Trusted WordPress tutorials, when you need them most.
Beginner’s Guide to WordPress
WPB Cup
25 Million+
Websites using our plugins
16+
Years of WordPress experience
3000+
WordPress tutorials
by experts

Wie man WordPress einfach auf eine neue Domain umzieht (ohne SEO zu verlieren)

Hinweis der Redaktion: Wir erhalten eine Provision für Partnerlinks auf WPBeginner. Die Provisionen haben keinen Einfluss auf die Meinung oder Bewertung unserer Redakteure. Erfahre mehr über Redaktioneller Prozess.

Möchten Sie Ihre WordPress-Website auf eine neue Domain umziehen?

Die Änderung des Domainnamens Ihrer Website kann sich erheblich auf Ihr SEO-Ranking auswirken und muss daher sehr sorgfältig durchgeführt werden.

Zwar lassen sich vorübergehende SEO-Schwankungen bei der Migration Ihrer Website auf eine neue Domain nicht vermeiden, aber Sie können die Auswirkungen minimieren und Ihren Suchverkehr und Ihre Rankings schnell wiederherstellen.

In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen, wie Sie WordPress auf eine neue Domain umziehen können, ohne dabei SEO zu verlieren.

Migrating a WordPress website to a new domain name without loosing SEO

Die Migration Ihrer WordPress-Website auf einen neuen Domainnamen kann beängstigend sein, muss es aber nicht. Wir sind hier, um Sie durch jeden Schritt des Prozesses zu begleiten.

Sie können auf einen der unten stehenden Links klicken, um zu einem bestimmten Schritt der Migration Ihrer WordPress-Website auf einen neuen Domainnamen zu gelangen:

Video-Anleitung

Subscribe to WPBeginner

Wenn Sie eine schriftliche Anleitung bevorzugen, dann lesen Sie einfach weiter.

Was Sie wissen sollten, bevor Sie die Domäne wechseln

Bevor Sie beginnen, sollten Sie einige Dinge wissen.

Die Umstellung auf eine neue Domäne wird sich vorübergehend auf Ihre Platzierung in den Suchmaschinen auswirken, da Google und andere Suchmaschinen sich auf die Änderungen einstellen müssen.

Ja, dies wird sich auch vorübergehend auf Ihren Suchverkehr auswirken. Bitte denken Sie daran, dass dies normal ist und bei allen Websites vorkommt, die zu einer neuen Domain wechseln.

Sie können jedoch die Auswirkungen auf die Suchmaschinenoptimierung drastisch verringern, wenn Sie diesen Leitfaden befolgen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre WordPress-Website auf einen neuen Domainnamen umziehen, die richtigen 301-Weiterleitungen einrichten und die Suchmaschinen benachrichtigen.

Bitte beachten Sie, dass diese Anleitung nicht für den Umzug einer WordPress-Website zu einem neuen Hoster gedacht ist. Hier geht es nur um den Wechsel eines Domainnamens. Der Prozess ist zwar ähnlich, aber es gibt ein paar zusätzliche Schritte. Diese zusätzlichen Schritte werden Ihnen helfen, Ihre SEO-Rankings und Ihren Traffic zu schützen.

Wenn Ihre alte Website auf WordPress.com läuft, müssen Sie stattdessen die Anweisungen in unserem Leitfaden für den Umzug von WordPress.com zu WordPress.org befolgen.

Vorab-Schritte: Was Sie für den Anfang brauchen

In dieser Anleitung gehen wir davon aus, dass Sie Ihre WordPress-Website auf oldsite.com eingerichtet haben und versuchen, sie auf newsite.com zu migrieren.

Wir gehen außerdem davon aus, dass Sie bereits ein WordPress-Hosting-Konto haben und mit Ihrem Webhosting-Kontrollpanel vertraut sind.

Sie müssen auch wissen , wie man einen FTP-Client wie FileZilla benutzt oder wie man Dateien mit der Dateimanager-App bearbeitet, die im Dashboard Ihres Hosting-Accounts verfügbar ist.

Falls Sie noch keinen Webhosting-Anbieter haben oder zu einem neuen wechseln möchten, empfehlen wir Ihnen Bluehost (ideal für kleine Websites und mit kostenloser Domain) und entweder SiteGround oder WP Engine (ideal für größere Websites oder Online-Shops).

