

Geben Sie Ihrem neuen Codeschnipsel nun einen Namen. Es kann etwas Einfaches sein wie „Limit Archive Months Displayed“.

Vergewissern Sie sich dann, dass Sie als „Code-Typ“ „PHP Snippet“ auswählen.

Adding a new code snippet to limit the number of archive months with WPCode

Fügen Sie den folgenden Codeschnipsel in die Box „Codevorschau“ ein:

// Function to get archives list with limited months
function wpb_limit_archives() { 
  $archive_title = '<h3>Archives</h3>';
  $my_archives = $archive_title . wp_get_archives(array(
    'type'=>'monthly', 
    'limit'=>6,
    'echo'=>0
  ));
  return $my_archives; 
}
// Create a shortcode
add_shortcode('wpb_custom_archives', 'wpb_limit_archives'); 
// Enable shortcode execution in text widget
add_filter('widget_text', 'do_shortcode');

Der Teil, auf dem 'Limit'=>6 steht, steuert die Anzahl der angezeigten Monate. Sie können diese Zahl nach Belieben ändern.

Blättern Sie nun zum Abschnitt „Einfügen“ und stellen Sie sicher, dass die Einfügemethode „Automatisch einfügen“ lautet. Wählen Sie außerdem „Nur Frontend“ als Position.

Danach klicken Sie einfach auf den Toggle am oberen Rand, um den Code zu aktivieren, und klicken Sie auf den Button „Snippet speichern“.

Choosing Frontend Only as the code insertion location in WPCode

Gehen Sie anschließend zu Ihrem blockbasierten Widget-Editor oder Ihrem vollständigen Website-Editor.

Klicken Sie dann auf den Button „+“ und wählen Sie den Block „Shortcode“.

Adding a shortcode block in WordPress

Danach sollten Sie den folgenden Shortcode in den Block einfügen:

[wpb_custom_archives]

Sobald Sie auf den Button ‚Aktualisieren‘ oder ‚Speichern‘ klicken, werden in Ihrer Seitenleiste nur noch die Archive der letzten 6 Monate angezeigt.

Pasting the shortcode to limit the number of archive months in WordPress

Weitere Einzelheiten finden Sie unter Methode 3 in unserem Leitfaden zur Begrenzung der Anzahl der in WordPress angezeigten Archiv-Monate.

So sieht unser Abschnitt Archive aus, nachdem wir den Standard-Block Archive durch den Shortcode ersetzt haben:

Example of limiting the archives section using a shortcode

Option 5: Dropdown-Menüs für monatliche und jährliche Archive anzeigen

Manchmal wissen Besucher vielleicht nicht genau, wann ein Beitrag aktualisiert oder veröffentlicht wurde. Um ihnen zu helfen, können Sie zwei Dropdown-Menüs in Ihrem Abschnitt Archive erstellen: eines für Jahre und eines für Monate.

Dies erleichtert den Benutzern das Auffinden älterer Inhalte, ohne dass sie durch eine lange Liste blättern müssen.

Dazu verwenden wir ein individuelles Code-Snippet und WPCode. Wie zuvor, stellen Sie sicher, dass Sie WPCode in Ihrem WordPress-Admin zuerst installieren.

Gehen Sie dann zu Code Snippets “ + Snippet hinzufügen. Wählen Sie „Individuellen Code hinzufügen (neues Snippet)“ und klicken Sie auf den Button „+ Individuellen Code hinzufügen“.

Geben Sie nun Ihrem neuen individuellen Codeschnipsel einen Namen. Es kann etwas Einfaches sein wie „Monatliche und jährliche Archive Dropdown-Menüs“.

Wählen Sie außerdem „PHP Snippet“ für den „Code-Typ“.

