Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Wie man eine WordPress-Site neu startet – WordPress zurücksetzen (der schnelle Weg)

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Möchten Sie Ihre WordPress Website schnell und effizient neu starten?

Unserer Erfahrung nach kann es manchmal lebensrettend sein, eine WordPress Website auf ihre Standardeinstellungen zurückzusetzen. Ganz gleich, ob Sie mehrere Plugins und Themes testen, eine Demo Website verwenden oder einfach nur Ihre Änderungen rückgängig machen möchten.

In dieser umfassenden Anleitung führen wir Sie durch die Schritte, mit denen Sie Ihre WordPress Website auf schnellstem Wege neu starten oder zurücksetzen können.

How to restart a WordPress site

Warum eine WordPress Website neu starten?

Durch einen Neustart oder ein Zurücksetzen wird WordPress auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt, ähnlich wie Ihr Telefon auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird.

Es löscht alle Ihre Anwendungen und individuellen Anpassungen, damit Sie neu beginnen können.

Es gibt mehrere Situationen, in denen Sie eine WordPress-Website neu starten oder zurücksetzen möchten:

1. Sie verwenden eine Demo-Site auf Ihrem eigenen Computer. Wenn Sie WordPress auf Ihrem lokalen Rechner installiert haben, sollten Sie es zurücksetzen, nachdem Sie eine Website erstellt und sie von Ihrem lokalen Rechner auf einen Live-Server verschoben haben. Wenn Sie ein Entwickler sind und ständig Themes und Plugins auf Ihrer lokalen Installation testen, kann es hilfreich sein, sie jedes Quartal zurückzusetzen, um neu zu beginnen.

2. Sie haben an einer neuen Website gearbeitet und möchten neu beginnen. Vielleicht waren Sie mit der Erstellung eines Blogs oder einer Website beschäftigt, aber Sie sind mit den Anpassungen nicht zufrieden. Anstatt alles rückgängig zu machen, können Sie WordPress einfach zurücksetzen und schnell mit einem neuen Design beginnen.

3. Sie wollen die Website eines Kunden überarbeiten. Wenn der Kunde etwas ganz anderes möchte als das, was bereits vorhanden ist, müssen Sie WordPress auf dem Staging-Server zurücksetzen und von vorne beginnen.

4. Sie lernen WordPress in der Praxis kennen. Vielleicht haben Sie bereits versucht, eigene Plugins oder Themes zu entwickeln, oder Sie haben mit einem Einsteiger-Theme experimentiert. Vielleicht möchten Sie mit einer Neuinstallation von WordPress neu beginnen.

Tipp: Sie erstellen eine neue WordPress-Website? Ziehen Sie in Erwägung, den WordPress Website Design Dienst von WPBeginner zu beauftragen. Gegen eine geringe Gebühr hilft Ihnen unser Expertenteam dabei, eine Website mit einem einzigartigen und professionellen Design einzurichten.

Video-Anleitung

Subscribe to WPBeginner

Wenn Sie eine schriftliche Anleitung bevorzugen, lesen Sie einfach weiter.

Wie man eine WordPress Website neu startet und zurücksetzt

Der Neustart Ihrer WordPress-Website mag sich schwierig anhören, ist es aber nicht wirklich.

Wir werden Sie Schritt für Schritt durch den gesamten Rücksetzungsprozess führen.

Bevor Sie beginnen, ist es wichtig, ein vollständiges Backup Ihrer Website mit einem WordPress-Backup-Plugin zu erstellen. Dies ist wichtig für den Fall, dass Sie Ihre Website nach dem Neustart aus dem Backup wiederherstellen möchten.

Wir empfehlen, Duplicator für Backups zu verwenden. Damit können Sie ganz einfach On-Demand-Backups erstellen, mit denen Sie Ihre Website mit einem Klick wiederherstellen können.

Neustart Ihrer WordPress-Site mit Advanced WordPress Reset

Jetzt können Sie weitermachen und Ihre WordPress-Website neu starten. Für dieses Tutorial werden wir das Advanced WordPress Reset Plugin verwenden.

Zunächst müssen Sie das Advanced WordPress Reset-Plugin installieren und aktivieren. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Anleitung zur Installation eines WordPress-Plugins.

Sobald das Plugin aktiviert ist, müssen Sie in Ihrem WordPress-Dashboard zu Tools “ Advanced WP Reset gehen. Hier können Sie Ihre WordPress-Website neu starten, indem Sie einfach „reset“ in das Feld „Reset database“ eingeben.

Enter confirmation to reset your site

Sobald Sie den Text eingegeben haben, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche „Datenbank zurücksetzen“.

Wenn Sie Ihre Website zurücksetzen, werden Ihre Plugins und Themendateien nicht gelöscht. Allerdings werden alle Plugins deaktiviert, mit Ausnahme von Advanced WordPress Reset.

Sie können dann jedes Plugin nach dem Neustart Ihrer Website manuell aktivieren. Gehen Sie einfach auf die Seite Plugins “ Installierte Plugins in Ihrem WordPress-Dashboard und klicken Sie auf den Link „Aktivieren“ unter dem Namen des Plugins.