Sobald Sie diese Dinge erledigt haben, können Sie mit dem Prozess beginnen!

Schritt 1: Erstellen Sie ein Vervielfältigungspaket für Ihre WordPress-Website

Als Erstes müssen Sie ein vollständiges Backup Ihrer WordPress-Website erstellen.

Mit dieser Sicherungskopie erstellen Sie dann ein Duplikat Ihrer Website, damit Sie die Weiterleitungen von Ihrer alten Domain zur neuen korrekt einrichten können.

Obwohl es viele WordPress-Backup-Plugins gibt, werden wir Duplicator verwenden, das beste WordPress-Backup- und Migrations-Plugin.

Hinweis: Es gibt auch eine kostenlose Version von Duplicator, die Sie für diese Migration verwenden können. Wir empfehlen jedoch ein Upgrade auf einen kostenpflichtigen Plan, um mehr Funktionen wie automatische Cloud-Backups, 1-Klick-Website-Wiederherstellung, einfachere Migrationen und mehr freizuschalten.

Beginnen wir mit der Installation und Aktivierung des Duplicator-Plugins auf Ihrer alten Domain. Weitere Details finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress-Plugins.

Sobald das Plugin aktiviert ist, fügt es einen Duplicator-Menüpunkt in Ihrem WordPress-Admin hinzu. Sie müssen auf das Duplicator-Menü und dann auf die Schaltfläche „Neu erstellen“ klicken, um ein neues Paket oder eine Kopie Ihrer WordPress-Website zu erstellen.

Create a new Duplicator package

Duplicator initialisiert nun den Back-Assistenten und weist diesem Paket automatisch einen Namen zu.

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um fortzufahren.

Duplicator package name

Duplicator führt nun einige Tests durch, um festzustellen, ob alles in Ordnung ist. Wenn das Plugin ein Problem findet, erhalten Sie eine Warnung mit Anweisungen.

Wenn alle Punkte mit „Gut“ markiert sind, klicken Sie auf die Schaltfläche „Erstellen“.

Duplicator build package

Das Plugin beginnt nun mit der Erstellung eines Duplikatpakets Ihrer Website-Dateien. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern, je nach Größe Ihrer Website.

Sobald Sie fertig sind, sehen Sie die Option „Herunterladen“. Wenn Sie darauf klicken, haben Sie die Möglichkeit, beide Dateien herunterzuladen oder das Installationsprogramm und das Archiv (zip) separat herunterzuladen.

Duplicator download both files

Wählen Sie „Beide Dateien“, um sie auf Ihren Computer herunterzuladen.

Die Archivdatei ist eine vollständige Kopie Ihrer WordPress-Dateien. Sie enthält Ihre WordPress-Themes, Permalink-Einstellungen, Plugins, Uploads und alle anderen Dateien, die von WordPress-Plugins erstellt wurden.

Das Installationsskript ist eine PHP-Datei, die die WordPress-Migration durch Entpacken der Archivdatei automatisiert und ausführt.

Schritt 2: Erstellen Sie eine Datenbank für Ihren neuen Domainnamen

Bevor Sie Ihre WordPress-Site auf die neue Domain verschieben, benötigen Sie eine neue SQL-Datenbank, um WordPress auf Ihrer neuen Domain zu entpacken.

Wenn Sie bereits eine Datenbank erstellt haben, können Sie diesen Schritt überspringen.

Um eine Datenbank zu erstellen, müssen Sie das cPanel-Dashboard Ihres Hosting-Accounts aufrufen, nach unten zum Abschnitt „Datenbanken“ scrollen und dann auf das Symbol „MySQL-Datenbanken“ klicken.

Wir werden Ihnen zeigen, wie Sie es bei Bluehost finden, aber die grundlegenden Anweisungen sind die gleichen und sollten für alle Hosting-Anbieter gelten.

Loggen Sie sich in das Dashboard Ihres Bluehost-Kontos ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Einstellungen“ unter Ihrer Website.

Bluehost site settings

Wechseln Sie in den Einstellungen Ihrer Website auf die Registerkarte „Erweitert“.