Creating a new custom code for monthly and yearly archives dropdown menus in WPCode

Fügen Sie in der Box „Codevorschau“ einfach den folgenden Codeschnipsel ein:

function custom_archive_dropdown_shortcode() {
    // Get months array
    global $wpdb, $wp_locale;
    $months = $wpdb->get_results(
        "SELECT DISTINCT YEAR(post_date) AS year, MONTH(post_date) AS month
        FROM $wpdb->posts
        WHERE post_type = 'post' AND post_status = 'publish'
        ORDER BY post_date DESC"
    );
    $output = '<h3>Archives</h3>'; // Added 'Archives' title in H3
    $month_dropdown = '<select id="archive-month" name="archive-month" onchange="document.location.href=this.options[this.selectedIndex].value;">';
    $month_dropdown .= '<option value="">Select Month</option>';
    foreach ( $months as $month ) {
        $month_name = $wp_locale->get_month($month->month);
        $year_month = sprintf('%d-%02d', $month->year, $month->month);
        $month_dropdown .= sprintf(
            '<option value="%s">%s %d</option>',
            esc_url(home_url('/' . $month->year . '/' . $month->month . '/')),
            $month_name,
            $month->year
        );
    }
    $month_dropdown .= '</select>';
    // Get years array
    $years = $wpdb->get_results(
        "SELECT DISTINCT YEAR(post_date) AS year
        FROM $wpdb->posts
        WHERE post_type = 'post' AND post_status = 'publish'
        ORDER BY post_date DESC"
    );
    $year_dropdown = '<select id="archive-year" name="archive-year" onchange="document.location.href=this.options[this.selectedIndex].value;">';
    $year_dropdown .= '<option value="">Select Year</option>';
    foreach ( $years as $year ) {
        $year_dropdown .= sprintf(
            '<option value="%s">%d</option>',
            esc_url(home_url('/' . $year->year . '/')),
            $year->year
        );
    }
    $year_dropdown .= '</select>';
    $output .= $month_dropdown . $year_dropdown; // Append dropdowns to output
    return $output; // Return the complete output
}
add_shortcode('archive_dropdown', 'custom_archive_dropdown_shortcode');

Like with the previous code snippet, scroll down to the Abschnitt Insertion and select ‚Auto Insert‘ for the Insert Method. Als Position können Sie „Nur Frontend“ wählen.

Aktivieren Sie dann einfach das Code-Snippet und klicken Sie auf „Snippet speichern“.

Choosing Frontend Only as the code insertion location in WPCode

Gehen Sie nun zum blockbasierten Widget-Editor oder zum Editor für ganze Websites.

Danach fügen Sie einen Shortcode-Block in Ihre Seitenleiste ein. An dieser Stelle können Sie den folgenden Shortcode in den Shortcode-Block einfügen:

[archive_dropdown]

Klicken Sie dann einfach auf „Aktualisieren“ oder „Speichern“.

Pasting the shortcode for monthly and yearly archives dropdown menus in WordPress

Jetzt wird es 2 Dropdown-Menüs geben, in denen die Benutzer den Monat und das Jahr auswählen können, um den richtigen Inhalt zu finden.

Wenn der Benutzer einen Monat oder ein Jahr auswählt, wird er auf die Seite des Archivs für den gewählten Zeitraum weitergeleitet.

Example of the monthly and yearly archives dropdown menus on the front end

Option 6: Anzeige der monatlichen Archive, geordnet nach Jahr

Einmal mussten wir an einer Website arbeiten, die in der Seitenleiste nach Jahren geordnete Archive benötigte.

Dies war schwierig zu programmieren, da der Kunde die Jahreszahl nur einmal auf der linken Seite anzeigen lassen wollte.

Displaying Monthly Archives Arranged by Year

Zum Glück konnten wir uns im Internet inspirieren lassen und haben einen individuellen Code-Schnipsel dafür erstellt. Für diesen Artikel haben wir uns eine viel einfachere Version dieses Codes ausgedacht, die Sie auch mit WPCode verwenden können.

Installieren Sie zunächst WPCode in Ihrem WordPress-Admin. Danach gehen Sie zu Code Snippets “ + Snippet hinzufügen. Wählen Sie „Add Your Custom Code (New Snippet)“ und klicken Sie auf den Button „+ Add Custom Code“.

