Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Warum wurde meine WordPress-Website von Google indiziert?

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Sie fragen sich, warum Google Ihre WordPress-Website de-indexiert hat?

Suchmaschinen sind für die meisten Websites im Internet eine wichtige Quelle für Besucher. Das bedeutet, dass eine De-Indexierung von Google den größten Teil Ihres Traffics wegnehmen kann.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, warum Ihre WordPress-Website von Google de-indexiert wurde und was Sie tun können, um dies zu beheben.

Why My WordPress Site Got De-indexed from Google? What Can I Do to Fix It?

Warum entfernt Google eine Website aus seinem Index?

Der Google-Suchindex ist wie eine riesige Bibliothek mit Informationen aus allen Websites, die von Google besucht, analysiert und gespeichert wurden. Wenn jemand bei Google nach Inhalten sucht, hilft der Index dabei, schnell die relevantesten Webseiten zu finden und anzuzeigen.

Wenn Ihre Website von Google entfernt oder de-indexiert wurde, wird sie nicht mehr auf den Suchergebnisseiten angezeigt. Das bedeutet, dass Sie keinen Traffic mehr von Google auf Ihre Website bekommen können.

Es gibt viele Gründe, warum Google eine Website aus seinem Suchindex entfernt, z. B:

  • Rechtliche Fragen wie Urheberrechtsverletzungen
  • Qualitativ minderwertige Inhalte, die Spam enthalten oder von anderen Websites abgeschrieben wurden
  • Zu viele Schlüsselwörter, die eher die Suchmaschinen beeinflussen als den Nutzern helfen
  • Duplizierter Inhalt
  • Eine verdächtige Anzahl von Links zu oder von Ihrer Website
  • Links oder Weiterleitungen, die Nutzer in die Irre führen
  • Anzeige unterschiedlicher Inhalte für Nutzer und Suchmaschinen, einschließlich des Ausschlusses einiger Webseiten aus Ihrer Sitemap
  • Malware oder Links zu Websites, die Malware enthalten
  • Verstöße gegen die Google-Politik oder -Richtlinien

Die Entfernung von Websites mit schwerwiegenden Problemen wie diesen kann die Qualität und Zuverlässigkeit der Suchergebnisseiten und die Sicherheit der Nutzer gewährleisten.

Wenn Ihre Website also de-indexiert wurde, sollten Sie als Erstes ihren Inhalt überprüfen. Wenn Ihre Website illegale oder schädliche Inhalte enthält, wird Google sie nicht in die Suchergebnisse aufnehmen. Sie müssen sicherstellen, dass Sie die Google Search Essentials (ehemals Webmaster-Richtlinien) verstehen.

Es gibt auch weniger schwerwiegende Probleme, die dazu führen, dass Google Ihre Website nicht ganz aus dem Index entfernt, sondern auf eine niedrigere Position setzt. Wie Sie diese Probleme beheben können, erfahren Sie in unserem Leitfaden zur Behebung einer Google-Suchabstrafung.

Werfen wir nun einen Blick auf einige der Gründe, die dazu führen können, dass Google eine WordPress-Website de-indexiert. Sie können die Links unten verwenden, um zu dem Abschnitt zu springen, der Sie interessiert:

1. Prüfen Sie die Einstellungen für die Suchmaschinensichtbarkeit in WordPress

WordPress verfügt über eine Option, mit der Sie Ihre Website vor Suchmaschinen verbergen können. Der Zweck dieser Einstellung besteht darin, dass Website-Besitzer an ihren Websites arbeiten können, ohne Suchverkehr zu erhalten.

Es ist möglich, dass Sie oder ein anderer Benutzer mit Administratorrechten auf Ihrer Website diese Option versehentlich aktiviert haben.

Loggen Sie sich einfach in den Verwaltungsbereich Ihrer WordPress-Website ein und gehen Sie zu Einstellungen „ Seite Lesen. Scrollen Sie bis zum Ende der Seite. Dort finden Sie die Option „Suchmaschinensichtbarkeit“.