Scrollen Sie ein wenig nach unten zum Abschnitt cPanel und klicken Sie auf „Verwalten“.

Bluehost cPanel

Dadurch wird das cPanel-Dashboard geöffnet.

Blättern Sie zum Abschnitt Datenbanken und klicken Sie auf die Option „MySQL-Datenbanken“.

Bluehost cPanel MySQL Databases

Hinweis: Ihr Hosting-Kontrollzentrum sieht möglicherweise etwas anders aus als auf den Screenshots. Sie sollten jedoch immer noch einen Abschnitt Datenbanken mit einer Option zum Erstellen einer neuen Datenbank finden können.

Geben Sie einfach einen Namen für Ihre Datenbank ein und klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Datenbank erstellen“.

Bluehost cPanel create MySQL database

cPanel wird nun eine neue Datenbank für Sie erstellen. Danach müssen Sie nach unten zum Abschnitt MySQL Users scrollen.

Geben Sie dann einen Benutzernamen und ein Passwort für Ihren neuen Benutzer ein und klicken Sie auf die Schaltfläche „Benutzer erstellen“. Bewahren Sie den Benutzernamen und das Passwort an einem sicheren Ort auf.

Bluehost cPanel add MySQL database username and password

Der neue Benutzer, den Sie soeben angelegt haben, hat immer noch keine Berechtigung für die Arbeit an der Datenbank. Das wollen wir ändern.

Blättern Sie nach unten zum Abschnitt „Benutzer zur Datenbank hinzufügen“. Wählen Sie zunächst den von Ihnen erstellten Datenbankbenutzer aus dem Dropdown-Menü neben dem Feld „Benutzer“. Wählen Sie dann die neue Datenbank, die Sie gerade erstellt haben, und klicken Sie auf die Schaltfläche „Hinzufügen“.

Bluehost cPanel Add user to database

Als nächstes werden Sie aufgefordert, die Berechtigungen für den Benutzer auszuwählen.

Wählen Sie „Alle Berechtigungen“ und klicken Sie auf die Schaltfläche „Änderungen vornehmen“, um fortzufahren.

Bluehost cPanel MySQL database user privileges

Ihre Datenbank ist nun fertig und kann für den Umzug von WordPress auf den neuen Domainnamen verwendet werden.

Notieren Sie sich unbedingt den Namen der Datenbank, den Benutzernamen und das Passwort. Sie benötigen diese Informationen im nächsten Schritt.

Schritt 3: Entpacken Sie WordPress auf Ihrem neuen Domainnamen

Nun müssen Sie die Duplicator-Dateien, die Sie zuvor heruntergeladen haben, auf Ihren neuen Domainnamen hochladen.

Das Duplicator-Paket enthält auch Ihre WordPress-Installation. Das bedeutet, dass Sie WordPress nicht auf Ihrer neuen Domain installieren müssen.

Stellen Sie zunächst mit einem FTP-Client eine Verbindung zu Ihrem Domainnamen her. Vergewissern Sie sich nach der Verbindung, dass das Stammverzeichnis Ihrer Website völlig leer ist.

Danach können Sie das Archiv und die Installationsdateien in das Stammverzeichnis hochladen. Dieses wird normalerweise public_html genannt.

Upload Duplicator files to new domain name

Sobald beide Dateien hochgeladen sind, können Sie WordPress entpacken.

Öffnen Sie eine neue Browser-Registerkarte und rufen Sie die folgende URL auf:

http://example.com/installer.php

Vergessen Sie nicht, example.com durch Ihren neuen Domänennamen zu ersetzen. Dadurch wird der Migrationsassistent von Duplicator gestartet.

Duplicator installer wizard

Das Installationsprogramm sucht nach der Archivdatei und wählt dann auf dem Bildschirm automatisch die gewünschten Optionen aus.

Blättern Sie ein wenig nach unten, um die Informationen für die Datenbank einzugeben, die Sie im vorherigen Schritt erstellt haben.

Duplicator add database info

Darunter zeigt Ihnen Duplicator automatisch die URL Ihrer alten und Ihrer neuen Domain an.

Wenn alles gut aussieht, klicken Sie auf die Schaltfläche „Validieren“, um fortzufahren.

