Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Massen-Upload von WordPress-Mediendateien per FTP

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Möchten Sie WordPress-Mediendateien in großen Mengen per FTP hochladen?

Standardmäßig können Sie keine Mediendateien per FTP in WordPress hochladen. Dies kann für Website-Besitzer, die Zeit sparen wollen, indem sie viele Dateien auf einmal hochladen, frustrierend sein.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie WordPress-Mediendateien ganz einfach per FTP hochladen können.

How to Bulk Upload WordPress Media Files using FTP

Warum Bulk Upload WordPress Media-Dateien mit FTP

Meistens können Sie mit der Mediathek mehrere Dateien in großen Mengen auf Ihre WordPress-Website hochladen.

Klicken Sie einfach auf die Registerkarte „Dateien hochladen“ in der Mediathek und dann auf „Dateien auswählen“.

Bulk adding images using the WordPress media library

Es öffnet sich ein Popup-Fenster, in dem Sie so viele Mediendateien auswählen können, wie Sie möchten, und diese dann in WordPress hochladen können.

Eine andere Option ist, im WordPress-Dashboard auf Medien “ Neu hinzufügen zu gehen. Hier können Sie entweder Dateien per Drag-and-drop in die Mediathek ziehen oder auf „Dateien auswählen“ klicken und dann die Fotos, Bilder, Audio- oder andere Dateien auswählen, die Sie hochladen möchten.

Bulk upload WordPress media files

In den meisten Fällen ist dies alles, was Sie für den Massenupload von Dateien benötigen. Manchmal kann jedoch ein WordPress-Fehler auftreten, z. B. eine maximale Dateigröße, oder das Hochladen der Mediendateien kann lange dauern.

In diesem Fall können Sie Mediendateien immer per FTP hochladen. Das Problem ist, dass WordPress Dateien, die per FTP hochgeladen werden, nicht erkennt, sodass diese Mediendateien nicht im WordPress-Dashboard angezeigt werden.

Sehen wir uns also eine Lösung an, die es Ihnen ermöglicht, Mediendateien per FTP hochzuladen und diese Dateien dann im WordPress-Dashboard anzuzeigen.

Massen-Upload von Mediendateien in WordPress über FTP

Zunächst müssen Sie sich mit einem FTP-Client wie FileZilla mit Ihrer WordPress-Website verbinden. Wenn Sie dies noch nicht getan haben, lesen Sie unseren Leitfaden für Einsteiger, wie Sie Dateien per FTP auf Ihre WordPress-Website hochladen.

Nachdem Sie sich mit Ihrer Website verbunden haben, müssen Sie in Ihrem FTP-Client zum Ordner /wp-content/uploads/ gehen.

The FileZilla FTP client

Innerhalb des Ordners „uploads“ sehen Sie verschiedene Ordner für die Jahre und Monate. So speichert WordPress standardmäßig Mediendateien. Sie müssen also Ihre Mediendateien in den aktuellen Jahres- und Monatsordner hochladen.

Wenn dieser Ordner nicht existiert, können Sie ihn erstellen. Sie können zum Beispiel den Ordner „2024“ Ihres WordPress-Blogs öffnen und dann einen neuen Ordner „02“ für den Monat Februar erstellen.

Danach fügen Sie einfach alle Ihre Mediendateien in den Ordner ein. Beachten Sie jedoch, dass das Hochladen dieser Mediendateien je nach Größe der Dateien, Ihrem WordPress-Hosting-Anbieter und Ihrer Internetgeschwindigkeit eine Weile dauern kann.

Sobald Sie alle Bilder, Audio-, Video- oder andere Mediendateien in WordPress hochgeladen haben, können Sie sie in das WordPress-Dashboard importieren.

FTP-Medien-Uploads in WordPress sichtbar machen

An diesem Punkt haben Sie die Mediendateien erfolgreich auf den Server Ihrer Website hochgeladen. Wenn Sie jedoch Dateien mit FTP hochladen, speichert WordPress die Dateiinformationen nicht in seiner Datenbank. Das bedeutet, dass diese Mediendateien nicht im WordPress-Dashboard angezeigt werden.

Bringen wir das in Ordnung.