Search engine visibility option in WordPress Settings

Vergewissern Sie sich, dass das Kästchen neben der Option „Suchmaschinensichtbarkeit“ nicht markiert ist. Wenn es aktiviert ist, müssen Sie es deaktivieren und auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“ klicken, um Ihre Einstellungen zu speichern.

2. Überprüfen Sie Ihre Website mit Google Search Console

Google ermöglicht es Website-Besitzern, mit Search Console (früher Webmaster Tools) zu sehen, wie Google ihre Websites sieht. Wenn Sie Ihre WordPress-Website noch nicht zur Google Search Console hinzugefügt haben, können Sie dies jetzt tun.

Nachdem Sie sich in Ihrem Google Search Console-Konto angemeldet haben, müssen Sie zum Abschnitt „Sicherheit und manuelle Aktionen“ hinunterblättern. Dort sollten Sie auf den Menüpunkt „Manuelle Aktionen“ klicken.

Google Search Console Manual Actions

Möglicherweise werden eine oder mehrere Fragen aufgelistet.

Diese Probleme können Spam, unnatürliche Links, heimliche Weiterleitungen, versteckter Text, Keyword-Stuffing, Inhalte mit geringem oder gar keinem Mehrwert, Verstöße gegen Richtlinien und vieles mehr sein.

Sie müssen jedes Problem sorgfältig beheben und dann auf die Schaltfläche „Überprüfung anfordern“ klicken. Im letzten Abschnitt dieses Leitfadens erfahren Sie mehr über die Beantragung einer Überprüfung.

Als Nächstes sollten Sie auf den Menüpunkt „Sicherheitsfragen“ klicken, um nach weiteren Problemen zu suchen.

Google Search Console Security Issues

Wie im Abschnitt „Manuelle Maßnahmen“ werden auch hier alle Sicherheitsprobleme aufgelistet und erläutert. Das häufigste WordPress-Sicherheitsproblem ist eine von Malware und Trojanern befallene Website. Wir zeigen Ihnen im nächsten Abschnitt, wie Sie auf solche Probleme prüfen können.

Sobald Sie die Probleme behoben haben, können Sie auf die Schaltfläche „Überprüfung anfordern“ klicken. Mehr dazu weiter unten.

3. Überprüfen Sie Ihre Website auf bösartigen Code

Einer der häufigsten Gründe für die De-Indexierung einer Website ist die Verbreitung von Malware. Wenn eine WordPress-Website gehackt wird, installieren die Hacker möglicherweise ein Skript, das bösartige Software auf den Browsern der Nutzer installiert.

Wer Ihre Website besucht, sieht in Browsern wie Google Chrome eine Warnung zum sicheren Surfen.

Dangerous Site Warning in Google Chrome

Die Säuberung einer gehackten WordPress-Website umfasst mehrere Schritte, z. B. das Auffinden der infizierten Dateien, das Säubern oder Ersetzen derselben.

Deshalb empfehlen wir die Verwendung eines Sicherheits-Plugins oder -Tools, um Hacker davon abzuhalten, in Ihre Website einzudringen. Bei WPBeginner verwenden wir Cloudflare, aber Sie können sich auch unsere Liste der besten WordPress-Sicherheits-Plugins ansehen.

Wenn Sie es selbst machen wollen, können Sie einen Blick auf unsere Anleitung für Anfänger werfen, wie man eine gehackte WordPress-Website repariert.

4. Erreichen Sie Google

Nachdem Sie alle oben genannten Schritte durchgeführt haben, müssen Sie sich an Google wenden und darum bitten, Ihre Website erneut in den Index aufzunehmen.

Vergewissern Sie sich zunächst, dass Ihre Website den Qualitätsrichtlinien von Google für Webmaster entspricht und dass Sie Ihre Inhalte gründlich überprüft haben.

Sobald Sie sicher sind, dass Ihre Website sauber und sicher ist, können Sie in der Google Search Console auf die Schaltfläche „Überprüfung anfordern“ klicken.