Duplicator validate details

Duplicator wird nun versuchen, mit den von Ihnen angegebenen Informationen eine Verbindung zur Datenbank herzustellen.

Bei Erfolg wird Ihnen ein Validation Pass angezeigt. Andernfalls erhalten Sie eine Warnung mit Hinweisen zur Behebung des Problems.

Duplicator validation passed

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um fortzufahren.

Duplicator beginnt nun, Ihre WordPress-Website zu importieren. Sobald der Import abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Erfolgsmeldung mit einer Schaltfläche für den Admin-Login.

Duplicator migration finished

Duplicator wird die URLs automatisch auf Ihren neuen Domainnamen aktualisieren. Sie können nun auf die Schaltfläche „Admin Login“ klicken, um die nächsten Schritte abzuschließen.

Schritt 4: Permanente 301-Umleitungen einrichten

Der nächste Schritt besteht darin, Nutzer, die von Ihrer alten Domäne kommen, auf die neue Domäne zu verweisen. Dies geschieht durch die Einrichtung von 301-Weiterleitungen.

301-Weiterleitungen sind sehr wichtig für die Suchmaschinenoptimierung und die Benutzerfreundlichkeit. Wenn Sie diese hinzufügen, können Sie Nutzer und Suchmaschinen automatisch auf Ihren neuen Domainnamen umleiten.

Mit anderen Worten: Wenn jemand auf einen Beitrag oder eine Seite auf Ihrer alten Domain gelangt, wird er automatisch auf denselben Beitrag oder dieselbe Seite auf Ihrer neuen Domain weitergeleitet, anstatt einen 404-Fehler zu sehen.

Um Ihre Weiterleitungen beizubehalten, müssen Sie Ihre alte WordPress-Installation aktiv lassen, damit sie weiterhin auf die neue, gerade erstellte Installation umleiten kann.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die Weiterleitungen einzurichten. Die erste Methode ist einfach und erfordert nur ein paar Klicks. Bei der zweiten Methode müssen Sie die Dateien manuell bearbeiten.

Methode 1: Einrichten von 301-Weiterleitungen mit All in One SEO

Für diese Methode benötigen Sie All in One SEO (AIOSEO). Es ist das beste WordPress-SEO-Plugin auf dem Markt und ermöglicht Ihnen die einfache Optimierung Ihrer WordPress-Website für SEO.

Zunächst müssen Sie das All in One SEO-Plugin auf Ihrer alten Domain installieren und aktivieren. Weitere Einzelheiten finden Sie in unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation eines WordPress-Plugins.

Hinweis: Sie benötigen mindestens die Pro-Version des Plugins, um auf das Redirect Manager Addon zugreifen zu können. Sie können AIOSEO auch auf Ihrer neuen WordPress-Website ein richten, um Ihre Suchmaschinenplatzierungen und Ihren Traffic noch weiter zu steigern.

Nach der Aktivierung auf Ihrer alten Domain müssen Sie die Seite All in One SEO “ Redirects besuchen und auf die Schaltfläche „Activate Redirects“ klicken.

Activate redirects

Als Nächstes müssen Sie auf die Registerkarte „Full Site Redirect“ wechseln und den Schalter „Relocate Site“ aktivieren.

Danach müssen Sie Ihren neuen Domänennamen neben der Option „In die Domäne verlagern“ eingeben.

Full site redirect

Vergessen Sie nicht, auf die Schaltfläche „Änderungen speichern“ zu klicken, um Ihre Einstellungen zu speichern.

Methode 2: Manuelles Einrichten von Umleitungen zu einer neuen Domäne

Bei dieser Methode müssen Sie die WordPress-Datei .htaccess auf Ihrer alten Domain bearbeiten.

Zuerst müssen Sie sich per FTP mit Ihrer alten Website verbinden und die .htaccess-Datei bearbeiten.

Diese befindet sich im selben Verzeichnis wie Ihr wp-includes- oder wp-admin-Ordner. Öffnen Sie die .htaccess-Datei und fügen Sie die folgenden Codezeilen ganz oben ein:

#Options +FollowSymLinks
RewriteEngine on
Unchanged: RewriteRule ^(.*)$ http://www.newsite.com/$1 [R=301,L]

Ersetzen Sie im obigen Code newsite.com durch Ihre neue Domain.