Activate plugins on your site after reset

Konfigurieren der benutzerdefinierten Rücksetzoptionen im erweiterten WordPress-Reset

Mit Advanced WordPress Reset können Sie nicht nur Ihre gesamte Website neu starten, sondern auch bestimmte Elemente auf Ihrer Website zurücksetzen, z. B. Kommentare oder den Uploads-Ordner bereinigen.

Um einzelne Dateien zurückzusetzen, gehen Sie in Ihrem WordPress Adminpanel auf Werkzeuge “ Erweitertes WP-Reset und klicken dann auf den Tab „Individuelles Zurücksetzen“.

Go to custom reset tab

Anschließend können Sie auf die Schaltfläche „Jetzt zurücksetzen“ klicken, um verschiedene Elemente auf Ihrer Website neu zu starten.

Wenn Sie z. B. mehrere Plugins oder Themes zum Testen verwendet haben und nun einen sauberen Start wünschen, können Sie alle Plugins und Themes löschen. Ebenso können Sie den Ordner „uploads“ und den Ordner „wp-content“ löschen.

Das Plugin bietet Ihnen auch verschiedene Optionen zum Zurücksetzen von Kommentaren auf Ihrer Website. Scrollen Sie einfach nach unten zum Abschnitt „Kommentare zurücksetzen“ in den Plugin-Einstellungen.

Reset comments on your site

Hier können Sie alle Kommentare, ausstehende Kommentare, Spam-Kommentare, gelöschte Kommentare, Pingbacks und Trackbacks mit einem einzigen Klick löschen.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Einstellungen Sie wählen sollen, empfehlen wir, diese Einstellungen unverändert zu lassen und stattdessen die Optionen zum Zurücksetzen auf den Standard zu verwenden.

Auf diese Weise sparen Sie Zeit beim Löschen einzelner Kommentare und können Ihre WordPress-Website neu starten.

Wir hoffen, dass dieses Tutorial Ihnen geholfen hat, zu lernen, wie man eine WordPress-Website schnell zurücksetzt. Vielleicht gefällt Ihnen auch unser ultimativer Leitfaden zur Beschleunigung von WordPress und unsere Liste der wichtigsten WordPress-Plugins für alle Websites.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

34 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Jiří Vaněk says

    Sometimes I only delete all tables from database. Then, after calling the domain in browser, a new installation will take place. This easy steps get my website to default state as well.

  3. Annissa says

    Hello :-) I was successful with the entire thing…except now I can’t get into WordPress. It doesn’t recognize my email. I think I signed up through Bluehost, that’s how I normally login, but when I try that it just takes me back to WordPress login. I can’t reset my password because it doesn’t even recognize my email. Any suggestions?

  4. Tonia Brauer says

    Ciao! I just attempted to reset my website. However, just as happened to Steve (comment from 2021), when I try to log back in it says my email is not registered on the site. How can I resolve this? Best, Tonia

  5. Steve says

    I reset my website and it kicked me out, and when I tried logging in again it says my email is not registered on the site. Did the reset delete my account information? How do I get it back if I cant log in to my website?

    • WPBeginner Support says

      Sadly, you would need to manually reset the content or find a different tool to keep the users.

      Admin

  6. Daniela Kemeny says

    Thank you for this it was great and worked perfectly. I want to restore the blog posts ONLY, not the theme, not the plugins, and nothing else from the database, only the blog posts. When resorting the database, it restores everything and the website goes back to what it was like before the reset. Is there a way to bring pack the blog posts only?
    thank you!

    • WPBeginner Support says

      You would need to have a backup of the posts to restore for what you’re wanting to do if you use this method.

      Admin

    • WPBeginner Support says

      It would depend on what you reset but the most likely culprit would be if your site has caching enabled that would be showing the old page.

      Admin

  7. Jake says

    I am getting a 500 internal error on my admin page, my website doesn’t work any longer, and I can not log into my dashboard AT ALL to attempt to fix any of this.

  8. Max says

    Hey. Thanks for the article. I reset my website and after that all options of editing it in dashboard dissapeared and i can’t do anything with the website now. I used a plugin to reset it. Do you know what can be done about it?

  9. Stephen says

    There is no „website reset“ on the Tool dashboard. Could there have been changes on the plugin or does this article need some updating?

    • WPBeginner Support says

      This plugin should still currently be working, you may want to ensure the plugin is active and you are an admin user on your site.

      Admin

  10. Anil says

    I have issue with images not loading in media gallery. I have tried resetting the file permissions using your blog, deactivating themes and plugins, changing hyperlinks as well, but problem persists. Will resetting the WordPress help??? Or is there any other way?? Please help

    • WPBeginner Support says

      You would want to reach out to your hosting provider, resetting your site would remove all of your content.

      Admin

  11. Dave Roeser says

    What a timely article. Thanks. I am new to WP (I did spend 40+ years as a mainframe systems programmer) and my encore career involves developing Adwords scripts for a small marketing company.
    We want to completely blow the site away and start from the beginning. I have downloaded the images and content he wants to save.
    What is the best way (or a best way) to delete everything (including the database) so we have a blank slate to start anew?
    Thanks,
    Dave

  12. Sonia Isotov says

    A friend of mine is having a heck of a time reestting the site-wide font. I’ve found your video on this but that didn’t help. He’s using a template he bought and can’t seem to be able to figure this out. It’s set to 12 and he wants 18 as the default. Any tips? thanks so much, Sonia :)

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.