Geben Sie Ihrem neuen individuellen Code-Snippet einen Namen. Es kann etwas Einfaches wie „Custom Archives“ sein.

Wählen Sie außerdem „PHP Snippet“ für den „Code-Typ“.

Creating a custom archives display with WPCode

Fügen Sie in der Box „Codevorschau“ einfach den folgenden Codeschnipsel ein:

add_shortcode( 'custom_archives', 'display_custom_archives' );
function display_custom_archives() {
  $archives = wp_get_archives( array(
    'type'            => 'monthly',
    'format'          => 'custom',
    'before'          => '',
    'after'           => '<hr>',
    'echo'            => false,
  ) );
  // Split the archives by year
  $archives_by_year = array();
  foreach ( explode( '<hr>', $archives ) as $archive_item ) {
    if ( empty( $archive_item ) ) {
      continue;
    }
    // Extract year from the archive link
    preg_match( '/\/(\d{4})\//', $archive_item, $matches );
    $year = isset( $matches[1] ) ? $matches[1] : date( 'Y' );
    // Add to the year array
    $archives_by_year[ $year ][] = $archive_item;
  }
  // Build the output
  $output = '<h2 class="archives-title">Archives</h2>';
  $output .= '<hr>';
  $output .= '<table>';
  foreach ( $archives_by_year as $year => $archives_for_year ) {
    $output .= '<tr>';
    $output .= '<td class="year">' . $year . '</td>';
    $output .= '<td class="months">';
    $output .= implode( '', $archives_for_year );
    $output .= '</td>';
    $output .= '</tr>';
  }
  $output .= '</table>';
  return $output;
}

Wie in Methode 5 gezeigt, können Sie nun zum Abschnitt „Einfügen“ blättern und für die Einfügemethode „Automatisch einfügen“ wählen. Für die Position können Sie „Nur Frontend“ wählen.

Aktivieren Sie nun das Code-Snippet und klicken Sie auf „Snippet speichern“.

Choosing Frontend Only as the code insertion location in WPCode

Erstellen wir wieder ein neues individuelles Code-Snippet. Diesmal soll das Code-Snippet das Widget „Archive“ mit CSS gestalten.

Sie können dieses Codeschnipsel „Individuelles CSS für Archive“ nennen und als Codetyp „CSS-Schnipsel“ auswählen.

Adding CSS to style the custom archives display with WPCode

Fügen Sie nun den folgenden Codeschnipsel in die Box „Codevorschau“ ein:

.archives-title {
  /* Style the title */
}
table {
  width: 100%;
  border-collapse: collapse;
}
td {
  padding: 5px;
  vertical-align: top;
}
.year {
  font-weight: bold;
}
.months hr {
  margin: 5px 0;
  border: none;
  border-top: 1px solid #ccc;
}

Blättern Sie dann zum Abschnitt „Einfügen“ und wählen Sie „Automatisch einfügen“ als Einfügemethode. Wählen Sie dann „Site Wide Header“ für die Position.

Danach aktivieren Sie den Code und klicken auf „Snippet speichern“.

Choosing Site Wide Header as the code location in WPCode

Wechseln wir zum Widget-Editor oder zum Editor für die gesamte Website.

Klicken Sie hier auf den Button „+“ und wählen Sie den Block „Shortcode“ aus. Fügen Sie nun den folgenden Shortcode in den Shortcode-Block ein:

[custom_archives]

Klicken Sie dann auf „Aktualisieren“ oder „Speichern“.

Adding the custom archives shortcode in WordPress sidebar

Das war’s!