Sobald Sie diese Änderungen vorgenommen haben, besuchen Sie Ihren alten Domänennamen. Sie sollten automatisch zur neuen Domäne weitergeleitet werden.

Wenn dies nicht der Fall ist, bedeutet das, dass die Umleitung nicht richtig eingerichtet ist und Ihr Server wahrscheinlich keine Umleitungsregeln unterstützt. Wenden Sie sich an das Support-Team Ihres Webhosting-Unternehmens, um die RewriteEngine zu aktivieren.

Schritt 5: Benachrichtigen Sie Google über Ihre neue Domain

Nachdem Sie WordPress auf einen neuen Domainnamen umgezogen und Weiterleitungen eingerichtet haben, ist es nun an der Zeit, Google über Ihre Adressänderung zu informieren. So kann Google Ihre neue Website-Domain schnell finden und sie in den Suchergebnissen anzeigen.

Zunächst müssen Sie sicherstellen, dass Ihre neue und Ihre alte Domain in der Google Search Console als zwei verschiedene Eigenschaften hinzugefügt werden. Siehe Schritt 1 in unserem Leitfaden zur Google Search Console für eine Anleitung.

Als Nächstes müssen Sie den alten Domainnamen als aktive Eigenschaft im Dashboard Ihres Google Search Console-Kontos auswählen.

Select old domain

Klicken Sie anschließend in der linken Spalte auf das Menü Einstellungen.

Nun können Sie auf das Tool „Adressänderung“ klicken.

Change of Address

Nun müssen Sie Ihre neue Domain im Abschnitt Google aktualisieren auswählen.

Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Validieren & Aktualisieren“.

Add new address to change of address

Das war’s schon. Google bestätigt nun, dass Ihre alte Domain auf die neue Domain umgeleitet wird und speichert Ihre Änderungen.

Auf dem nächsten Bildschirm zeigt die Google Search Console einen Assistenten an, der Sie Schritt für Schritt durch den Antrag auf Adressänderung führt.

Benachrichtigen Sie Ihre Benutzer über den neuen Domänennamen

Auch wenn die 301-Weiterleitungen ihre Aufgabe erfüllen, ist es immer gut, eine öffentliche Ankündigung der Migration zu machen.

Sie können dies tun, indem Sie einfach einen Blog-Beitrag über Ihre neue Website schreiben und ihn auf Ihren Konten in den sozialen Medien teilen.

Wenn Sie einen E-Mail-Newsletter oder Push-Benachrichtigungen abonniert haben, sollten Sie auch an diese eine Ankündigung senden.

Dies kann in vielerlei Hinsicht hilfreich sein.

In erster Linie werden sich Ihre Nutzer eher an die neue Domäne erinnern, wenn sie davon lesen.

Zweitens können Sie Ihre Nutzer bitten, Ihnen mitzuteilen, ob sie Fehler entdecken. Sie allein können Ihre Website nicht in allen verschiedenen Browsern oder Systemumgebungen testen. Es ist immer hilfreich, ein frisches Paar Augen zu haben, das sich die Sache ansieht.

Wir hoffen, dass diese Anleitung Ihnen geholfen hat, Ihre WordPress-Website auf einen neuen Domainnamen umzuziehen. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Anleitung, wie Sie eine kostenlose E-Mail-Domain erhalten, oder für unsere Expertenauswahl der besten Telefondienste für Unternehmen.

Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen hat, dann abonnieren Sie bitte unseren YouTube-Kanal für WordPress-Videotutorials. Sie können uns auch auf Twitter und Facebook finden.

Offenlegung: Unsere Inhalte werden von unseren Lesern unterstützt. Das bedeutet, dass wir möglicherweise eine Provision verdienen, wenn Sie auf einige unserer Links klicken. Mehr dazu erfahren Sie unter Wie WPBeginner finanziert wird , warum das wichtig ist und wie Sie uns unterstützen können. Hier finden Sie unseren redaktionellen Prozess .

Avatar

Editorial Staff at WPBeginner is a team of WordPress experts led by Syed Balkhi with over 16 years of experience in WordPress, Web Hosting, eCommerce, SEO, and Marketing. Started in 2009, WPBeginner is now the largest free WordPress resource site in the industry and is often referred to as the Wikipedia for WordPress.