Im Folgenden finden Sie einige Punkte, die Sie bei der Einreichung des Antrags auf erneute Prüfung angeben sollten:

  • Es ist hilfreich, wenn Sie ausführlich erklären, dass Sie die in den Google Search Essentials beschriebenen Best Practices verstehen. Sie können dies demonstrieren, indem Sie Links zu Antworten, die Sie in Google-Foren, YouTube-Videos und anderen Dokumentationen gefunden haben, teilen.
  • Als Nächstes sollten Sie nachweisen, dass Sie alles in Ihrer Macht Stehende getan haben, um die in der Google Search Console aufgeführten Probleme zu beheben. Sie können Beweise vorlegen, z. B. eine Liste der von Ihnen entfernten Links oder Malware, einschließlich Screenshots.
  • Schließlich sollten Sie Google versichern, dass Sie die gleichen Fehler nicht noch einmal machen werden und dass der Inhalt Ihrer Website den Nutzern wirklich helfen soll und nicht nur dazu dient, einen SEO-Vorteil zu erlangen. Lassen Sie sie wissen, dass Sie ihre Richtlinien verstehen und befolgen werden.

Nachdem Sie den Antrag auf Berücksichtigung eingereicht haben, müssen Sie warten, bis Google ihn überprüft hat. Dies kann Tage oder sogar Monate dauern, je nachdem, wie schwerwiegend die Probleme sind, für die Sie bestraft wurden,

Weitere Informationen finden Sie in unserem ultimativen Leitfaden zur Google Search Console.

Nachdem Sie nun erfahren haben, warum Ihre WordPress-Website von Google de-indexiert wurde, möchten Sie vielleicht einige andere Anleitungen zum Google-Index sehen:

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat zu erfahren, warum Ihre WordPress-Website von Google de-indexiert wurde und wie Sie das Problem beheben können. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unseren Leitfaden zur Beschleunigung der WordPress-Leistung und unsere Expertenauswahl der besten WordPress-SEO-Plugins und -Tools.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

12 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Moinuddin Waheed says

    I think the main reason for deindexing a website from Google search visibility would be the violation of Google terms and conditions.
    non compliance of Google policies and not adhering to the content policy is never going to help in online businesses.
    Thanks for giving the resolution steps wpbeginner.

  3. Muhammad Hammad says

    How the XML sitemap will impact the indexing issue? I changed the URL structure of my WP site and I submitted a new XML sitemap, but still, my new URLs are not indexed.

    • WPBeginner Support says

      After submitting your sitemap you would need to give Google time to recrawl your content before your site is indexed.

      Admin

  4. Mrteesurez says

    Thanks for this information.
    I have this issue that I have not gotten it solved.
    I will try check the „manual & security“ tabs to know.

    But maybe I will need to reach out to Google.

  5. Ria says

    My wordpress website got de-indexed by Bing. Bing doesn’t tell about the particular issue. I contacted to the Bing support team, Bing guy told me to follow Bing webmaster guidelines, now I don’t know from where I start, I have checked content, backlinks all these things. Any idea?

  6. Joel Emmett says

    You left out the most obvious reason websites get de-indexed from Google: SEO.

    Other than offering frequent quality content on a website, any clear attempt at SEO can get you banned from Google. They’ve repeated that over and over and over and over for more than a decade. Try to trick Google, and they can ban you.

    For example, I did a site for an orthodontist who later hired a „SEO specialist“ who stuffed 3 keywords per page. The site was banned within the month; I suggested the distraught doctor delete the site and start over, with another designer.

    I suppose that your site has so much about SEO tactics that you chose to overlook that fact? Instead, why not focus on what Google is looking for — quality content and high usability — which will not only keep sites from being de-indexed, but help the sites‘ visitors as well.

  7. John Kanelis says

    I once was approved for ads, but got „deactivated“ because I violated the „terms of agreement.“ I apologized to Google for the misunderstanding. I got reapproved. I’m still awaiting ads to be placed on my site. What do I have to do to make that a reality?

  8. Mark Dalton says

    I had the red sign, stay away from this website treatment from Google just because of one of my links to an external site. That site, a normal one, got blacklisted somehow.
    Google was useless at telling me what the problem was from the webmaster dashboard. Eventually I found a site Google has for the public to check websites on, and this gave better details.

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.