So sieht die Anzeige unserer Archive auf unserer Demo-Website aus:

Example of the custom WordPress archives on the front end

Entdecken Sie mehr WordPress Blog Tipps und Tricks

Möchten Sie Ihr WordPress Blog Archiv weiter verbessern? Oder vielleicht Ihre Seitenleiste neu gestalten? Sehen Sie sich die folgenden Tipps und Tricks an:

Wir hoffen, dass dieses Tutorial Ihnen geholfen hat zu lernen, wie Sie die Anzeige von WordPress Archiven in Ihrer Seitenleiste individuell anpassen können. Sehen Sie sich auch unseren ultimativen Leitfaden zur Bearbeitung einer WordPress-Website und unsere Expertenauswahl der besten Drag-and-drop Page-Builder für WordPress an.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

45 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. AD says

    Is there a way, or a widget of some kind, under the Archives sidebar to have blog posts by title displayed under under the correlating month; versus just the month alone being present that clicks into a new page displaying all posts for that month in their entirety?

    I’m sorry if this has already been answered in the comments. I haven’t had a chance to read them.

    Thank you for any help or direction you can provide my question!

  3. Thomas says

    Hello WPBEGINNER,

    I hope you still have a look at this older post. First many thanks for this great tutorial and code.
    I’ve managed to get

    Year
    January (2)
    February (5)

    But didn’t manage to count the posts per year. How can I do this, so that the year entry shows a number for all post for a year
    year (28) …

    Many thanks for your help!

    Best regards,
    Thomas

  4. Erik says

    Thanks so much for this code! :) it is helping me a lot.

    Any chance to extend this to a specific category? by category id?

    • James says

      It does work at all !!!

      result has nothing to do with example.

      Strange that some guys felt it useful and great.

      What is the issue ?

  5. Xavier Bonet says

    Hi! First thing’s first! Great code! Works perfectly! Thanks!
    I was asking myself if there would be a way to edit the code in order to allow for the, say, 18-month span to move up or down according to what one is viewing? As is, you can only access the last 18 months. But perhaps there would be a way to do this so that when one opens up, for example, month 18 of the list, and the new page is opened, the archive list output by the code above sets month 18 as the middle of a new array showing, say, 9 months before and 7 after (or vice-versa).
    Perhaps my explanation is not too clear. I got the idea when viewing this website here: http://marthabeck.com/. If you scroll down to the menu at the very bottom you will see there are several years available but only those months for the present year are displayed. When one opens up a new year, the months for that year are then displayed. Of course, this is probably another code entirely, but at least it works as a visual example of sort of what I’m talking about.

    • JP Lew says

      I use a calendar, but in addition to that modified the code to output daily archives too, it worked great. Here’s the query:

      $days = $wpdb->get_results(„SELECT DISTINCT DAY( post_date ) AS day , MONTH( post_date ) AS month , YEAR( post_date ) AS year, COUNT( id ) as post_count FROM $wpdb->posts WHERE post_status = ‚publish‘ and post_date <= now( ) and post_type = 'lecture' GROUP BY day , month , year ORDER BY post_date ASC");

      <a href="/year; ?>/month, 1, $day->year)) ?>/month, $day->day, $day->year)) ?>“>month, $day->day, $day->year)) . „, “ . date_i18n(„F“, mktime(0, 0, 0, $day->month, 1, $day->year)) . “ “ . date(„j“, mktime(0, 0, 0, $day->month, $day->day, $day->year)) . „, “ . $queried_year ?>post_count . „)“; ?>
      //outputs: Thursday, August 22, 2013 (12)

      Thanks for the post by the way, it was exactly what I was looking for. The performance is surprisingly good too.

      • JP Lew says

        ok, your comment system stripped out all my `php` tags essentially rendering that code useless. Anyways, it’s possible and easy, you’ll figure it out. :)

  6. Roelof says

    Hello,

    I like this idea. Can it also be adapted so only articles in a specific category will be in the archives and all the other categories not.

    Roelof Wobben

  7. Carla says

    I’ve looked everywhere for a tutorial on how to customize my archives page. I was able to get my page to produce a list of post titles and post dates, which is a great start. And now I need to figure out how to group them by month, so the page looks like this:

    2013

    May

    This is a post title
    May 28, 2013

    And another post
    May 20, 2013

    I’m not really sure how to do this. Would you have any suggestions? I’ve noticed in the WordPress forum and elsewhere that lots of people want their archives to look like this, but they (like me) haven’t received any help.