Das ultimative WordPress Toolkit

Erhalte KOSTENLOSEN Zugang zu unserem Toolkit - eine Sammlung von WordPress-bezogenen Produkten und Ressourcen, die jeder Profi haben sollte!

Reader Interactions

508 KommentareEine Antwort hinterlassen

  1. Syed Balkhi says

    Hey WPBeginner readers,
    Did you know you can win exciting prizes by commenting on WPBeginner?
    Every month, our top blog commenters will win HUGE rewards, including premium WordPress plugin licenses and cash prizes.
    You can get more details about the contest from here.
    Start sharing your thoughts below to stand a chance to win!

  2. Vikram says

    The installer.PHP Setup is giving 503 Internal Error Or Mis configuration on clicking on next after giving database details in installer.PHP

  3. Jon Wilson says

    Thanks, it worked perfectly, and my new site is up and running!
    The UIs have changed a bit so the screen shots could be updated, but it’s easy enough to figure out. The deleting the database thing is a little scary and confusing. I created a new database and installed it there, which worked well. Otherwise it might have deleted my existing (now old) database and re-written it. I wanted to leave the whole old site intact until the new site was up and then do the 303 redirect. Google’s Search Console UI has also been updated, but that’s easy enough to figure out through a quick google search.

  4. Aditya says

    It Means That We Should have a New Host For The New SIte to which we are moving ..can we do it with The same hosting on which the old site is

  5. Karan Bhagat says

    Ooops, I am sorry I forgot to ask something in my previous comment, do I need to add newsite.com to my webmaster and analytics separately or will it track the old one ?

  6. Karan Bhagat says

    Now this is what I call as perfection, did it in less than 15 minutes, no issues, working properly yet and hope no problem arrives even in future as well.

    A big thanks to WPBeginner team.

  7. Brooke Browne says

    This is great, thank you! I’m happy to see the plugin you recommend is still alive and kicking, so many years after posting this.
    One question I have is if I need to do anything different given my scenario. I have the live old domain, and I have a live dev site that is just simply not indexed. The dev site is the one I want to push to the new domain, so I figured I could skip updating the old domain altogether. It’s fine to just do this process with devwww.olddomain.com > newdomain.com, right?
    I’m just the web designer and recently lost my developer, so this is all new to me, and scary. Thanks!

  8. Jasmine says

    Hi, I want to transfer my blog post from 2 old different niche sites to 1 new authority site. The 2 old niche websites have always been in maintenance mode but register with GWMT.

    With that being said, after I transfer my 20+ post total to the new site,
    Do I have to still do 301 directs and notify Google of change of address even though it hasn’t been indexed?

  9. Sugianto says

    Nice post. help me a lot. but now i got new problem after do redirect. i move my old site to new sub-domain name. Now i want to install new fresh wordpress to my old domain name but after instalation when i want to access wp login area, there still login to my new sub-domain site. how to fix that? please help

  10. umukub says

    If i have oldsite as deindex search engine, then I make redirect to new site. Whats the new site will have impact deindex like old site ?

  11. Badger says

    I’ve spent the past year as managing editor of a reasonably popular academic blog. I’m thinking of using duplicator to create a copy of the blog to be stored secretly on a subdomain of my own personal website. That way, I can show prospective employers a record of my editorial work. Do you anticipate this causing any problems for the actual blog as long as I tell search engines not to index the duplicate and don’t set up 301 redirects or notify google?

    • WPBeginner Support says

      You can do that but search engines may still crawl your website. To be extra cautious we would recommend you to password protect the entire subdomain with .htaccess. This way search engines will not be able to crawl it and you can send a link along with username and password to anyone.

      Admin

  12. Karan Bhagat says

    Hey,
    I have a confusion. Suppose I own a site oldsite and I have migrated it to newsite by redirecting it and the oldsite domain name is about to expire, do I need to renew it every year along with the newsite.com ?

  13. Andy says

    quick question do you know what happens to Facebook likes to individual posts if I change domains and make the 301 redirect for the old one.
    Do they carry over as it is a 301 redirect or will the like count drop to zero?