Als Erstes müssen Sie das Bulk Media Register Plugin installieren und aktivieren. Weitere Details finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress-Plugins.

Nach der Aktivierung müssen Sie zu Bulk Media Register “ Bulk Register gehen. Sie können nun das erste Dropdown-Menü öffnen und den Ordner auswählen, in dem Sie die Mediendateien per FTP hinzugefügt haben.

The Bulk Media Register WordPress plugin

Sie können das zweite Dropdown-Menü entweder auf „Alle Erweiterungen“ einstellen oder eine bestimmte Dateierweiterung auswählen.

Wenn Sie zum Beispiel nur PNG-Mediendateien importieren möchten, können Sie das Dropdown-Menü öffnen und „PNG“ auswählen.

Importing media files into the WordPress Media Library

Klicken Sie anschließend auf „Register auswählen“.

Das Plugin zeigt nun alle Mediendateien an, die Ihren Suchkriterien entsprechen. Markieren Sie einfach das Kästchen neben jeder Datei, die Sie importieren möchten.

Bulk importing media files in WordPress

Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche „Registrieren“. Bulk Media Register wird dann die ausgewählten Dateien in Ihre Medienbibliothek importieren.

Wenn Sie auf Medien „ Bibliothek gehen, sehen Sie alle Dateien, die Sie per FTP hochgeladen haben.

Importing images into the WordPress dashboard using FTP

Sie können nun diese Bilder, Audios und andere Mediendateien zu Ihren WordPress Beiträgen und Seiten hinzufügen.

Wir hoffen, dass dieser Artikel Ihnen geholfen hat, zu lernen, wie Sie WordPress-Mediendateien mit FTP massenhaft hochladen können. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unseren Leitfaden zu Geschwindigkeit und Leistung von WordPress oder für unsere Expertenauswahl der unverzichtbaren Plugins für Ihre Website.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

31 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

    • WPBeginner Support says

      If your hosting provider has a file manager you should be able to use that instead of FTP if you wanted.

      Admin

  2. Randy C says

    As of May 2022, the plug in listed hasn’t been updated in over a year, may not be comparable with the last 3 ver of WP and is heading towards being depreciated. Is there another that you recommend?

  3. Janek says

    Life saver! Thank you, even though the AddFromServer plugin has not been updated for a while I am running WP 5.7.2 an it worked perfectly. :-D

  4. James says

    Is there any alternative to this? This plugin is no longer supported in later releases of WP and I have tried finding another solution.

    • Andrew Marks says

      I’ve just used it with WordPress 5.4.2 and it worked fine, although it couldn’t bulk upload the 2,000 product images I needed in one go (the process appeared to timeout). To get it to work, I just uploaded the images in groups of 100-200 at a time.

      The plugin is no longer being maintained, so I would not leave it installed on a product website, but it is still fit for purpose.

  5. Dan says

    It seems this plugin no longer works, which is unfortunate.

    Here is what I get when installing it:

    “This plugin failed to load properly and is paused during recovery mode.”

    When having this installed, as an admin you will not be able to log in, only in recovery mode.

    This plugin has compatibility issues when used with more recent versions of WordPress.

    • WPBeginner Support says

      You would normally need to use a plugin like Regenerate thumbnails to have the other sizes created by your site

      Admin

  6. Olagist says

    My question now is, after importing the files to wordpress media, what is happen going to happen to the original one you imported, is it going to be deleted automatically after importation to the wp media

    Thanks.

    • WPBeginner Support says

      This method shouldn’t overwrite the images in your media library but it will add the images to your media library

      Admin

  7. scottio says

    The Add-From-Server plugin seems to be dead as of March 23 2018. You keep saying you’ve replaced the plugin. I don’t see where that applies here.

  8. Yacine says

    Hi,

    The plugin is no longer available …
    The notice „This plugin was closed on January 11, 2018 and is no longer available for download.“

  9. Sahil Malik says

    Can you guide me on how to develop price comparison website in WordPress? i mean A website that can show different price for a single product from different shopping websites

  10. Pantelis Koumelas says

    Thank you for this article.
    I wondering if it creates different copies of the same image but with different sizes as it happens I’m case of upload using wp media.

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.