    Thank you!

  8. Núria says

    Thanks for this code snipped, it has been very usefull. I only want to add a little bit change that will make the output of the month‘ string in the locale language.
    On line 16 you can replace the date() function to date_i18n() function

    – echo date(„F“, mktime(0, 0, 0, $month->month, 1, $month->year))
    – echo date_i18n(„F“, mktime(0, 0, 0, $month->month, 1, $month->year))

    Thus, the function will return for the march month the string „March“ in English, „Marzo“ in spanish or „Març“ in catalan, only to put some examples, based on the language of the site.

  9. Matt says

    The theme I’m using has a widget for the sidbars. The php file is written in shortcode. How would I convert this to a shortcode to put into the file? Thanks.

  10. Ryan says

    Hey,

    I came across this, just what i was after. But it has a small problem, i have the last two months of posts october and november show in sidebar, i just added a new one in december and its not showing december in the archive list.

    Weird why its not showing the current month

  11. thao_ says

    Is it possible to show the total years‘ post_count, as well as the post_count for each month? So you’d still have each months‘ post count next to each month, but also the total for the year next to the year. Using your archive image as the example, you’d have 2010 (20) and then the months as the currently display.

  12. craig coffman says

    I think I got it sorted. I moved the „break;“ up into the code before it spits out the monthly … . I figured it out after looking at Appleton’s site. His code is slightly different, as you noted. I find it interesting how people can change a single bit of code and the effect is wildly different from such a small edit. To borrow from WP, „Code is Poetry“ :)

    I did make one alteration which I wanted to bring to your attention. The above code did not seem to spit out the most current month. That is, my August month of this year would not appear (since we are now in August) but July showed just fine. I altered the SQL statement and now it does appear. I am not sure you want the current month, but if this is an archive perhaps even the current month is archived.

    Here is my change:

    post_date YEAR(CURDATE())

    That seems to pull the month we are currently in. I am no SQL master, so perhaps there is a reason not to do this or even a better way. However it is working for me.

    Thanks for your time on this tutorial. It definitely saved me from further bashing my head against a wall attempting to manipulate wp_get_archives().

    • craig coffman says

      hmm… seems like some code was stripped out. There should be the Greater Than symbol in there, between „post_date“ and „YEAR(CURDATE())“. Let me try again and I hope it takes.

      post_date > YEAR(CURDATE())

      Sorry for the additional post, but a ‚tweak‘ doesn’t change anything if the proper code does not display :)

        • craig coffman says

          Ryan –

          Weird. I posted a response on the Float Left site but it does not seem to be there. Here is the file for you to download, showing where the code is located:

          http://www.octoberland.com/fileChute/displayCurrentMonth.zip

          I put the code in the index.php file from my template. It is there because the client wanted it to be on every page. It only grabs the current year’s months. That is, if you went back to 2011 the months displayed would still be 2012.

          I added my code into the ‚WHERE‘ line of the MySQL, replacing the code Andy had there.

          Also, I have the standard WP archive function in there as well because my client wanted to display a yearly archive as well. This is not necessary for displaying the current month.

          I hope this helps.

          – Craig

      • craig coffman says

        Ryan –

        Happy it worked for you. It took me several hours (I am not a MySQL developer) to figure that out. Now that it is helped someone else, it was worth the effort :)

        – Craig

  13. zuzanka says

    Hi, I’m using only widget, not extra plugin for archive. I limited number of months, e.g. 2 but I’m expecting to have 2 months and than the rest under „…“ or „archive“. I can not find the way how to show the rest. Is here someone who knows this problem? Thanks a lot.

  14. sgclark says

    @wpbeginner The unused months are wrapped in their own unique CSS class, so you can just do a CSS „display:none“ for unused months. Then when a post appears in the month, it switches to a different class (via PHP)

  15. wpbeginner says

    @sgclark That plugin sounds good… Wonder how that would work if we don’t want to show the unused months at all. But nonetheless haven’t tried it yet because it is not hosted in the repository…

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.