  14. Carol Faughnan says

    Hi i transferred a subdomain to the main domain and the home page is without the subdomain prefix but the rest of the pages still have the prefix in place. How do I remove it? And do I still need to redirect the URLs in webmaster?

    • Mathieu says

      Thanks. Another question: you say that the search engine rankings will be temporary affected. How great is the loss in organic visits and how long does it last?

  15. Mathieu says

    Thanks you for such a comprehensive and easy guide. One question: how long do you advise keeping the old domain/site after switching to the new domain?

  16. Tauseef says

    I have a wordpress.org blog. Now I changed from .com to .org, I was getting anywhere from 4,000 to 400 traffic per day. After the change over I’m lucky to get 160 max and When I went from .com to .org the domain is the exact same one.
    why would this be? My domain is still .com, I just changed from wordpress.com to wordpress.org

  17. Alex Sol says

    Okay, I know this is an old article but I hope I can still get a reply ;)

    1. I am thinking of moving blog.old-domain,com to newdomain.com… So is duplicator going to change all links properly? For instance, if the old site had an article: blog.old-domain.com/this-is-article, will it be now created as newdomain.com/this-is-article ?

    2. Once I redirect using 301, should I do anything with the content on the old site? Should I leave it or delete it? If I do leave it, I guess I have to keep renewing the old domain as well?

    Thanks!

  18. stew7645 says

    Thanks, I found this guide extremely useful and well explained. Managed to move my site from one domain to another in about an hour

  19. Christian Locke says

    great tutorial, major time saver. I notified Google of the changes through the webmaster tools and it was a breeze. Just want to ask, do you recommend also doing the same thing in Bing webmaster tools? I don’t really put much emphasis on Bing in general but if it would help somehow, I would do it. The process is more complicated and if it can be avoided that’s really what I want to hear but if it’s a good idea, I will take the time to do it. Thanks for offering us this tutorial and taking the time to reply to our questions! :-)

  20. Joe says

    This article was definitely not written for a beginner. I got stuck around here: „Make sure that the root directory, or the directory where you want to copy your website is completely empty. “ What is the root directory? Then I don’t know what credentials to use to log in anyway.

  21. markyh2904 says

    Sorry I’m late to the party but I’ve only just come across this post when looking how to move one of my WP sites :)
    I have been penalised by G (penguin 3) on one of my music sites as I stupidly bought too many bad link packages from fiverr a few years ago and my domain is just considered spammy now.
    Will this work if I want to swap my site content to a new domain BUT not 301 my old site to the new site? And if so,should I de-index my old site immediately after the transfer or before?
    Thank you in advance

  22. Hicham Alaoui says

    Hello,

    I displaced my website „http://www.mywebsite.com“ to „http://www.mywebsite.com/blog“ and after a few months, I displaced posts as before and I deleted all content from /blog.

    The problem is that Google still reference the same article as duplicate content, I do the redirection links manually, but there are more than 9000 links deemed not found, I will not finish!

    I tried to solve this problem with the tool of Yoast „https://yoast.com/wp-content/permalink-helper.php,“ but either it doesn’t work for me, or that I haven’t understand how.

    Do you have a solution please?

    Thank you.

  23. WPBeginner Staff says

    If your temporarily URL was public and you didn’t block search engines, then there is a chance that search engines may have crawled the URL. Sometimes a URL may not appear in search index but is still out there and can appear at any time. So you should setup a 301 redirect just to be safe.

    On the other hand, if you are pretty sure that it was not crawled or indexed by search engines then you don’t need to set up 301 redirect.

    As for step 2. please see our guide on how to use FTP to upload or edit WordPress files.

  24. Chad says

    If I am just moving from a temporary URL to my permanent URL, should I still do a 301 redirect? Also, if I didnt submit the site to GWT’s yet, I assume I don’t have to change address in GWT’s, just submit to GWT’s after the domain transfer is done, correct? Lastly, in the middle of step 2 above, „Next you need to open your FTP and connect to your new site“….what dose this mean exactly? Open FTP and connect to what? Thanks anyone, pretty newbie here.

    • Beth Terry, CSP says

      Thank you! You guys are great! I’m a little ahead of the game and did some things out of order. I moved all content to a newly redesigned blog site at a subdomain Then I switched around the theme, etc on the WP.com blog.

      I already own the name of my active blog and have been using that for 7 years at the dot com site. So I do have some readers and a ton of content and I have it linked to Twitter and LinkedIn.

      I would think that pointing CactusWrangler to my new subdomain blog should bring my indexing and followers with it, but maybe not. All the content and media is on the new site. I did it all with Jetpack plug in… So am I just ready to tell GoDaddy my new DNS information? Unfortunately, Jetpack’s WP support is out till Sept 24!

      Yikes ! My goal is to make my website and blog look similar so the linking back and forth is smooth and congruent. Once I get this done, I need to switch the themes on the main website which is an active site since 1998.

      I dont‘ know how you do this for a living! My eyes are bleary and my brain is mush! ;-D

  25. Beth Terry, CSP says

    Does this also apply to moving from WP.com to WP.org? I created a subdomain on my website for my blog so I could create a new design. I have had a blog on WP.com and moved the content to the new design. Now I have two identical sites and I need to shut down the .com one before google marks my new one as fake. I’m trying to figure out the next steps. I haven’t technically gone „live“ with the subdomain yet, so my URL for the blog still points to the .com site. The comment below about subdomains concerns me. Is there something I need to watch out for?

    I know I’m about 3 steps away from solving this, just not sure how to proceed. Thanks for an informative article!!

  26. David says

    I was dreading moving my wife’s large site to a new URL. Your instructions are the clearest I could find and the process was not so bad after all. Thanks so much. Best of all, it all works. Still have a few page titles, and SEO settings to manually change. Now I don’t have quite the depth of gratitude in the bank with my wife as I had hoped for, but that’s all for the best, I suppose.

  27. Keshav says

    Hi, I want to move my wordpress blog from blog.yoursite.com to news.yoursite.com Also, I want to change the URL structure from /postname to /post_id/postname

    How shall we proceed with this for URL redirection?

  28. Alberto says

    Hi!
    I have a multisite install. I want to move just one website from that installation.
    I already have the new website up and running and just need to make the 301 redirects.
    The website I’m moving is oldsite.com/the-site and I’m moving it to newsite.com
    How can I do this without redirecting all the websites in the multisite installation?

  29. WPBeginner Staff says

    No, if your users can still access your site and posts at the same URLs as they did before then you need to set up 301 redirection. But if they can’t then this means search engines cant do that either. That way you will be losing a lot of traffic and your search rankings as well.

    • Susan Finch says

      Well, since the old domain will simply be a redirect to the new one, this can be problematic since results are all absolute in search engines. Guess I have some 301s to create. Thank you for the quick reply.

  30. Vishal Kumar says

    Simple yet effective… Thanks WPBegginner team.

    I have one more query.. It has been 20 days i have moved my site to the new domain successfully by following the above steps. Now given that the old domain is still live and redirects users to new domain, should i consider deleting the old domain data to avoid duplication penalties. Kindly suggest…

  31. Tim Ludy says

    Great resource thanks! Is there a way to only redirect the blog articles and not the entire site? We’re creating a whole new website for one area of a business so only some of the old websites pages are switching to the new site and the rest are staying on the old site.

  32. Hieu Nguyen says

    Excellent! Just what I’m searching.

    But if I don’t want to move the WP site, is it possible to just change the URL only?

    • Shah Jahan says

      Hi, Thanks for the reply, i have added the code,

      RewriteCond %{HTTP_HOST} !^subdomain.olddomain.com$ [NC]

      RewriteRule ^(.*)$ http://www.newdomain.com/$1 [R=301,L]

      now when i try to access subdomain.olddomain.com it redirects to newdomain.com/subdomain.olddomain.com

  33. Shah Jahan Labar says

    I have some sub domains, when i tries to apply the redirect rule my subdomains also got redirected .

  34. Kasa says

    What about redirecting subdomain to new different domain?
    Is process the same, as you cant change address for subdomain in webasters tools.

Eine Antwort hinterlassen

Danke, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Bitte beachte, dass alle Kommentare nach unseren kommentarpolitik moderiert werden und deine E-Mail-Adresse NICHT veröffentlicht wird. Bitte verwende KEINE Schlüsselwörter im Namensfeld. Lass uns ein persönliches und sinnvolles Gespräch führen.